Wale (Rapper)


Wale (Rapper)
Wale bei einem Auftritt, 2008
Wale bei einem Auftritt, 2008
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
Attention: Deficit
  US 21 28.11.2009 (2 Wo.) [1]
Ambition
  US 2 19.11.2011 (… Wo.)
Singles
Change (mit Daniel Merriweather)
  DE 13 05.06.2009 (15 Wo.) [2]
  AT 11 05.06.2009 (14 Wo.) [3]
  CH 6 31.05.2009 (17 Wo.) [4]
  UK 8 14.02.2009 (4 Wo.) [5]
Chillin (feat. Lady Gaga)
  UK 12 12.09.2009 (5 Wo.) [6]
  US 99 12.09.2009 (1 Wo.) [1]
No Hands (mit Waka Flocka Flame und Roscoe Dash)
  US 13 25.09.2009 (… Wo.)
That Way (feat. Jeremih & Rick Ross)
  US 49 10.09.2011 (… Wo.)
Focused (feat. Kid Cudi)
  US 97 05.11.2011 (… Wo.)
Lotus Flower Bomb (feat. Miguel)
  US 60 12.11.2011 (… Wo.)
Ambition (feat. Meek Mill & Rick Ross)
  US 81 19.11.2011 (… Wo.)

[2]

[3] [4] [5] [6] [1] Wale Folarin (gesprochen Wah-läi; * 21. September 1984 in Washington D.C. als Olubowale Victor Akintimehin) ist ein US-amerikanischer Rapper, der durch eine Reihe von Mixtape-Veröffentlichungen vor allem in der Blogosphäre Bekanntheit erlangte. Er gilt als Vertreter einer neuen Generation von Rappern, zu der unter anderem auch Kid Cudi, Charles Hamilton, Asher Roth und B.o.B. gezählt werden.[7]

Inhaltsverzeichnis

Musikalischer Werdegang

Wale wuchs als Sohn nigerianischer Einwanderer in Washington D.C. auf, was maßgeblich seinen Musikstil beeinflusste; viele seiner Songs basieren auf dem rhythmusbetonten Go-Go-Stil, den die Stadt prägte. Mit dem Song Dig Dug (Shake It) erreichte er 2006 erste Bekanntheit in Washington D.C., Maryland und Virginia.

2007 ging Wale mit dem DJ und Produzenten Mark Ronson auf Tour. Dieser nahm ihn anschließend bei seinem Label Allido Records, das mittlerweile zu Interscope Records gehört, unter Vertrag. Zu dem Zeitpunkt hatte er aufgrund massiver Internet-PR (MySpace, Blogs) bereits den Status eines Stars inne;[8] Zeitungen und Zeitschriften wie The New York Times, The Washington Post, The Boston Globe und der Rolling Stone berichteten über Wale, Modelabels wie Nike und LRG sponsern ihn.[9] Bei den MTV Video Music Awards 2007 rappte er den Song W.A.L.E.D.A.N.C.E., der auf der Single D.A.N.C.E. von Justice basiert. Zudem drehte er ein Video zu dem Song. 2008 war er unter anderem auf dem Song Rising Up vom Album Rising Down der Roots zu hören sowie auf mehreren Remixen.

Sein erstes Album veröffentlichte Wale nach mehreren Verschiebungen[10][11] am 13. November 2009. Die erste Single Chillin' nahm er zusammen mit Lady Gaga auf. Weitere Gäste sind etwa Bun B, Pharrell und K'naan; produziert wurde das Album unter anderem von Mark Ronson, The Neptunes und Cool & Dre. Attention Deficit wurde überwiegend positiv bewertet,[12] bemängelt wurde allerdings der sich an den Hip-Hop-Mainstream anlehnende Konformismus.[11][13]

Diskografie

Alben

  • 2009: Attention Deficit
  • 2011: Ambition

Singles

  • 2008: Nike Boots
  • 2009: Change (Daniel Merriweather featuring Wale)
  • 2009: Chillin' (featuring Lady Gaga)
  • 2009: World Tour (featuring Jazmine Sullivan)
  • 2009: Pretty Girls (featuring Gucci Mane und Weensey of Backyard Band)
  • 2010: No Hands (Waka Flocka Flame feat. Roscoe Dash & Wale)
  • 2011: 600 Benz (featuring Rick Ross & Jadakiss)

Mixtapes

  • 2005: Paint a Picture
  • 2006: Hate Is the New Love
  • 2007: 100 Miles & Running
  • 2008: The Mixtape About Nothing
  • 2009: Back to the Feature
  • 2010: Leaders of the New Kool
  • 2010: More About Nothing
  • 2011: No Days off
  • 2011: The Eleven one eleven Theory

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Chartplatzierungen von Wale in den USA
  2. a b Chartverfolgung von Change in Deutschland
  3. a b Chartverfolgung von Change in Österreich
  4. a b Chartverfolgung von Change in der Schweiz
  5. a b Chartverfolgung von Change in England
  6. a b Chartverfolgung von Chillin' in England
  7. „B.O.B,Charles Hamilton,Kid Cudi,Asher Roth & Wale…NEXT UP??“, 7. Januar 2009
  8. The Washington Post: „The Great Rap Hope“, 21. Oktober 2007
  9. „Wale Folarin - The Next Big Thing!“, 27. Juni 2008
  10. MZEE.com: „Wale: ‚Attention: Deficit‘ erscheint im September“, 8. Juli 2009
  11. a b PopMatters: Rezension über Attention Deficit, 11. November 2009
  12. Metacritic: Gesammelte Rezensionen über Attention Deficit
  13. NYTimes.com: Rezension über Attention Deficit, 8. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wale (rapper) — Wale Wale performing in Atlanta in 2008. Background information Birth name Olubowale Victor Akintimehin …   Wikipedia

  • Wale (Begriffsklärung) — Wale steht für: Wale, eine Ordnung der Säugetiere Wale (Stadt), eine Stadt in Georgien Wale (Rapper), einen US amerikanischen Musiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Chillin (Wale song) — Chillin Single by Wale featuring Lady Gaga from the album Attention: Deficit …   Wikipedia

  • Charles Hamilton (rapper) — Charles Hamilton Background information Birth name Charles Eddie Lee Hamilton, Jr. Born November 10, 1987 ( …   Wikipedia

  • Dean (rapper) — Dean Born December 6, 1985 (1985 12 06) (age 25) Kingston, Jamaica Origin Kingston, Jamaica Richmond , Virginia Genres Reggae, Hip Hop, Soul …   Wikipedia

  • Rik Cordero — Infobox musical artist Name = Rik Cordero Landscape = no Background = solo singer Birth name = Fredric Joseph Cordero Origin = Queens, New York, United States Born = birth date and age|1979|03|21 Genre = Music Video, Feature Film, Commercial… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Scott Mescudi — Chartplatzierungen (vorläufig)Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten Singles Day n Nite (versus Crookers)   DE …   Deutsch Wikipedia

  • Mark Ronson — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor p …   Wikipedia Español

  • Список R&B синглов № 1 в США в 2011 году — Список R B синглов №1 в США в 2011 году составлен на основе еженедельного хит парада лучших песен в стилях ритм энд блюз и хип хоп в США 2011 года, публикуемого американским журналом Billboard. Содержание 1 История 2 См. также …   Википедия