Wilber Sánchez


Wilber Sánchez

Wilber Sánchez Amita (* 21. Dezember 1968 in Santiago de Cuba) ist ein ehemaliger kubanischer Ringer. Er war Weltmeister 1993 und 1994 im griechisch-römischen Stil im Papiergewicht.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Wilber Sánchez begann als Jugendlicher 1981 mit dem Ringen. Nach ersten Erfolgen wurde er zum Trainingszentrum Cerro Pelado der kubanischen Nationalmannschaft der Ringer in Havanna delegiert. Dort wurde er von Carlos Ulasia und Pedro Val trainiert. Er konzentrierte sich auf den griechisch-römischen Stil. Bei einer Größe von 1,57 Metern rang er immer im Papiergewicht, der leichtesten Gewichtsklasse, die damals ihr Gewichtslimit bei 48 kg Körpergewicht hatte.

Seine internationale Ringerlaufbahn begann Wilber Sánchez bei der Junioren-Weltmeisterschaft (Espoirs) im kanadischen Burnaby. Er kam dort im Papiergewicht hinter Oleg Kutscherenko aus der Sowjetunion auf den 2. Platz.

1988 wurde Wilber Sánchez erstmals Pan Amerikanischer Meister vor Eric Wetzel aus den Vereinigten Staaten und Victor Hugo aus Kolumbien. Ein Start bei den Olympischen Spielen des gleichen Jahres in Seoul blieb ihm aber verwehrt, weil Kuba aus politischen Gründen nach den Olympischen Spielen von 1984 in Los Angeles auch diese Spiele boykottierte. 1989 wurde er in Colorado Springs erneut Pan Amerikanischer Meister. Bei der Weltmeisterschaft 1989 in Martigny/Schweiz wurde er aber noch nicht eingesetzt.

1990 wurde Wilber Sánchez in Mexiko-Stadt Zentral Amerikanischer Meister und in Colorado Springs wiederum Pan Amerikanischer Meister. Er ließ bei diesen Veranstaltungen Joel Manuel Medina aus Venezuela, Mynor Ramírez aus Guatemala, Lewis Dorrance aus den Vereinigten Staaten und José Martinez aus Venezuela hinter sich. Erstmals war er dann in diesem Jahr auch bei der Weltmeisterschaft, die in Rom stattfand, am Start. Er belegte dort im Papiergewicht einen guten 5. Platz, verlor aber, als es um die Medaillen ging, die entscheidenden Kämpfe gegen Oleg Kutscherenko und gegen Vincenzo Maenza aus Italien.

1991 konnte er verletzungsbedingt an keinen internationalen Meisterschaften teilnehmen. 1992 wurde er aber vor Mynor Ramírez und Enrique Aguilar Zermeno aus Mexiko erneut Pan Amerikanischer Meister. Bei den sich anschließenden Olympischen Spielen in Barcelona startete er im Papiergewicht und gewann dort eine Bronzemedaille. Im Kampf um den Poolsieg, verlor er dabei deutlich gegen Oleg Kutscherenko (0:11 techn. Punkte), siegte aber im Kampf um die Bronzemedaille gegen Fuat Yildiz aus Deutschland mit 5:0 techn. Punkten.

Im Jahre 1993 setzte Wilber Sánchez seine Erfolge auf dem amerikanischen Kontinent fort. Er wurde in Ponce Zentral Amerikanischer und karibischer Meister im Papiergewicht vor Enrique Aguilar Zermeno und Mynor Ramírez und siegte auch bei der Pan Amerikanischen Meisterschaft vor Enrique Aguilar Zermeno und Antonio Ochoa aus Venezuela. Bei der Weltmeisterschaft 1993 in Stockholm war Wilber Sánchez auf dem Höhepunkt seines Könnens, denn er wurde dort in überlegenem Stil Weltmeister im Papiergewicht. Im Finale bezwang er dabei Zafar Gulijew aus Russland klar mit 5:0 techn. Punkten.

1994 setzte Wilber Sánchez seine Erfolge fort. Er wurde in Mexiko-Stadt wieder Pan Amerikanischer Meister vor Isaac Ramaswany aus den Vereinigten Staaten und Edgar Fernando Perez Ardila aus Guatemala. Bei der Weltmeisterschaft in Tampere verteidigte er erfolgreich seinen WM-Titel aus dem Vorjahr und wurde erneut Weltmeister. Im Finale siegte er dabei über Alexander Pawlow aus Weißrussland.

