James G. Strong

James G. Strong
James G. Strong

James George Strong (* 23. April 1870 in Dwight, Livingston County, Illinois; † 11. Januar 1938 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1919 und 1933 vertrat er den fünften Wahlbezirk des Bundesstaates Kansas im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Zwischen 1876 und 1879 besuchte James Strong die Grundschule in seinem Geburtsort Dwight und von 1879 bis 1880 eine Missionsschule in South Dakota. Danach ging er bis 1887 in die öffentlichen Schulen der Stadt St. Marys in Kansas. Strong beendete seine Ausbildung zwischen 1887 und 1889 mit einem Studium an der Baker University in Baldwin.

Im Jahr 1891 zog er nach Blue Rapids im Staat Kansas. Dort wurde er auf dem Immobilienmarkt und in der Versicherungsbranche tätig. Außerdem studierte er bis 1895 Jura. Daraufhin begann er in Blue Rapids auch als Rechtsanwalt zu arbeiten. In dieser Zeit erweiterte er seine geschäftlichen Interessen auf den Handel und die Landwirtschaft. Zwischen 1896 und 1911 war Strong juristischer Vertreter der Stadt Blue Rapids. 1905 gründete er die Blue Rapids Telephone Co. und 1912 die Marshall County Power & Light Co. Zwischen 1911 und 1912 war er stellvertretender Bezirksstaatsanwalt im Marshall County.

Politisch war Strong Mitglied der Republikanischen Partei, deren Republican National Conventions er in den Jahren 1912 und 1928 als Delegierter besuchte. Von 1913 bis 1916 war er auch Mitglied im Schulausschuss von Blue Rapids und von 1916 bis 1917 war er Bezirksstaatsanwalt im Marshall County. 1918 wurde er im fünften Distrikt von Kansas in das US-Repräsentantenhaus in Washington gewählt, wo er am 4. März 1919 die Nachfolge von Guy T. Helvering von der Demokratischen Partei antrat. Nach sechsmaliger Wiederwahl konnte er bis zum 3. März 1933 insgesamt sieben Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In diese Zeit fallen die bundesweite Einführung des Frauenwahlrechts, das Prohibitionsgesetz und der Beginn der Weltwirtschaftskrise. Von 1923 bis 1931 war Strong Vorsitzender des Ausschusses, der sich mit kriegsbedingten Ansprüchen an die Bundesregierung befasste. Im Jahr 1932 wurde er von seiner Partei nicht mehr für eine weitere Amtszeit nominiert.

Nach dem Ende seiner Zeit im Kongress wurde James Strong stellvertretender Schatzmeister der Home Owners Loan Corporation. Diesen Posten bekleidete er bis zu seinem Tod am 11. Januar 1938 in der Bundeshauptstadt Washington.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • James Hooker Strong — (26 April 1814 ndash; 28 November 1882) was a U.S. admiral.Strong, born in Canandaigua, New York, on 26 April, 1814, was appointed a midshipman in the United States Navy while he was a student in the Polytechnic College at Chittenango, New York,… …   Wikipedia

  • James G. Strong — James George Strong (April 23, 1870 January 11, 1938) was a U.S. Representative from Kansas.Born in Dwight, Illinois, Strong attended the public schools of Dwight, Illinois from 1876 to 1879, the Episcopal Mission of Greenwood Agency, S.Dak. from …   Wikipedia

  • James Strong — is the name of: * James Strong (businessman), Australian businessman, former chairman of Qantas, former head of the mine and port at Nhulunbuy, Northern Territory, chairman of Woolworths and Insurance Australia Group * James Strong (college… …   Wikipedia

  • Strong — may refer to:General usage*Strong acid *Strong agnosticism *Strong AI *Strong atheism *Strong cardinal *Strong coloring *Strong convergence *Strong CP problem *Strong cryptography *Strong inflection (linguistics):*Germanic strong verb *Strong… …   Wikipedia

  • Strong — (engl. „stark“) ist der Name folgender die Orte in Kanada: Strong (Ontario) den Vereinigten Staaten von Amerika: Strong (Arkansas) Strong (Maine) Strong (Mississippi) Strong City (Kansas) Strong City (Oklahoma) Strong ist der Familienname… …   Deutsch Wikipedia

  • James Strong — ist der Name folgender Personen: James Strong (Theologe) (1822–1894), US amerikanischer Theologe (Strong Nummerierung) James G. Strong (1870–1938), US amerikanischer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • James Strong (college president) — Dr. James Woodward Strong, theologian and scholar, was the first president of Carleton College. Despite lifelong illness and injury, Strong was a highly active man throughout his life, juggling multiple professional and personal… …   Wikipedia

  • James Morris III — James Morris, III Signature Born January 19, 1752(1752 01 19) South Farms, Connecticut …   Wikipedia

  • James I of Scotland — James I King of Scots Reign 4 April 1406 – 21 February 1437 Coronation 21 May 1424 Predecessor …   Wikipedia

  • Strong's Concordance — Strong s Exhaustive Concordance of the Bible , generally known as Strong s Concordance , is a concordance of the King James Bible (KJV) that was constructed under the direction of Dr. James Strong (1822–1894) and first published in 1890. Dr.… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»