Santiago de Cuba


Santiago de Cuba
20.028333333333-75.820555555556
Santiago de Cuba
Santiago de Cuba (Kuba)
Santiago de Cuba
Santiago de Cuba

Santiago de Cuba auf der Karte von Kuba

Basisdaten
Staat Kuba
Provinz Santiago de Cuba
Stadtgründung 1515
Einwohner 494.337 (2004)
   – im Ballungsraum 554 000
Detaildaten
Fläche 6.343,21dep1
Gewässer Karibisches Meer
Vorwahl 022
Zeitzone UTC-5
Kathedrale und Parque Céspedes
Kathedrale und Parque Céspedes

Santiago de Cuba ist die zweitgrößte Stadt Kubas und die Hauptstadt der Provinz Santiago de Cuba. Santiago wurde am 25. Juli 1515 von Diego Velázquez de Cuéllar gegründet. Die Stadt hat 494.337 Einwohner (Volkszählung 2004).[1] Von 1523–56 war sie Hauptstadt Kubas und Hauptstützpunkt der spanischen Armada in der Karibik. Daneben war sie Ankunftshafen für die Sklavenschiffe aus Westafrika. Noch heute ist hier der größte Teil der Bevölkerung afrikanischer Abstammung.

Zum Schutz der Stadt von der Seeseite aus wurde ab 1637 10 km südwestlich der Stadt das Castillo San Pedro de la Roca errichtet. Diese Festung ist vor allem unter dem Namen Castillo del Morro bekannt.

Am 4. Februar 1862 wird in Santiago de Cuba die Destillerie Bacardi & Ca. von dem aus Sitges (Spanien) stammenden „Don“ Facundo Bacardi Massó (1814–1887) gegründet.

Zur Zeit der Diktatur von Fulgencio Batista nahm der bewaffnete Kampf, durch eine Gruppe um den jungen Rechtsanwalt Fidel Castro, in Santiago mit dem Sturm auf die Moncada-Kaserne am 26.Juli 1953 seinen Anfang. Am 1. Januar 1959 verkündete Fidel Castro in Santiago de Cuba den Sieg der kubanischen Revolution.

Südlich der Stadt befindet sich der Flughafen Santiago de Cuba.

Inhaltsverzeichnis

Städtepartnerschaft

Naturpark (Parque) Baconao

Der Naturpark wurde 1987 von der UNESCO in die Liste der Biosphärenreservate übernommen. Für Naturliebhaber findet sich dort ab ca. 20 km von der Stadt entfernt eine sehr reizvolle Naturlandschaft, mit einigen Hotels und einer abwechslungsreichen Vegation.[2] Mit 80.000 Hektar (nach anderen Angaben siehe Park Baconao 92360 Hektar) bietet er für Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wobei es auch einige kleinere Dörfer für die einheimische Bevölkerung gibt. Abwechslungsreich ist ein Besuch der Berges Gran Piedra in 1234 Metern Höhe, mit einem kurz davor liegenden botanischen Garten. Des Weiteren befindet sich auf dem Areal das Museo del coche, ein Oldtimer-Museum.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Santiago de Cuba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://web.archive.org/web/20070927111826/http://www.atenas.inf.cu/todo/Estadisticas/TABLA+No_3balance.htm
  2. http://www.cubaworld.de/cubainfos/cubas-sehenwuerdigkeiten/parque-baconao.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Santiago de Cuba — Saltar a navegación, búsqueda Santiago de Cuba Bandera …   Wikipedia Español

  • Santiago de cuba — Pour les articles homonymes, voir Santiago. 20°1′29″N 75°49′50″O / …   Wikipédia en Français

  • Santiago de Cuba — es la capital de la provincia de Santiago de Cuba (provincia) en el oriente de Cuba. Santiago de Cuba se encuentra en el sureste de la isla, en las coordenadas 20,01° N, 75,82° O. Históricamente Santiago de Cuba ha sido la segunda ciuad más… …   Enciclopedia Universal

  • SANTIAGO DE CUBA — Chef lieu de la province homonyme et deuxième ville du pays, Santiago de Cuba comptait 405 350 habitants selon les estimations de 1990. Située au fond d’une baie profonde et bien abritée sur la côte méridionale de l’île, Santiago est la capitale… …   Encyclopédie Universelle

  • Santiago de Cuba — (auch bloß Cuba), Stadt auf der westind. Insel Cuba, früher Hauptstadt der ganzen Insel, jetzt ihres östlichen Departements, auf der Südküste an einer prächtigen, von den bewaldeten Höhen der Sierra Maestra und reichen Fruchttälern umschlossenen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Santiago de Cuba — [de ko͞o′bä] seaport in SE Cuba, on the Caribbean: pop. 418,000 …   English World dictionary

  • Santiago de Cuba — Pour les articles homonymes, voir Santiago. Santiago de Cuba …   Wikipédia en Français

  • Santiago de Cuba — Infobox Settlement official name = Santiago De Cuba other name = native name = nickname = settlement type = Municipality motto = imagesize = image caption = Cathedral in Santiago de Cuba flag size = image seal size = image shield = shield size =… …   Wikipedia

  • Santiago de Cuba — /deuh kyooh beuh/; Sp. /dhe kooh vah/ a seaport in SE Cuba: naval battle 1898. 277,600. * * * Seaport city (pop., 1994 est.: 440,000), eastern Cuba. The second largest city in Cuba, it was founded in 1514 and moved to its present site in 1522. It …   Universalium

  • Santiago de Cuba — Original name in latin Santiago de Cuba Name in other language SCU, Sant jago de Kuba, Santiago, Santiago de Cuba, Santiago de Kubo, Santiago di Cuba, Santjago de Kuba, Сантьяго де Куба, Сантяго де Куба State code CU Continent/City America/Havana …   Cities with a population over 1000 database