Im Jahre 1995 ließen die Erfolge von Wilber Sánchez merklich nach. Er belegte bei den Pan Amerikanischen Spielen in Mar del Plata im Papiergewicht hinter Mujaahid Maynard aus den Vereinigten Staaten und Enrique Aguilar Zermeno nur den 3. Platz und verlor beim Großen Preis von Deutschland in Schifferstadt, das gleichzeitig als Welt-Cup-Turnier der FILA galt, im Finale gegen Sergei Suworow aus Russland. Bei der Weltmeisterschaft 1995 in Prag schied er schon in der 3. Runde mit einer hohen Punktniederlage gegen Oleg Kutscherenko (0:9 techn. Punkte) aus und belegte nur den 10. Platz der Gesamtwertung.

Im Jahre 1996 gewann Wilber Sánchez das amerikanische Qualifikations-Turnier für die Olympischen Spiele in Cali vor Enrique Aguilar Zermeno und Jose Ochoa. Bei den Olympischen Spielen in Atlanta selbst siegte er über Mujaahid Maynard und erstmals auch über Oleg Kutscherenko, verlor aber dann gegen Alexander Pawlow und Kang Yong Gyun aus Nordkorea. Mit einem weiteren Sieg über Gela Papaschwili aus Georgien konnte er sich nur mehr den 5. Platz erkämpfen.

Nach diesen Olympischen Spielen trat Wilber Sánchez vom internationalen Wettkampfgeschehen zurück. Er absolvierte eine Sportlehrerausbildung und ist heute (2010) Leiter der Kampfsportarten am Trainingszentrum Cerro Pelado in Havanna.

Internationale Erfolge

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse
1987 2. Junioren-WM (Espoirs) in Burnaby Papier hinter Oleg Kutscherenko, UdSSR, vor Rosario Schmitt, BRD u. Min Kyung-gab, Südkorea
1987 2. Welt Cup in Albany Papier hinter Magyatdin Allachwerdijew, UdSSR, vor Lewis Dorrance, USA
1988 1. Pan Amerikanische Meisterschaft Papier vor Eric Wetzel, USA u. Victor Hugo, Kolumbien
1988 2. Welt Cup in Athen Papier hinter Samwel Danieljan, UdSSR, vor Tetsuya Yamamoto, Japan
1989 1. Pan Amerikanische Meisterschaft in Colorado Springs Papier vor Jesus Rojas, Peru
1989 3. Welt Cup in Frederikstad/Norwegen Papier hinter Sergei Suworow, UdSSR u. Masanori Ohashi, Japan
1990 1. Großer Preis der BRD in Saarbrücken Papier vor Markus Scherer u. Fuat Yildiz, bde. BRD
1990 3. "Peer-Gynt"-Cup in Kolbotn Papier hinter Kwan Duk-yong, Südkorea u. Anders Hammer, Norwegen
1990 1. Pan Amerikanische Meisterschaft in Colorado Springs Papier vor Lewis Dorrance u. José Martinez, Venezuela
1990 5. WM in Rom Papier hinter Oleg Kutscherenko, UdSSR, Roiko Marinow, Bulgarien, Ebina Koishi, Japan, u. Vincenzo Maenza, Italien
1990 1. Central American Championships in Mexiko-Stadt Papier vor Joel Manuel Medina, Venezuela u. Mynor Ramírez, Guatemala
1992 1. Pan Amerikanische Meisterschaft Papier vor Mynor Ramírez u. Enrique Aguilar Zermeno, Mexiko
1992 Bronze OS in Barcelona Papier mit Siegen über Mark Fuller, USA, Ömer Elmas, Türkei, Nik Zagranitschni, Israel u. Lars Rønningen, Norwegen, einer Niederlage gegen Oleg Kutscherenko u. einem Sieg über Fuat Yildiz
1992 1. Welt Cup in Besançon Papier vor Isaac Ramaswamy, USA u. Zafar Gulijew, Russland
1993 1. Pan Amerikanische Meisterschaft Papier vor Enrique Aguilar Zermeno u. Antonio Ochoa, Venezuela
1993 1. Central American & Caribbean Championships in Ponce Papier vor Enrique Aguilera Zermeno u. Mynor Ramírez
1993 1. Intern. USA-Meisterschaft in Concord Papier vor Zafar Gulijew u. Hiroshi Kado, Japan
1993 1. WM in Stockholm Papier vor Zafar Gulijew, Sim Kwan-ho, Südkorea, Wardan Talojan, Armenien u. Stefan Gartmann, Deutschland
1994 1. FILA-Turnier in Camagüey/Kuba Papier vor Lorenzo Rivas, Kuba u. Stefan Gartmann
1994 1. Pan Amerikanische Meisterschaft in Mexiko-Stadt Papier vor Isaac Ramaswamy u. Edgar Fernando Perez Ardila, Guatemala
1994 1. WM in Tampere Papier vor Alexander Pawlow, Weißrussland, Gela Papaschwili, Georgien, Bayram Özdemir, Türkei u. Witali Chaban, Moldawien
1994 3. FILA-Gala-Turnier in Concord Papier hinter Tigram Mkrtchyan, Armenien u. Fuat Yildiz, vor Eric Wetzel, USA u. Francesco Costantino, Italien
1995 2. Großer Preis von Deutschland in Schifferstadt Papier hinter Sergei Suworow, vor Stefan Gartmann
1995 3. Pan Amerikanische Spiele in Mar del Plata Papier hinter Mujaahid Maynard, USA u. Enrique Aguilera Zermeno
1995 10. WM in Prag Papier Sieger: Sim Kwan-ho, vor Hiroshi Kado, Zafar Gulijew u. Oleg Kutscherenko, Deutschland
1996 1. Olympia-Qualif.-Turnier in Cali Papier vor Enrique Aguilar Zermeno u. Jose Ochoa
1996 1. Großer Preis von Italien in Faenza Papier vor Oleg Kutscherenko, Francesco Costantino u. Bratan Zenow, Bulgarien
1996 5. OS in Atlanta Papier mit Siegen über Mujaahid Maynard u. Oleg Kutscherenko, Niederlagen gegen Alexander Pawlow u. Kang Yong Gyun, Nordkorea u. einem Sieg über Gela Papaschwili
1996 2. Welt Cup in Colorado Springs Papier hinter Sim Kwan-ho, vor Sergei Sanin, Russland

