Toccata (Musik)

Toccata (Musik), ein Tonstück für das Clavier oder die Orgel, in dem eine Notenfigur als Thema immer wiederkehrend, und abwechselnd von beiden Händen nach Art des Canons (s. d.) oder der Fuge (s. d.) vorgetragen wird.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Toccata und Fuge d-moll — Toccata und Fuge in d Moll (BWV 565) ist wohl das mit Abstand bekannteste Orgelwerk europäischer Kunstmusik. Es wird traditionell Johann Sebastian Bach zugeschrieben, auch wenn dessen Autorschaft gelegentlich angezweifelt wurde. Die Komposition… …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata und Fuge in d-Moll — (BWV 565) ist wohl das mit Abstand bekannteste Orgelwerk europäischer Kunstmusik. Es wird traditionell Johann Sebastian Bach zugeschrieben, auch wenn dessen Autorschaft gelegentlich angezweifelt wurde. Die Komposition besteht aus zwei Sätzen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata und Fuge in d-Moll, BWV 565 — Toccata und Fuge in d Moll (BWV 565) ist wohl das mit Abstand bekannteste Orgelwerk europäischer Kunstmusik. Es wird traditionell Johann Sebastian Bach zugeschrieben, auch wenn dessen Autorschaft gelegentlich angezweifelt wurde. Die Komposition… …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata — (von italienisch toccare „berühren, betasten, anfühlen“) ist eine der ältesten Bezeichnungen für Instrumentalstücke, speziell für Tasteninstrumente, und ursprünglich von Sonata, Fantasia, Ricercar etc. nicht sehr verschieden, jedoch meist von… …   Deutsch Wikipedia

  • Musik der Renaissance. Musik für Instrumente - Tanz und Variation, Spiel- und Vokalformen —   Ein Epochenmerkmal der Renaissance, ein Spiegel auch ihrer Wendung zum diesseitig Realen, ist die Ausbildung mehrstimmiger instrumentaler Formen, wie sie vorher nur in sporadischer Aufzeichnung vorliegen. Zwar weisen mittelalterliche… …   Universal-Lexikon

  • Musik für Orgel (Karg-Elert) — Musik für Orgel op. 145 ist eine Orgelsonate von Sigfrid Karg Elert, die zu den bedeutendsten Werken des Komponisten gerechnet wird. Das Stück entstand 1931 als Auftragswerk für den Organisten Johannes Piersig und wurde 1932 erstveröffentlicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata und Fuge d-Moll BWV 565 — Titelblatt der ältesten überlieferten Abschrift von Johannes Ringk (nach 1750). Toccata und Fuge in d Moll (BWV 565) ist wohl das mit Abstand bekannteste Orgelwerk europäischer Kunstmusik. Es wird traditionell Johann Sebastian Bach zugeschrieben …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata C-Dur (Bach) — Die Toccata C Dur (heute oft genauer: Toccata, Adagio und Fuge C Dur, BWV 564) ist eine Orgelkomposition von Johann Sebastian Bach, die er 1708 in Weimar in seiner Zeit als Hoforganist schrieb. Das Werk stellt eine Besonderheit innerhalb von… …   Deutsch Wikipedia

  • Toccata — Toc|ca|ta 〈f.; , ten〉 = Tokkata * * * Toc|ca|ta, Tokkata, die; , …ten [ital. toccata, eigtl. = das Schlagen (des Instrumentes), zu: toccare = (an)schlagen, lautm.] (Musik): (ursprünglich nur präludierendes) [virtuoses] Musikstück [in freier… …   Universal-Lexikon

  • Toccata (Prokofjew) — Die Toccata in d moll, opus 11 ist ein Werk für Klavier von Sergei Prokofjew aus dem Jahr 1912. Sie ist ein Vorzeigebeispiel für die moderne Toccata, die sich seit Bach über Schumann stark verändert hat. Die Uraufführung erfolgte am 10. Dezember… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”