Vigintisexviri


Vigintisexviri

Die Vigintisexviri (Singular Vigintisexvir) waren ein collegium von einfachen Richtern und Beamten (magistratus minores), die in der römischen Republik, noch bevor sie in den cursus honorum eintraten, gewisse öffentliche Aufgaben (u. a. Münzprägung, Straßenbau, Stadtreinigung, Strafvollzug) zu erledigen hatten. Der Name bedeutet wörtlich 26 Männer. Mit 18 Jahren konnte man Mitglied werden. Seine Mitglieder bestanden aus:

In der Republik hatten die Vigintisexvirate als Sprungbrett für die eigene Karriere im öffentlichen Dienst für die Söhne von Senatoren gedient. Gaius Iulius Caesar hatte als curator viarum gearbeitet und als solcher Teile der Via Appia wiederherstellen lassen.

Während Augustus' Prinzipat beschloss der Senat im Jahr 13 ein senatus consultum, das die Beteiligung der zwei Kuratoren für die Straßen außerhalb Roms und der vier kampanischen Präfekten beendete und so das collegium auf 20 Mann verkleinerte (vigintiviri). Außerdem blieb die Besetzung der Ämter nun dem Ritterstand (Ordo equester) vorbehalten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vigintisexviri — Ancient Rome This article is part of the series: Politics and government of Ancient Rome Periods …   Wikipedia

  • Römische Ämterlaufbahn — Cursus honorum (lat. Ehrenlaufbahn) ist die Bezeichnung der traditionellen Abfolge der Magistraturen, die Ämterlaufbahn, die Politiker der Römischen Republik durchliefen und die prinzipiell noch in der römischen Kaiserzeit fortbestand.… …   Deutsch Wikipedia

  • Decemviri — For the Romanian assassins, see Iron Guard death squads. Ancient Rome This article is part of the series: Politics and government of Ancient Rome …   Wikipedia

  • Decemvir — Decemviri (Singular Decemvir) ist der lateinische Ausdruck für „Zehn Männer“, womit in der Römischen Republik jede Kommission bezeichnet wurde, die aus zehn Männern mit Sondervollmachten bestand (vergleiche „Triumviri“ – „Drei Männer“), die zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Decemviri Stlitibus Iudicandis — Decemviri (Singular Decemvir) ist der lateinische Ausdruck für „Zehn Männer“, womit in der Römischen Republik jede Kommission bezeichnet wurde, die aus zehn Männern mit Sondervollmachten bestand (vergleiche „Triumviri“ – „Drei Männer“), die zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Cursus honorum — (lat. Ehrenlaufbahn) ist die Bezeichnung der traditionellen Abfolge der Magistraturen, die Ämterlaufbahn, die Politiker der Römischen Republik durchliefen und die prinzipiell noch in der römischen Kaiserzeit fortbestand. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Aedile — Ancient Rome This article is part of the series: Politics and government of Ancient Rome Periods …   Wikipedia

  • Cursus honorum — Ancient Rome This article is part of the series: Politics and government of Ancient Rome Periods …   Wikipedia

  • Roman Republic — See also: Roman Republic (18th century) and Roman Republic (19th century) Roman Republic Official name (as on coins): Roma after ca. 100 BC: Senatus PopulusQue Romanus ( The Senate and People of Rome ) …   Wikipedia

  • Senate of the Roman Republic — Ancient Rome This article is part of the series: Politics and government of Ancient Rome Periods …   Wikipedia