Constantia, die Kaiserin

Constantia, die Kaiserin, die Kaiserin, war die Tochter des Königs Roger I. von Sicilien und 1155 geboren. Um die einzige Erbin des schönen Königreichs warb, trotz der Mißgunst der italienischen Fürsten, Kaiser Heinrich VI. der Hohenstaufe, und vermählte sich mit ihr, trotz aller Hindernisse, 1185, in ihrem 30. Jahre. Papst Cölestin krönte sie 1191 feierlich; aber von nun an knüpften sich Kriegsstürme an ihr Schicksal, gegen welche Heinrich eben wegen jener italienischen Besitzthümer mit abwechselndem Glücke ankämpfen mußte. Tankred riß, begünstigt von einer Partei, 1189 die Herrschaft über Siecilien an sich, der Krieg entbrannte mit neuer Heftigkeit, Constantia wurde 1191 von den Bürgern von Salerno gefangen und an den Usurpator Tankred abgeliefert, der sie in strengem Gewahrsam hielt, bis endlich nach zwei Jahren der Papst dadurch, daß er das ganze Land mit dem Bann belegte, ihre Freilassung bewirkte. – Heinrich eroberte Sicilien 1194 wieder; aber Constantia erfreute sich dieses ihres Besitzes nicht lange; sie endete schon 1198 ihr von rauhen Stürmen erschüttertes Leben. – Durch diese Heirath kam Sicilien an Deutschland und wurde die Ursache der blutigsten Kämpfe der Hohenstaufen um dies ihr rechtmäßiges Erbe. Um dieses Erbe wieder zu erobern, zog Konradin, der letzte Hohenstaufe, gegen Neapel, wurde geschlagen, gefangen und starb auf dem Blutgerüste.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Constantia (Vorname) — Constantia ist ein weiblicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist die lateinische Form von Constanze. Für weitere Bedeutungen, siehe Constantia (Begriffsklärung). Bekannte Namensträger Constantia von Österreich (1212–1243) Anna… …   Deutsch Wikipedia

  • Constantia (Tochter Constantius’ II.) — Constantia (* 361/62; † Anfang 383) war die Tochter des römischen Kaisers Constantius II. und die spätere Frau Kaiser Gratians. Constantia war die Tochter der Faustina, der dritten Frau Constantius’ II. Sie wurde erst nach dem Tod ihres Vaters am …   Deutsch Wikipedia

  • Constantĭa [2] — Constantĭa (Constanze), weiblicher Name, bezeichnet die Beständige. I. Römerinnen. 1) Flavia Julia Valeria, Schwester des Kaisers Constantin des Großen u. seit 313 Gemahlin des Licinius; als sie den zwischen beiden ausbrechenden Krieg nicht zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flavia Iulia Constantia — (* in Trier; † um 330) war als Mitglied der konstantinischen Dynastie – sie war Tochter des Constantius Chlorus und Halbschwester Konstantins des Großen – und als Frau des Ostkaisers Licinius in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts n. Chr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschland [4] — Deutschland (Gesch.). I. Älteste Geschichte bis zur Völkerwanderung. Die ersten historischen Nachrichten, die wir über germanische Völkerschaften besitzen, rühren von Cäsar her, später berichtet Plinius über dieselben. Beider Angaben sind aber… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orlow (Adelsgeschlecht) — Wappen der Grafen Orlow Orlow ist der Name eines russischen Adelsgeschlechts, das unter Katharina der Großen zu Ansehen und Reichtum gelangte. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Papst [1] — Papst (v. gr. Πάππας, lat. Papa, der Vater), Bischof von Rom, wiefern er zugleich Primas der ganzen Katholischen Kirche ist. Nach dem Glauben der Römisch katholischen Kirche hatte schon Jesus den Petrus (s.d.) vor den übrigen Aposteln… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/Fl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Konstantius II. — Constantius II. Constantius II. (griechisch Kōnstantios Κωνστάντιος Β , mit vollständigem Namen Flavius Iulius Constantius; * 7. August 317 in Illyrien, wahrscheinlich in Sirmium; † …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich [1] — Heinrich (nord. Erich, lat. Henricus, fr. Henri, engl. Henry, Harry, span. Enrique): I. Kaiser u. Könige: A) Von Deutschland. 1) H. I., der Finkler od. Vogler, Vogelsteller (nach einer Sage, daß ihn die Überbringer der Botschaft von seiner… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”