Gail, Sophie

Gail, Sophie, geborne Garre, die Tochter eines Wundarztes und seit 1794 Gattin des Professors Gail, von dem sie sich jedoch nach wenigen Jahren trennte, zeigte schon als Kind ein außerordentliches Talent für die Musik, und war noch nicht 12 Jahre alt, als ein Heft Romanzen von ihrer Composition die Aufmerksamkeit aller Freunde der Tonkunst auf sich zog. Nach ihrer Trennung von ihrem Gatten kehrte sie mit verdoppelter Liebe zur Kunst zurück, und versäumte keine Gelegenheit, sich in derselben auszubilden. Sie unternahm zu diesem Endzwecke eine Reise nach Spanien und fand daselbst die reichste Ernte, indem sie die klangreichen Volkslieder sammelte, deren düsterer Charakter die Spuren morgenländischen Ursprungs und das originelle Gepräge der Schicksale des Landes trägt, dem sie angehören. Nach ihrer Rückkehr und nachdem sie noch einige Jahre dem anhaltendsten Studium der Musik sich gewidmet hatte, trat sie mit ihrer ersten Oper auf. »Les deux jaloux« wurden mit ungewöhnlichem Beifall aufgenommen; derselbe Empfang ward ihrem zweiten Werke »Demoiselle de Launay dans la bastille« zu Theil, und das letzte Produkt ihrer Feder »la Sérénade« flocht der geistreichen Frau den schönsten Lorbeer in den Kranz, den ihr der seltene Fleiß, mit dem sie während eines ganzen Lebens an der Entwickelung der glänzendsten Anlagen für die Kunst, in deren Ausübung sie starb, gearbeitet, längst gewunden hatte. Madame Gail starb, erst 43 Jahre alt, an einer abzehrenden Krankheit, beweint von ihren Freunden, denn sie war auch in ihrem Privatleben von Allen geschätzt und geliebt, betrauert von der Kunst, deren eifrigste Jüngerin sie gewesen.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sophie Gail — Pour les articles homonymes, voir Gail. Sophie Gail …   Wikipédia en Français

  • Gail [2] — Gail (spr. Gehl), 1) Jean Baptiste, geb. 1755 in Paris; wurde 1791 Professor der Griechischen Sprache am Collège de France, dann Conservator an der königlichen Bibliothek u. st. daselbst 1829. Er ist Wiederhersteller der Griechischen Literatur in …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gail [2] — Gail (Gähl), Jean Bapt., geb. 1755 zu Paris, gest. 1829 als Mitglied des Instituts und königl. Bibliothekar, ist dem gelehrten Publicum durch die Herausgabe griech. Autoren, einer Geographie des Herodot und durch das Sammelwerk »le Philologue«… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sophie Gay — Marie Françoise Sophie Gay, née Nichault de la Valette le 1er juillet 1776 à Paris où elle est morte le 5 mars 1852, est un écrivain français. Elle tint un salon célèbre. Fille d Auguste Antoine Nichault de La Vallette, homme… …   Wikipédia en Français

  • Gail — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Bande dessinée 2 Hydronyme 3 …   Wikipédia en Français

  • Jean-baptiste gail — Jean Baptiste Gail, né le 4 juillet 1755 à Paris où il est mort le 5 février 1829, est un helléniste français. Professeur adjoint au Collège de France en 1791, il est nommé titulaire de la chaire de langue et littérature… …   Wikipédia en Français

  • Jean-Baptiste Gail — Pour les articles homonymes, voir Gail. Jean Baptiste Gail, né le 4 juillet 1755 à Paris où il est mort le 5 février 1829, est un helléniste français. Professeur adjoint au Collège de France en 1791, il est nommé titulaire de… …   Wikipédia en Français

  • Annie Sophie Cory — (October 1, 1868 mdash;August 2, 1952) was the author of popular, racy, exotic novels under the pseudonyms Victoria Cross(e) [She dropped the e from her name after Queen Victoria s death in 1901.] , Vivian Cory and V.C. Griffin.LifeShe was born… …   Wikipedia

  • Peep Show (TV series) — This article is about the British sitcom. For the Canadian TV series, see Peep Show (Canadian TV series). Peep Show Genre Comedy drama Created by Andrew O Connor Jesse Armstrong Sam Bain …   Wikipedia

  • Coronation Street timeline — Coronation Street has had a large number of major events. There have been over 2000 storylines. Some of the most notable are included in this article. Contents 1 1960s 1.1 1960 1.2 1961 1.3 1962 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”