Carl Emmermann


Carl Emmermann

Carl Emmermann (* 6. März 1915 in Hamburg; † 25. März 1990) war ein deutscher U-Boot-Kommandant während des Zweiten Weltkriegs. Als Kommandant von U 172 versenkte er insgesamt 27 Schiffe mit einer Gesamttonnage von 152.080 BRT.

Leben

Emmermann begann seinen Dienst in der Kriegsmarine 1934. Für einige Jahre war er ausbildender Offizier in der Marineschule Mürwik, in welcher zukünftige Offiziere ihre Ausbildung erhielten. 1939 wurde Emmermann Mitglied der U-Boot-Waffe und im November 1940 erster wachhabender Offizier auf dem U-Boot U A unter dem Kommando von Hans Eckermann.

Im November 1941 bekam Emmermann das Kommando über sein eigenes U-Boot, U 172. Er unternahm fünf Feindfahrten, in der karibischen See, mit dem Wolfsrudel Eisbär in Südafrikanischen Gewässern, sowie im Nordatlantik und Südatlantik.

Sein größtes, versenktes Schiff war das britische Truppenschiff Orcades mit 23.456 BRT. Während der fünften Fahrt nahm sein U-Boot die Hälfte der Besatzung von U 604, welches durch zwei Luftangriffe schwer beschädigt worden war und aufgegeben werden musste. Nach dieser Fahrt wurde Emmermann Kommandant der 6. U-Boot-Flottille "Hundius" im November 1943.

Im August 1944 wurde Emmermann Leiter der Erprobungsgruppe Typ XXIII. Ende 1944 schrieb er die Einsatz-Instruktionen für diesen neuen U-Boot-Typ.

Im März 1945 war er für einen Monat Kommandant des U 3037 und im letzten Kriegsmonat war ihm die 31. U-Boot-Flottille in Hamburg unterstellt. Mit anderen Marineoffizieren meldete er sich zum Infanterieeinsatz um Hamburg als Kommandeur des Marine-Bataillons Emmermann.

Emmermann überlebte den Krieg und kehrte aus der Kriegsgefangenschaft nach Deutschland zurück. Er studierte daraufhin Ingenieurswissenschaften und wurde Geschäftsmann.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Emmermann — Infobox Military Person name=Carl Emmermann born=birth date|1915|3|6|df=y died=dda|1990|3|25|1915|3|6|df=y placeofbirth=Hamburg placeofdeath= caption=Carl Emmermann nickname= allegiance=flagicon|Nazi Germany Nazi Germany serviceyears=1934 1945… …   Wikipedia

  • Emmermann — ist der Familienname von Carl Emmermann (1915 1990), deutscher U Bootkommandant Rolf Emmermann (* 1940), deutscher Geologe Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter B …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gustaf Emil Mannerheim — Mannerheim redirects here. For the noble families, see Mannerheim (family). For the Finnish film, see Mannerheim (film). Baron Carl Gustaf Emil Mannerheim Marshal of Finland …   Wikipedia

  • Carl Gustaf Emil Mannerheim — Pour les articles homonymes, voir Mannerheim. Carl Gustaf Emil Mannerheim …   Wikipédia en Français

  • Carl Hilpert — Pour les articles homonymes, voir Hilpert. Carl Hilpert Naissance 12 septembre 1888 Nuremberg Décès 24 décembre 1948 (à 60 ans) Moscou Origine …   Wikipédia en Français

  • Karl Dönitz — Großadmiral Karl Dönitz, later Reichspräsident of Germany President of Germany In office 30 April 1945 – 23 May 1945 Chance …   Wikipedia

  • Otto Kretschmer — Nickname Otto der Schweigsame (Silent Otto) Born …   Wikipedia

  • Otto von Bülow — Born 16 October 1911(1911 10 16) Wilhelmshaven …   Wikipedia

  • U 172 — (vorheriges/nächstes –alle U Boote) Typ: IX C Feldpostnummer: M 29 596 Werft: AG Weser, Bremen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Em — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia