Legiren

Legiren oder beschicken, heißt Metalle mit einander chemisch verbinden, theils um ihnen eine andere Farbe zu geben, theils um sie zu härten oder weicher zu machen. So versetzt man z. B. Gold und Silber mit Kupfer, um es zu prägen etc.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Legiren — (v. lat.), 1) Einem ein Legat (s.d.) aussetzen; 2) s.u. Legirung; 3) so v.w. Abquirlen (Kochk.); 4) (Fechtk.), so v.w. Ligiren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Legiren — Legiren, verb. reg. act. welches nur im Münzwesen üblich ist, und gute Metalle nach einem gewissen Verhältnisse mit geringern versetzen oder vermischen bedeutet, welches man im Hüttenbaue auch wohl mit beschicken ausdruckt. Legirtes Gold, welches …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Legiren — Legiren, lat. deutsch, ein Legat aussetzen; den edlen Metallen bei der Ausmünzung, auch bei der Verarbeitung zu Geräth und Schmuck einen Zusatz von unedlen Metallen, gewöhnlich Kupfer, geben; bei Münzen geschieht es, damit sie weniger schnell… …   Herders Conversations-Lexikon

  • China [1] — China (richtiger Tschina, wenigstens so auszusprechen, Tsin, Tsina, Tai tsing, einheimische Namen; bei den Alt Griechen, die den südlichen Theil kannten, Sinä; bei den Neu Griechen Tsinitsa). A) China im weiteren Sinne, od. Chinesisches Reich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Münzprobe — Münzprobe, die Untersuchung, ob das Metall zu Münzen das gesetzmäßige Korn (Gehalt an reinem Silber od. Gold) hat. Diese Probe wird in der Münze theils beim Legiren des Metalls angestellt (Schmelz od. Schöpftiegelprobe), theils mit den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schmelzen — Schmelzen, 1) der Übergang fester Körper in den Zustand des Flüssigseins, durch Vermittelung der Wärme (Schmelzbarkeit). Wahrscheinlich sind alle festen Körper schmelzbar, mit Ausnahme derjenigen, welche bei einer gewissen Temperatur sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schmelztiegel — Schmelztiegel, 1) Gefäß zum Schmelzen von Metallen od. zur Bereitung chemischer Präparate. Man nennt sie feuerfest, wenn sie den höchsten Hitzegrad ertragen, ohne zu schmelzen od. zu reißen. Feuerfeste S. fertigt man: a) aus Chamotte (s.d.) u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Voconĭa — lex, ein Plebiscit des Volkstribunen Q. Voconius Saxa aus dem Jahr 169 v. Chr., betreffend die Testamente der in der ersten Bürgerklasse (von damals 100,000 Asses, später von 100,000 Sesterzen) censirten römischen Bürger. Nach demselben sollten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zinn [1] — Zinn (Stannum). I. (Chem.), chemisches Zeichen Sn, Äquivalent 58 (H = 1) od. 725 (O = 100). Metall, ist fast silberweiß, mit einem Stich ins Bläuliche, etwas härter als Blei, geschmeidig, läßt sich zu dünnen Blechen auswalzen u. zu Draht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abquirlen — (Legiren, Kochk.), heißt eine Suppe, Sauce etc., dick u. sämig machen u. ihr ein besseres Ansehen geben. Man braucht dazu eine Mischung aus Eidottern, Mehl u. einer Flüssigkeit (Wasser, Bouillon, Milch), was man in einen Topf zusammenquirlt; dies …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”