Anm.: alle Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil, OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, Papiergewicht, damals bis 48 kg Körpergewicht

Quellen

  • Datenbank des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften der Universität Leipzig,
  • Fachzeitschrift Der Ringer,

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilber Sánchez — Football player infobox| playername= Wilber Sánchez fullname = Wilber Sánchez nickname = dateofbirth = birth date and age|1979|10|24 cityofbirth = countryofbirth = Nicaragua height = nickname = currentclub = América Managua clubnumber = position …   Wikipedia

  • Sánchez — Sanchez und Sánchez ist ein Familienname aus dem spanischsprachigen Raum. Herkunft und Bedeutung Der patronymisch gebildete Name bedeutet Sohn des Sancho. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Wilber Varela — Wilber Alirio Varela Fajardo aka Jabón ( Soap ) (November 6 1958 – January 30, 2008) was a Colombian drug dealer member of the Norte del Valle Cartel and attributed with the target assassination of rival traffickers and suspected informants.… …   Wikipedia

  • Diego León Montoya Sánchez — Saltar a navegación, búsqueda Diego León Montoya Sánchez Diego Montoya Capo Apodo Don Diego …   Wikipedia Español

  • Enrique Aguilar Zermeno — (* 1. November 1969) ist ein ehemaliger mexikanischer Ringer. Er gewann bei Pan Amerikanischen Meisterschaften mehrere Medaillen im griechisch römischen Stil im Papiergewicht und war 1996 in Atlanta Olympiateilnehmer. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Oleg Kutscherenko — Oleg Nikolajewitsch Kutscherenko (* 20. Dezember 1968 in Krasnyj Lutsch, Oblast Luhansk, heute Ukraine) ist ein ehemaliger sowjetischer bzw. deutscher Ringer. Er wurde 1992 Olympiasieger im griechisch römischen Stil im Papiergewicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mujaahid Maynard — (* 9. April 1971 in Brooklyn, New York City) ist ein ehemaliger US amerikanischer Ringer. Er war Sieger bei den Pan Amerikanischen Spielen 1995 im griechisch römischen Stil im Papiergewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Mynor Ramírez — Fuentes (* 25. Juli 1972) ist ein ehemaliger guatemaltekischer Ringer. Er war Medaillengewinner bei Pan Amerikanischen Meisterschaften und Olympiateilnehmer für Guatemala im griechisch römischen Stil im Papiergewicht. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Pawlow — (* 9. Juli 1973) ist ein ehemaliger weißrussischer Ringer. Er gewann bei den Olympischen Spielen 1996 eine Silbermedaille im griechisch römischen Stil im Papiergewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Zafar Gulijew — Zafar Zafarogli Gulijew (* 17. Juni 1972 in Lüvəsər, Aserbaidschan) ist ein ehemaliger russischer Ringer aserbaidschanischer Abstammung. Er gewann bei den Olympischen Spielen 1996 eine Bronzemedaille und war dreimal Europameister im griechisch… …   Deutsch Wikipedia