Linsen

Linsen

Linsen, Hülsenpslanzen, die in Südeuropa wild wachsen vorzugsweise aber in Sachsen und Thüringen gebaut werden. Ihre Stengel sind schwach, und nur 1 bis 1½ F. hoch, die Blätter denen der Wicke ähnlich. Der weißen Blüthe folgen kleine, kurze Schoten, deren jede zwei oder drei runde, platte, bräunliche, in der Mitte etwas erhabene Samenkörner enthält. Man unterscheidet die gewöhnliche kleine Feldlinse Und die große Pfennig- oder Gartenlinse, welche zwei bis drei Mal größer als die erstere ist. Die Linsen erfordern dieselbe Kultur wie die Erbsen und lieben einen trocknen, magern Boden. Gute Linsen müssen hell von Farbe, aber nicht zu röthlich aussehen, weil sie dann alt sind. Die glatten und erhabenen sind die mehlreichsten.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linsen — Linsen …   Deutsch Wörterbuch

  • Linsen — Linsen. Technische Herstellung. Die Bestandteile des Glases werden in tönernen Häfen von schwach konischer Form zusammengeschmolzen. Da das Glas, wenn man es weit über seinen Schmelzpunkt erhitzt, ziemlich dünnflüssig wird, scheiden sich Gase,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Linsen — Linse (Lens culinaris) Systematik Eurosiden I Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fab …   Deutsch Wikipedia

  • linsen — linsen:1.⇨blicken(1)–2.⇨Blick(4)–3.⇨aufpassen(1) linsen→blicken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Linsen — Linsen, in der Geologie kleine, rasch anschwellende und bald abnehmende Lager …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • linsen — lịn·sen; linste, hat gelinst; [Vi] irgendwohin linsen gespr; versuchen, etwas zu sehen, ohne dass andere es bemerken <durch das Schlüsselloch linsen; um die Ecke linsen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • linsen — Linse: Der dt. Name der Hülsenfrucht (mhd. linse, ahd. linsi) stammt aus einer unbekannten Sprache, aus der auch lat. lens »Linse« und die baltoslaw. Sippe von lit. lȩ̃šis »Linse« entlehnt sind. – Seit dem 18. Jh. nennt man wegen der… …   Das Herkunftswörterbuch

  • linsen — lịn|sen 〈V. intr.; hat; umg.〉 verstohlen hinsehen, lugen, spähen [→ Linse] * * * lịn|sen <sw. V.; hat [zu ↑ Linse (2 a)] (ugs.): verstohlen blicken; spähen: durch den Spion, um die Ecke l.; bei der Klassenarbeit l. (Schülerspr.; beim… …   Universal-Lexikon

  • linsen — linsenv 1.intr=spähen,äugen;blicken.Verbalaus»Augenlinse«im18.Jh.entwickelt;vorwiegendrotw. 2.intrtr=vomMitschülerabsehen,abschreiben.Wohlseitdemausgehenden19.Jh. 3.geniertlinsen=vorsichtigAusschauhalten;schielen.Sold1914ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • linsen — lịn|sen (umgangssprachlich für schauen; scharf blicken) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”