Nekromantie

Nekromantie. Aus dem Dunkel und der Befangenheit des Alterthums ist der Glaube an eine Kunst, Geister zu beschwören, d. h. die Seelen oder Schatten der Abgeschiedenen erscheinen zu lassen, um sie über irdische Angelegenheiten oder das Jenseits zu befragen, hervorgegangen. Griechen und Hebräer hatten ihre Nekromanten, die Wahrsagerin von Endor ließ auf Sauls Verlangen Samuels Geist erscheinen. Man war der Meinung, daß die Gabe der Nekromantie theils angeboren, theils durch Anwendung geheimer Mittel zu erlangen sei. Bei den Römern fanden thessal. Nekromanten Eingang, die sich oft die Ermordung von Menschen und Verstümmelungen der Leichname erlaubten, um vorgeblich die unterirdischen Götter sich dienstbar zu machen. In neuerer Zeit ist der Glaube daran, ebenso wie an die Magie (s. d.), fast gänzlich gesunken, nur in der Mystik und Theosophie hat er sich noch erhalten.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nekromantie — (v. gr.), 1) das vermeintliche Vermögen gewisser Leute (Nekromantes od. Psychagogol), Geister verstorbener Personen in leiblicher Gestalt erscheinen zu lassen, um dieselben über irgend eine Angelegenheit zu befragen. Im Alterthum geschah dies… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nekromantīe — (griech., »Totenorakel«), Heraufbeschwörung von Toten, um sie über die Zukunft zu befragen. So ließ König Saul den Schatten Samuels durch eine Zauberin aus dem Scheol heraufbeschwören (1. Sam. 28, 7 ff.), im 11. Buch der »Odyssee« beschwört… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nekromantie — Nekromantīe (grch.), Weissagung durch Totenbeschwörung, Totenorakel; Nekrománt, Geisterbeschwörer …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nekromantie — Nekromantie, griech., Todtenbeschwörung. auch Skiamanteia od. Psychomanteia d.h. Schatten oder Seelenbeschwörung genannt, die Herbeischwörung verstorbener Personen, um von denselben Kunde über das Jenseits zu erhalten; Nekromant, Psychagog, einer …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nekromantie — John Dee und Edward Kelley rufen einen Geist herbei Allgemein beruht die Totenbeschwörung auf der Annahme einer Existenz der Verstorbenen oder ihrer Seelen nach deren Tod. Durch bestimmte Rituale wird dann ein Kontakt zu den Toten hergestellt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekromantie — ◆ Ne|kro|man|tie 〈f. 19; unz.〉 Weissagung durch Toten , Geisterbeschwörung; Sy Psychomantie [<grch. nekromanteia „Totenbeschwörung“; <nekros „Toter“ + mantis „Wahrsager“] ◆ Die Buchstabenfolge ne|kr... kann in Fremdwörtern auch nek|r...… …   Universal-Lexikon

  • Nekromantie — ◆ Ne|kro|man|tie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Weissagung durch Beschwörung der Geister von Toten; Syn. Psychomantie [Etym.: <Nekro… + …mantie]   ◆ Die Buchstabenfolge ne|kr… kann auch nek|r… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Nekromantie — Ne|kro|man|tie die; <über spätlat. necromantia aus gleichbed. gr. nekromanteía> Weissagung durch Geister u. Totenbeschwörung …   Das große Fremdwörterbuch

  • Nekromantie — Ne|k|ro|man|tie, die; (Toten , Geisterbeschwörung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Totenbeschwörung — John Dee und Edward Kelley rufen einen Geist herbei Allgemein beruht die Totenbeschwörung auf der Annahme einer Existenz der Verstorbenen oder ihrer Seelen nach deren Tod. Durch bestimmte Rituale wird dann versucht, einen Kontakt zu den Toten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”