Britische Unterhauswahlen 1992


Britische Unterhauswahlen 1992

Die Britischen Unterhauswahlen 1992 fanden am 9. April 1992 statt. Gewählt wurde in 651 Wahlkreisen (vorher 650) nach dem relativen Mehrheitswahlrecht. Die Konservative Partei unter John Major errang einen von den Prognosen nicht vorausgesagten Sieg gegen Labour unter Neil Kinnock und stellte bis zum Labour-Sieg des Jahres 1997 die Regierung. Es war der vierte Wahlsieg der Konservativen in Folge.

Shy Tory-Effect

Während des Wahlkampfes wurde immer wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Labour-Partei und der Konservativen vorausgesagt. Allerdings waren viele konservative Wähler zu schüchtern, um in Umfragen zuzugeben, dass sie die Tories wählen würden, und so kam es zu einem krassen Unterschied zwischen Umfragen und Ergebnis.

Soapbox

John Major gelang es auch, durch einen volksnahen Wahlkampf die Wahl für sich zu entscheiden. Er reiste mit einer Soapbox quer durchs Land und hielt mitten in Fußgängerzonen Reden, die einerseits beklatscht und anderseits gestört wurden. Meistens verschaffte er sich Gehör mit einem Megaphon oder einem Mikrofon.

Wahlergebnisse

  • Wähler: 43.275.316
  • Wahlbeteiligung: 33.614.074, 77,7% 1987: 75,3%
  • Mandate: 651
Partei Stimmen Sitze +/− Wähleranteil
in %
Conservative 14.093.007 336 − 40 41,9
Labour 11.560.484 271 + 42 34,4
Liberal Democrats 5.999.384 20 − 2 17,8
SNP 629.564 3 1,9
Ulster Unionist 271.049 9 0,8
SDLP 184.445 4 + 1 0,5
Green 170.047 0 0,5
Plaid Cymru 156.796 4 + 1 0,5
Democratic Unionist 103.039 3 0,3
Sinn Féin 78.291 0 − 1 0,2
Alliance (NI) 68.665 0 0,2
Liberal 64.744 0 0,2
Natural Law 62.888 0 0,2
Popular Unionist 19.305 1 0,1
Workers 4.359 0 0,1
Independent Unionist 2.256 0 0,0

Folgen

Neil Kinnock trat in als Parteivorsitzender der Labour Partei zurück um Platz für John Smith zu machen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Britische Unterhauswahlen 2005 — Wahllokal in einer Bezirksbibliothek in Nord Cambridge …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 2010 — Unterhauswahl in Großbritannien und Nordirland 2010 Konservative    …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1945 — Die britischen Unterhauswahlen 1945 fanden am 5. Juli statt. Es waren die ersten Unterhauswahlen seit 1935, da diese während des Zweiten Weltkrieg ausgesetzt wurden. Die Ergebnisse waren so nicht erwartet worden, da Winston Churchill die Briten… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1950 — Clement Attlee Die Unterhauswahlen vom 23. Februar 1950 waren die ersten Wahlen nach einer Legislaturperiode unter Führung der Labour Partei. Das Ergebnis lieferte Labour eine hauchdünne Mehrheit von 5 Sitzen. Daraufhin rief die Partei Neuwahlen… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1951 — Die Britischen Unterhauswahlen 1951 fanden kurz nach den Britischen Unterhauswahlen 1950 statt, welche die Labour Party mit einer sehr knappen Mehrheit gewonnen hatte. Labour rief Neuwahlen am 25. Oktober 1951 aus, in der Hoffnung mehr Sitze zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1983 — Die Britischen Unterhauswahlen 1983 fanden am 9. Juni 1983 statt. Es wurde der größte Wahlerfolg der Conservative Party unter Margaret Thatcher bzw. einer Partei seit den von Labour gewonnenen Unterhauswahlen 1945. Die Oppositionsparteien… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1987 — Die Britischen Unterhauswahlen 1987 fanden am 11. Juni 1987 statt und waren der dritte Sieg in Folge für Margaret Thatcher und die Konservativen. Sie war die erste Premierministerin seit Robert Banks Jenkinson, 2. Earl of Liverpool, die drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen Februar 1974 — Die Britischen Unterhauswahlen Februar 1974 fanden am 28. Februar 1974 statt. Es waren die ersten von zwei Unterhauswahlen, die in diesem Jahr stattfanden, und bis 2010 die einzigen Wahlen seit dem Zweiten Weltkrieg, bei denen keine Partei eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1979 — Unterhauswahl in Großbritannien und Nordirland 1979 Konservative    …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Unterhauswahlen 1929 — Die Britischen Unterhauswahlen 1929 fanden am 30. Mai 1929 statt und führten zu keinen klaren Mehrheitsverhältnissen. Die Labour Party gewann zwar die meisten Sitze, die Conservative Party hatte allerdings mehr Wählerstimmen erhalten. Die Liberal …   Deutsch Wikipedia