Legatus


Legatus

Als Legatus (von lateinisch legare „gesetzlich verfügen“, „jemandem von Amts wegen absenden“, vergleiche Delegation (Abordnung)) wurden im antiken Rom verschiedene politische Amtsträger bezeichnet.

Legaten als Gesandte

Legaten als Gesandte übernahmen in republikanischer Zeit die außenpolitische Vertretung Roms, insbesondere außerhalb Italiens. Außerdem konnten zehn Legaten (decem legati) eine Kommission bilden, die einen römischen Feldherrn bei Friedensverhandlungen beriet. Nach dem Vorbild dieser Gesandten werden päpstliche Botschafter als Legat bezeichnet.

Legaten als Stellvertreter und militärische Befehlshaber

Legatus bezeichnete ferner einen hochgestellten Assistenten für einen Magistrat oder Feldherrn, der außerhalb Roms tätig war. Legaten im letzteren Sinne waren in republikanischer Zeit insbesondere auch als Unterfeldherrn tätig, wodurch sich die populäre, aber nicht korrekte (da Legaten keine Berufsoffiziere waren) Gleichsetzung mit dem modernen Dienstgrad eines Generals erklären lässt. In der späten Republik erhielten sie oft ein eigenes imperium.

In der Kaiserzeit gab es drei Arten von Legaten im senatorischen Cursus honorum:

  • Der legatus Augusti pro praetore verwaltete im Auftrag des jeweiligen Kaisers, der durch sein imperium proconsulare nomineller Statthalter war, eine römische Provinz, wozu auch das Kommando über die dort stationierten Truppen gehörte. Das Amt wurde von ehemaligen Prätoren oder (in Provinzen, in denen mehrere Legionen stationiert waren) Konsuln ausgeübt.
  • Der legatus legionis befehligte eine Legion in den Provinzen, in denen mehrere von ihnen stationiert waren (in Provinzen mit nur einer Legion übernahm dies der legatus Augusti pro praetore). In der Regel war er ebenfalls ein ehemaliger Prätor.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Legātus — (lat., Legat), 1) (röm. Ant.), Gesandter, s.d.; 2) der oberste Amtsgehülfe der Statthalter in den Provinzen in Civil wie in Militärangelegenheiten. Jeder Statthalter einer bedeutenden Provinz hatte wenigstens drei vom Senat, bisweilen vom… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • legatus — index deputy, procurator Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • LEGATUS — apud priscos Rom. is fuit, qui Ammiani Marcellini temporibus Comes dicebatur, et nostra aetate Locum tenens. Gall. Lieutenant, penes quem absente Imp. vel Duce. summa potestas erat. Hi inrer Comites Proconsulum et Propraetorum primum obtinuêre… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Legatus — A legatus (often anglicized as legate) was a general in the Roman army, equivalent to a modern general officer. Being of senatorial rank, his immediate superior was the dux , and he outranked all military tribunes. In order to command an army… …   Wikipedia

  • Legatus — El término legatus puede referirse a: el legado romano; un género de aves, Legatus. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a través de …   Wikipedia Español

  • Legatus — Latin 1) A papal representative. There were two distinct categories: (I) legatus natus (literally born legate ), a status accorded to the archbishops of Canterbury and York ex officio to reinforce their supremacy within their provinces; (II)… …   Medieval glossary

  • Legatus — Légat Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français

  • Legatus, S. — S. Legatus, (22. Oct.), auch Leogathus, ein Martyrer, der im Elenchus steht und im Allg. Mart. Leugatus heißt. † …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Legatus — piratai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Legatus angl. piratic flycatcher vok. Kurzschnabel Maskentyrann, m rus. тиранн разбойник, m pranc. tyran pirate, m ryšiai: platesnis terminas – tironai siauresnis terminas – piratas …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • LEGATUS Sedis Apostolicae — nomen dignitatis in communione Rom. olim de aliis quoque Sedibus dicebatur. Unde initio Actorum Conc. Niceni II. celebrati aliquot post Ephesinum Saeculis, recensentur Legati Sedium Patriarcblium et primo loco nominantur, Οἱ ἐπέχοντες τόπον τῆς… …   Hofmann J. Lexicon universale


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.