Groix


Groix
Groix
Groix (Frankreich)
Groix
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Lorient
Kanton Groix
Koordinaten 47° 38′ N, 3° 27′ W47.638611111111-3.45536Koordinaten: 47° 38′ N, 3° 27′ W
Höhe 36 m (0–48 m)
Fläche 14,82 km²
Einwohner 2.318 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 156 Einw./km²
Postleitzahl 56590
INSEE-Code

Karte der Insel

Groix (franz. Île de Groix) ist eine 2,5 km breite und sechs Kilometer lange französische Insel. Sie liegt acht Kilometer südlich von Lorient in der Bretagne. Ihre Leuchtfeuer dienen den Schiffen als Navigationshilfe.

Die Fläche der Insel bildet auch die Gemeinde Groix mit 2318 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008), die einzige im gleichnamigen Kanton.

Bis 1940 war Groix Frankreichs wichtigster Thunfischhafen. Im Hauptort Le Bourg ziert ein Thunfisch den Kirchturm der Église Saint-Tudy.

Eine Seltenheit in Europa ist der Plage de Grands Sables (der große Sandstrand) - ein feinsandiger, ca. 500 Meter langer Strand mit einer konvexen Form. Die Ile de Groix besteht aus Glimmerschiefer, in welchem sich kleine rote Silikatkristalle finden. Im Schutzgebiet Pointe des Chats treten Gesteinsarten, die normalerweise in tiefen Erdschichten verborgen sind, offen zu Tage.

Geschichte

Auf der Insel wurde ein Schiffsgrab der Wikinger ausgegraben. Neben Spielsteinen aus Walrossknochen enthielt es die unvollständigen Reste einer erwachsenen Frau ohne Grabbeigaben. Ähnliche Fundzusammenhänge wurden auch in Ballateare und Balladoole auf der Isle of Man gemacht. Vor diesem Hintergrund wird angenommen, dass die Knochen einem Opfer zuzuordnen sind. Der Brauch, die Beisetzung mit geopferten Sklavinnen zu bedenken, ist in Haithabu und Oseberg (Norwegen) belegt.

Literatur

British archaeology, Issue 59 June 2001

  • Michael Müller-Wille, Das Schiffsgrab von der Ile de Groix: ein Exkurs zum Bootkammergrab von Haithabu. Berichte über die Ausgrabungen in Haithabu 12, 1978, 48-84.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Groix — Enez Groe …   Wikipedia Español

  • Groix — (spr. Groah), Insel, so v.w. Groaix …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Groix — (spr. grŭa), franz. Insel im Atlantischen Ozean, zum Depart. Morbihan gehörig, der Mündung des Blavet gegenüber, wird von dem 7 km entfernten Festland durch die Basse des Bretons getrennt, ist 14,76 qkm groß, hat ein Fort (Lacroix), 2 Leuchttürme …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Groix — (spr. grŏá), Insel an der Küste des franz. Dep. Morbihan, 15 qkm, (1901) 5341 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Groix — 47° 38′ N 3° 28′ W / 47.63, 3.47 …   Wikipédia en Français

  • Groix — French commune nomcommune=Groix native name=Groe caption=Port Tudy, main harbor of Groix island x = 31 y = 103 lat long=coord|47|38|22|N|3|27|13|W|region:FR type:city insee=56069 cp=56590 région=Bretagne département=Morbihan… …   Wikipedia

  • Groix — Original name in latin Groix Name in other language Enez Groe, Groe, Groia insula, Groix, Grua, Ile de Groix, Nkroua, ge lu wa, gurowa dao, le de Groix, Груа State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 47.63887 latitude 3.4543 altitude 39 …   Cities with a population over 1000 database

  • Ile de Groix — Groix Groix Île de Groix vue par le satellite SPOT Administration Pays France Région Bretagne …   Wikipédia en Français

  • Ile de groix — Groix Groix Île de Groix vue par le satellite SPOT Administration Pays France Région Bretagne …   Wikipédia en Français

  • Sépulture viking de l'île de Groix — Groix Groix Île de Groix vue par le satellite SPOT Administration Pays France Région Bretagne …   Wikipédia en Français