Short 360

Short 360
Short 360
Short 360-100 Streamline Aviation
Short 360-100 Streamline Aviation
Typ: Verkehrsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Short Brothers
Erstflug: 1. Juni 1981
Indienststellung: 1982
Produktionszeit: bis 1991
Stückzahl: 164

Die Short 360 (auch: Shorts 360) ist ein für 36 Passagiere ausgelegtes Kurzstrecken-Passagierflugzeug des ehemaligen britischen Flugzeugherstellers Short Brothers.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Shorts 360 der Aerocondor auf dem Flughafen Madeira

Am 10. Juli 1980 kündigte Short eine verbessertes Muster der Short 330 an, die SD3-60, später Short 360. 6 Monate vor dem Zeitplan hob die erste Testmaschine (G-ROOM) am 1. Juni 1981 zum Erstflug ab. Zu diesem Zeitpunkt waren die Hauptkonkurrenten Saab SF-340, Embraer EMB 120, de Havilland Canada DHC-8 und ATR 42, noch nicht geflogen. Fast 14 Monate später startete auch das zweite Testflugzeug (F-WIDE).

Am 11. November 1982 ging die erste Short 360 an Suburban Airlines. Nachdem die Produktion so weit angelaufen war, dass alle 14 Tage ein Flugzeug die Werkshallen verließ, begann der alte 330-Kundenstamm, die 360 zu kaufen. Als Antrieb dienten weiterhin 2 Propellerturbinen Pratt & Whitney PT6A-25B mit je 862 kW (1'172 PS) Leistung. Diese zeichneten sich durch ihre Wirtschaftlichkeit aus.

Im November 1985 führte Short die 360 Advanced ein. Sie hatte einen stärkeren Antrieb (2 Propellerturbinen Pratt & Whitney PT6A-65AR mit je 1'062 kW (1'444 PS) Leistung). Später benannte man das Muster in Short 360-200 um, weshalb alle vorher produzierten Maschinen die Bezeichnung Short 360-100 erhielten. Die ersten beiden 360-200 gingen an Thai Airways.

Im Februar 1987 wurde eine weitere Version veröffentlicht, die Short 360-300. Sie erhielt 2 Propeller-Turbinen Pratt & Whitney PT6A-67R und 6-Blatt-Propeller als Antrieb. Außerdem wurden die Flügelstreben und Triebswerksgondeln überarbeitet. Die erste 360-300 ging an Philippine Airlines.

Kurz darauf entwickelte Short die Frachtversion 360-300F. Sie konnte 5 LD3-Container/-Paletten mit einem Gesamtgewicht von bis zu 4.536 kg aufnehmen. 1989 ging die erste 360-300F an Rheinland Air Service und im Juni 1991 eine weitere. Dies war auch die letzte Short 360, die ausgeliefert wurde. Bis zur Produktionseinstellung wurden 164 Flugzeuge hergestellt.

Konstruktion

Die Short 360 konnte bis zu 36 Passagiere aufnehmen. Dazu wurde der Rumpf der 330 um 91 cm und die Tragflächen verlängert. Des Weiteren erhielt die 360 ein komplett neues Heck mit einem ungeteilten Seitenleitwerk. Gedacht war diese Maschine für den Zubringerbetrieb im Entfernungsbereich von 200 bis 250 km. Aufgrund der relativ geringen Flughöhe von nur 3.050 m konnte auf eine Druckbelüftung verzichtet und damit Kosten gespart werden. In dem Rumpf, dessen Aerodynamik verbessert wurde, vergrößerte man den Raum für Gepäck. Man merzte damit eine große Schwäche der Short 330 aus.

Versionen

  • 360-100 – Stammversion, P&W PT6A-65
  • 360-200 - P&W PT6A-65AR
  • 360-300 - P&W PT6A-67AR, Autopilot
  • 360-300F - Frachtversion

Technische Daten

Kenngröße Daten der Short 360-100
Besatzung: 2 Piloten
Spannweite: 22,81 m
Länge: 21,59 m
Höhe: 7,21 m
tragende Fläche: 42,18 m²
Leermasse: 7’666 kg
max. Startmasse: 11'793 kg
max. Geschwindigkeit: 393 km/h
Reichweite bei Reisegeschwindigkeit mit maximaler Nutzlast: 806 km
Dienstgipfelhöhe: 3'050 m
Triebwerke: 2 Propeller-Turbinen Pratt & Whitney Canada PT6A-65R mit je 990 kW (1'327 PS) Leistung

Literatur

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Short 360 — Shorts 360 авиакомпании Air Seychelles в аэропорту о. Праслен Тип …   Википедия

  • Short 360 — Vue de l avion Rôle Transport Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Short 360 — Infobox Aircraft name= Short 360 (SD3 60) type = transport aircraft manufacturer=Short Brothers caption= An Air Seychelles Short 360 first flight= 1 June 1981 introduced= 1981 retired= primary user= Air Cargo Carriers more users = Emerald Airways …   Wikipedia

  • Short 330 — Short 330 …   Deutsch Wikipedia

  • Short Brothers (Flugzeughersteller) — Short Brothers (auch Shorts) war ein britischer Flugzeughersteller, dessen Nachfolger gegenwärtig in Belfast angesiedelt ist. Shorts gilt als die erste Flugzeugfirma der Welt und war ein bedeutender Hersteller von Flugbooten während des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Short 330 — (SD3 30) …   Википедия

  • Short C-23 — Shorts C 23 Sherpa, die militärische Variante der Shorts 330 Die Short 330 (auch Shorts 330) ist ein Kurzstrecken Passagier und Frachtflugzeug des ehemaligen britischen Flugzeugherstellers Short Brothers. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Short 330 — Infobox Aircraft name= Short 330 (SD3 30) type = Transport airplane manufacturer=Short Brothers caption=A Short 330 of Mississippi Valley Airlines at Minneapolis Saint Paul International Airport in 1985 first flight= 22 August 1974… …   Wikipedia

  • Short Calcutta — Die Short S.8 Calcutta war ein als Doppeldecker ausgelegtes Flugboot des britischen Herstellers Short Brothers aus den 1920er Jahren. Es konnte bis zu fünfzehn Passagiere befördern und wurde vorwiegend zwischen Europa und Indien eingesetzt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Short Rangoon — Die Short S.8 Calcutta war ein als Doppeldecker ausgelegtes Flugboot des britischen Herstellers Short Brothers aus den 1920er Jahren. Es konnte bis zu fünfzehn Passagiere befördern und wurde vorwiegend zwischen Europa und Indien eingesetzt.… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»