Herlev Kommune


Herlev Kommune
Dänemark Herlev Kommune
Wappen von Herlev Kommune Lage von Herlev Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Hovedstaden
Einwohner: 26.597 (2011[1])
Fläche: 12,04 km²
Bevölkerungsdichte: 2.209 Einwohner je km²
Sitz der Verwaltung: Herlev
Anschrift: Herlev Bygade 90
2730 Herlev
Bürgermeister: Kjeld Hansen
(Socialdemokraterne)
Website: www.herlev.dk

Herlev Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden.

Der Kopenhagener Vorort Herlev befindet sich zwischen der Gladsaxe Kommune im Osten und der Ballerup Kommune im Westen. Mit einer Fläche von 12,04 km² ist die Herlev Kommune die flächenmäßig drittkleinste Kommune Dänemarks mit mehr als 20.000 Einwohnern nach der Vallensbæk Kommune mit 9,15 km². Herlev selbst ist Bestandteil der Hauptstadtregion Hovedstadsområdet, nicht jedoch die ländlichen Anteile der Kommune. Außerhalb des geschlossenen Siedlungsgebietes wohnen jedoch nur 91 der 26.597 Einwohner der Kommune (Stand: 1. Januar 2011)

Inhaltsverzeichnis

Kirchspiele in der Kommune

Auf dem Gebiet der Kommune liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden:

Nr. Kirchspiel Einwohner[2]
Herlev Sogn 4.166
Lindehøj Sogn 16.275
Præstebro Sogn 6.088

Einwohnerzahl

Entwicklung der Einwohnerzahl (Stichtag jeweils 1. Januar):

  • 1980 - 28.530
  • 1985 - 27.522
  • 1990 - 26.717
  • 1995 - 27.162
  • 1999 - 27.350
  • 2000 - 27.365
  • 2003 - 27.318
  • 2004 - 27.272
  • 2005 - 27.166
  • 2010 - 26.556

Töchter und Söhne

Städtepartnerschaften

Einzelnachweise

  1. www.statistikbanken.dk: Tabelle BEF44 (Folketal pr. 1. januar fordelt på byer)
  2. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herlev Kommune — Admin ASC 2 Code Orig. name Herlev Kommune Country and Admin Code DK.17.163 DK …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Herlev — Lage der Kommune in Dänemark Baptistenkirche Herlev Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Kommune Frederiksvaerk-Hundested — Lage der Kommune in Dänemark Halsnæs Kommune (bis zum 1. Januar 2008: Frederiksværk Hundested Kommune) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Der Name Halsnæs kommt von der Halbinsel Halsnæs im westlichen Teil der Kommune. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kommune Frederiksværk-Hundested — Lage der Kommune in Dänemark Halsnæs Kommune (bis zum 1. Januar 2008: Frederiksværk Hundested Kommune) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Der Name Halsnæs kommt von der Halbinsel Halsnæs im westlichen Teil der Kommune. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Herlev — is a town and a municipality (Danish, kommune ) in Region Hovedstaden on the island of Zealand ( Sjælland ) in eastern Denmark. The municipality covers an area of 12 km², and has a total population of 26,567 (2008). Its mayor is Kjeld Hansen, a… …   Wikipedia

  • Bröndby Kommune — Lage der Kommune in Dänemark Rathaus Brøndby Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Brøndby ist ein …   Deutsch Wikipedia

  • Dragör Kommune — Lage der Kommune in Dänemark Dragør Kommune [ˈdʀɑːwøːʔʀ] ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden an der Südspitze der Insel Amager. Geschichte Die Kommune wurde am 1. April 1974 gebildet, als …   Deutsch Wikipedia

  • Ishöj Kommune — Lage der Kommune in Dänemark Kirche von Ishøj …   Deutsch Wikipedia

  • Lyngby-Taarbaek Kommune — Lage der Kommune in Dänemark Lyngby Taarbæk Kommune (andere Schreibweise: Lyngby Tårbæk Kommune) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Die Kommune ist etwa 39 km² groß. In ihr befindet sich das Freilichtmuseum des Dänischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lyngby-Tårbæk Kommune — Lage der Kommune in Dänemark Lyngby Taarbæk Kommune (andere Schreibweise: Lyngby Tårbæk Kommune) ist eine dänische Kommune in der Region Hovedstaden. Die Kommune ist etwa 39 km² groß. In ihr befindet sich das Freilichtmuseum des Dänischen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.