Graithneygreen, Gretnagreen

Graithneygreen, Gretnagreen, das bekannte Dorf in Schottland, wo ein Grobschmidt für 15 Guineen ohne Aufgebot oder Einwilligung der Eltern jede Trauung vollzieht. In Schottland ist es nämlich zur giltigen Eingehung jeder Ehe hinreichend, daß die Liebenden vor dem Friedensrichter erklären, weder verheirathet noch in einem verbotenen Grade verwandt zu sein; sobald diese Erklärung abgegeben ist, erkennt der Richter die Ehe für gerichtlich vollzogen an. Graithneygreen liegt nun hart an der englischen Grenze am Flusse Sark in der Grafschaft Dumfries, und dahin reisen deßhalb alle diejenigen, deren Willen, durch die Ehe verbunden zu werden, in England irgend ein Hinderniß entgegensteht. Um den entsetzlichen Mißbräuchen, die aus einer solchen Einrichtung hervorgehen, mindestens theilweise zu steuern, werden nach einem neuen Gesetze alle in Graithneygreen durch den Schmidt, der zugleich Friedensrichter ist, geschlossene Ehen mit Verbannung bestraft.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”