Fritz Hochwälder


Fritz Hochwälder

Fritz Hochwälder (* 28. Mai 1911 in Wien; † 20. Oktober 1986 in Zürich) war ein österreichischer Dramatiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Fritz Hochwälder erlernte bei seinem Vater in der Westbahnstraße, im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau das Tapeziererhandwerk, verfolgte aber als Autodidakt, etwa durch Volkshochschulkurse am Volksheim Ottakring, seine historische und politische Bildung und engagierte sich politisch auf Seiten der Sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ), der Jugendorganisation der SDAP im Bezirk Neubau. In dieser Zeit entstand auch seine einzige längere Prosaarbeit Donnerstag, die erst nach seinem Tod im Nachlass gefunden und posthum 1995 publiziert wurde. Es handelt sich um einen im spätexpressionistischen Stil geschriebenen Grossstadtroman, „wie er in der österreichischen Literatur jener Jahre keinen Vergleich hat.“ (Karl-Markus Gauss, NZZ)

Hochwälders erste Tragödie, Jehr, wurde 1932 in den Wiener Kammerspielen uraufgeführt. Im August 1938, nach dem Anschluss Österreichs, flüchtete er durch den Rhein schwimmend in die Schweiz. Dort wurde er zeitweilig interniert, machte aber dann, durch die Gesetze zur beruflichen Untätigkeit verpflichtet, sein schriftstellerisches Hobby zur Hauptbeschäftigung.

Hochwälders Drama Das Heilige Experiment, eine Darstellung des Scheiterns des Jesuitenstaates in Paraguay an den weltlichen Interessen der spanischen Kolonialherrschaft, wurde 1943 am Theater Biel Solothurn (damals noch Städtebunddtheater Biel-Solothurn) uraufgeführt (Inszenierung: Peter Lotar) und erlebte 1947 seine erfolgreiche Premiere im befreiten Österreich (am Wiener Burgtheater). 1952 brachte es seinem Autor auch den internationalen Durchbruch, ausgehend von Paris (unter dem Titel Sur la terre comme au ciel).

Hochwälders erfolgreichste Zeit waren die 1950er Jahre, in denen er quasi als Hausautor des Burgtheaters fungierte und seine dramaturgisch gut gebauten, spannungsreichen Stücke mit historisch-politischem Hintergrund auch im Ausland viel gespielt wurden. In den 1960er Jahren wurde es stiller um ihn. Die etwas pathetische, an den Klassikern geschulte Sprache des Dramatikers geriet außer Mode, Hochwälders Herzleiden beeinträchtigte zudem seine Schaffenskraft. Fritz Hochwälder blieb aber dennoch bis zuletzt „der“ offizielle Dramatiker der Zweiten Republik.

Er wurde in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 33 G, Nummer 74) beigesetzt.

Auszeichnungen

Theaterstücke

  • Jehr. 1932
  • Liebe in Florenz. 1939
  • Das heilige Experiment. 1942
  • Hotel du Commerce. 1943
  • Der Flüchtling. 1945
  • Die verschleierte Frau. 1946
  • Meier Helmbrecht. 1946
  • Der öffentliche Ankläger. 1947
  • Virginia. 1948
  • Donadieu. 1953
  • Die Herberge. 1955
  • Der Unschuldige. 1956
  • Donnerstag. 1959
  • Schicksalskomödie. 1960
  • Der verschwundene Mond. 1961
  • 1003. 1964
  • Der Himbeerpflücker. 1965
  • Der Befehl. 1967
  • Lazaretti oder Der Säbeltiger. 1975
  • Im Wechsel der Zeiten. 1980

Verfilmungen

Qsicon Under Construction.png In diesem Artikel müsste die Filmografie auf Standard gebracht werden. Du kannst Wikipedia helfen, indem Du sie recherchierst und überarbeitest. Weitere Informationen und Hilfe erhältst Du unter Hilfe:Filmografien und von der Redaktion Film und Fernsehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fritz Hochwälder — (May 28, 1911 October 21, 1986) also known as Fritz Hochwaelder, was an Austrian playwright. Known for his spare prose and strong moralist themes, Hochwälder won several literary awards, including the Austrian State Prize for Literature in 1966.… …   Wikipedia

  • Fritz Hochwälder — Fritz Hochwälder, né le 28 mai 1911 à Vienne et mort le 20 octobre 1986 à Zurich, est un dramaturge autrichien. Après avoir émigré en Suisse en 1938, il commence à écrire des pièces de théâtre pour gagner sa vie. Sa pièce la… …   Wikipédia en Français

  • Hochwälder — Fritz Hochwälder (* 28. Mai 1911 in Wien; † 20. Oktober 1986 in Zürich) war ein österreichischer Dramatiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Theaterstücke 4 Verfilmungen …   Deutsch Wikipedia

  • Hochwälder — Hochwälder, Fritz …   Enciclopedia Universal

  • Hochwälder — Hochwälder,   Fritz, österreichischer Schriftsteller, * Wien 28. 5. 1911, ✝ Zürich 20. 10. 1986; emigrierte 1938 in die Schweiz, wo er als freier Schriftsteller lebte. Hochwälders Erfolg als Dramatiker beruhte auf Stücken, die historische Stoffe… …   Universal-Lexikon

  • Hochwälder, Fritz — ► (n. 1911) Dramaturgo austríaco. Obras: En la tierra como en el cielo, El acusador público y La princesa de Chimay, entre otras …   Enciclopedia Universal

  • HOCHWAELDER, FRITZ — (1911–1986), Austrian dramatist. Hochwälder was born in Vienna. Being only a mediocre pupil, he left school to join his father in the upholsterer s trade and began to write in his off hours. Two of his early plays were performed in small theaters …   Encyclopedia of Judaism

  • Liste deutscher Dramen — Wichtiger Hinweis Beim Eintrag eines verlinkten Theaterstücks muss vorher überprüft werden, ob der Link zum Artikel über das Theaterstück oder zu einem anderen, gleichnamigen Begriff führt. Die Abkürzung „UA“ bedeutet Uraufführung. 0 9 Die 25.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Theaterstücke — Wichtiger Hinweis Beim Eintrag eines verlinkten Theaterstücks muss vorher überprüft werden, ob der Link zum Artikel über das Theaterstück oder zu einem anderen, gleichnamigen Begriff führt. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Helmuth Qualtinger — Helmut Gustav Friedrich Qualtinger (* 8. Oktober 1928 in Wien; † 29. September 1986 ebenda; oft als Helmuth Qualtinger geführt) war ein österreichischer Schauspieler, Schriftsteller, Kabarettist und Rezitator. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Der …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.