Frédéric Mitterrand


Frédéric Mitterrand
Frédéric Mitterrand (2008)

Frédéric Mitterrand (* 21. August 1947 in Paris) ist ein französischer und tunesischer[1] Schauspieler, Autor, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmregisseur sowie seit 2009 französischer Kulturminister.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Frédéric Mitterrand ist der Sohn von Edith Cahier und der Neffe des früheren Staatspräsidenten François Mitterrand. Er besuchte das Lycée Janson de Sailly in Paris und studierte danach Geschichte und Geographie an der Universität Paris-Nanterre sowie Politikwissenschaften am Institut d’études politiques de Paris. Nach seiner Studienzeit betrieb er in den 1970er-Jahren drei Art-et-Essai-Kinos in Paris[2] und spielte in verschiedenen Filmen als Schauspieler an der Seite von Pierre Zucca, Pierre Grimblat und Benoît Jacquot. In den 1980er-Jahren schloss er seine Kinos aus finanziellen Gründen.[2] Mitterrand war in den 1980er- und 1990er-Jahren in verschiedenen Fernsehproduktion in Frankreich als Produzent und Regisseur tätig.

Mitterrand wurde im Juni 2008 von Präsident Nicolas Sarkozy zum Direktor der Französischen Akademie in Rom berufen.[3][4] Am 24. Juni 2009 wurde er zum Minister für Kultur und Kommunikation ernannt.[5]

Mitterrand steht offen zu seiner homosexuellen Orientierung.[2][6] Im Oktober 2009 kam es in Frankreich zu einer öffentlichen Debatte über Aussagen Mitterrands in seiner bereits 2005 erschienenen Autobiografie La Mauvaise Vie, in deren Verlauf die Sozialistische Partei und der Front National Mitterrand Sextourismus bzw. Sex mit Minderjährigen vorwarfen und seinen Rücktritt forderten.[7]

Im Januar 2011 war Mitterrand, der auch tunesischer Staatsbürger ist, in Kritik geraten, weil er es „vollkommen übertrieben“ genannt hatte, das Tunesien des im Zuge der Revolution in Tunesien 2010/2011 nach Saudi-Arabien geflohenen Zine el-Abidine Ben Ali als Diktatur zu bezeichnen[8].

Werke (Auswahl)

  • Mémoires d'exil, Robert Laffont, 1990
  • Destins d'étoiles - tomes 1, 2, 3, 4 - Fixot, 1991-1992
  • Monte Carlo : la légende, Assouline, 1993
  • Une saison tunisienne, Actes Sud, 1995
  • L'Ange bleu : un film de Joseph von Sternberg, Plume, 1995
  • Madame Butterfly, Plume, 1995
  • Les Aigles foudroyés - la fin des Romanov des Habsbourg et des Hohenzollern, Pocket, 1998
  • Un jour dans le siècle, Robert Laffont, 2000
  • La Mauvaise Vie („Das schlechte Leben“), Robert Laffont, Autobiografie, 2005
  • Lettres d'amour en Somalie, Pocket, 2006
  • Maroc, 1900–1960 Un certain regard, Actes Sud, 2007 (mit Abdellah Taïa)
  • Le Festival de Cannes, Robert Laffont, 2007

Filme (Auswahl)

als Schauspieler:

als Produzent:

  • Les Aigles foudroyés, Dokumentation
  • Mémoires d'exil, Dokumentation
  • Fairouz, Dokumentation, 1998
  • Je suis la Folle de Brejnev, 2001

Auszeichnungen (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Frédéric Mitterrand est " franco-tunisien", Radiomeldung vom 18. Januar 2011 auf Europe 1 (Flash)
  2. a b c ARTE:Frédéric Mitterrand
  3. Lexpress:Frédéric Mitterrand nommé à la Villa Médicis
  4. Tempsreel:Frédéric Mitterrand nommé à la tête de la Villa Médicis à Rome
  5. Neuzugang im Kabinett von Nicolas Sarkozy, sueddeutsche.de, 24. Juni 2009
  6. Tetu:Frédéric Mitterrand nommé à la Villa Médicis de Rome
  7. www.queer.de: Stolpert Minister über "Thaiboy"-Geschichten?, 8. Oktober 2009
  8. Europa kuscht vor den greisen Regimen Nordafrikas in der Welt vom 11. Januar 2011

Weblinks

 Commons: Frédéric Mitterrand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frederic Mitterrand — Frédéric Mitterrand Pour les articles homonymes, voir Mitterrand (homonymie). Frédéric Mitterrand …   Wikipédia en Français

  • Frédéric Mitterrand — Frédéric Bernard Mitterrand Frédéric Bernard Mitterrand en 2008 …   Wikipedia Español

  • Frédéric Mitterrand — (born August 21, 1947) is a French actor, screenwriter, television presenter, writer, producer and director. He is the nephew of the former French president François Mitterrand and the son of Edith Cahier, the niece of Eugène Deloncle, co founder …   Wikipedia

  • Frédéric Mitterrand — Pour les articles homonymes, voir Mitterrand (homonymie). Frédéric Mitterrand Frédéric Mitterrand, en 2008 …   Wikipédia en Français

  • Frédéric Mitterand — Frédéric Mitterrand Pour les articles homonymes, voir Mitterrand (homonymie). Frédéric Mitterrand …   Wikipédia en Français

  • Mitterrand — ist der Familienname folgender Personen: Danielle Mitterrand (* 1924), Witwe von François Mitterrand François Mitterrand (1916–1996), französischer Politiker, Präsident Frankreichs von 1981 bis 1995 Frédéric Mitterrand (* 1947), französischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitterrand (disambiguation) — Mitterrand may refer to François Mitterrand or Jean Christophe Mitterrand Danielle Mitterrand Frédéric Mitterrand This disambiguation page lists articles associated with the same title. If an …   Wikipedia

  • Mitterrand — François Mitterrand Pour les articles homonymes, voir Mitterrand (homonymie). François Mitterrand …   Wikipédia en Français

  • Mitterrand (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Mitterrand peut désigner : Patronyme Différents membres de la Famille Mitterrand, famille du président de la République française François Mitterrand …   Wikipédia en Français

  • Frédéric Lefebvre — Pour les articles homonymes, voir Lefebvre.  Ne pas confondre avec Frédéric Lefèvre (1889 1949), écrivain et critique littéraire Frédéric Lefebvre …   Wikipédia en Français