Wlasta

Wlasta, eine Heldin der böhmischen Sage, der mythischen Böhmenkönigin Libussa (s. d.) Gürtelmagd und Vertraute. Als diese weise und geliebte Fürstin gestorben war, sammelte W. die übrigen Dienerinnen und Mägde in der Königsburg um sich her, zeigte ihnen in feuriger Rede die Schmach und Abhängigkeit, in welcher Frauen und Jungfrauen von den böhmischen Männern gehalten wurden, entflammte alle zu grausamem Männerhaß und gründete ein Amazonenthum. Nachdem die Verbündeten die Libussensburg verlassen, erbauten sie unweit Prag den Dieani oder Dieain, die Mägdeburg, und sammelten dort ein Heer unzufriedener Weiber, die durch irgend einen Grund sich bewogen fühlten, ihren Männern davonzulaufen. Es konnte nicht fehlen, daß dieses Auflehnen gegen die männliche Gewalt, da die neuen Amazonen allen und jeden Gehorsam verweigerten, und ihre Usurpation mit dem Schwert in der Hand verfochten, den Zorn der Männer herausforderte, allein es gelang diesen nicht sogleich, der Sache ein Ende zu machen. Der Fanatismus für die Idee der Freiheit focht in den Reihen der Weiber und schlug jeden Angriff ab, Frevel auf Frevel häufend. Dabei führte W. eine immerwährende Waffenübung ein, und suchte auf alle Weise jede Regung weiblichen Gefühls in den Herzen ihrer Anhängerinnen zu ersticken. Der Sohn Libussens, König Przemislav, nicht der energischste Fürst seiner Zeit, berief einen Landtag, um zu berathen, wie das überhand nehmende Unwesen unter Wlasta's Leitung zu tilgen sei, denn die Weiber übten allen ersinnlichen Verrath, trennten glückliche Ehen, lockten unerfahrne Jünglinge ins Verderben und sammelten immer stärkern Anhang. Przemislav wollte die Rache aufschieben, aber die versammelten Männer drängten zum Kampf, wählten einen Hauptmann und zogen vor den Dieain. Als W. das wahrnahm, wappnete sie sich mit ihrer Schar, brach aus der Burg, und erschlug fast den ganzen Haufen mit Hilfe ihrer Unterführerinnen Madka, Hodka, Nabka, Smatava, Wradka, Radka und Czaslama. Nur wenige Männer entrannen dem Blutbad. Aehnlicher Siege folgten noch mehrere; W. nannte sich Fürstin des Böhmerlandes, und schrieb Gesetze aus, welche den Männern die empörendste Erniedrigung auflegten. Dieß erregte endlich, nachdem das Unwesen 7 Jahre gedauert, den Muth der Männer auf; man zog vor die Mägdeburg, W. fiel heraus und nach einem langen zweifelhaften Kampfe, in welchem mit der größten Tapferkeit von beiden Seiten gestritten ward, wurde W. erschlagen, die böhmischen Amazonen in die Flucht gejagt, der Dieain erobert und zerstört, und die alte Ordnung der Dinge wieder hergestellt. Ausführlich und mit poetischer Färbung hat van der Velde den »böhmischen Mägdekrieg« besungen, und Egon Ebert hat ihn zum Stoff seines Epos Wlasta gewählt.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wlasta — (Wlaska), böhmische Rebellin im 8 Jahrh., Freundin der Herzogin Libussa; erregte der Sage nach mit mehren Weibern u. Mädchen, um nicht mehr unter der Herrschaft der Männer zu stehen, einen bewaffneten Aufstand, in welchem dieselben in einer Nacht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wlasta — Wlasta, s. Böhmischer Mägdekrieg …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wlasta — Wlasta, s. böhmischer Mägdekrieg …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wlasta — Vlasta Vlasta fut, selon la légende, une amazone de Bohême. Ancienne compagne de Libussa, elle voulut, après la mort de cette princesse, en 735, former un État où les femmes domineraient sur les hommes. Elle en établit le siège sur le mont… …   Wikipédia en Français

  • Die Gründung Prags — Clemens Brentano (1778–1842) Die Gründung Prags ist ein historisch romantisches Drama von Clemens Brentano, das, ab 1812 in Prag und Bukowan[1] geschrieben, im November 1814 …   Deutsch Wikipedia

  • Шуберт Фридрих Карл — (Schubert) немецкий драматург (1832 1892). Служил в баварской артиллерии. Из его драматических произведений наиболее замечательны: Moritz von Sachsen (Аугсбург, 1864); Der deutsche Bauernkrieg (1883; поставлено в Мюнхене под заглавием Florian… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Шуберт, Фридрих Карл — (Schubert) немецкий драматург (1832 1892). Служил в баварской артиллерии. Из его драматических произведений наиболее замечательны: Moritz von Sachsen (Аугсбург, 1864); Der deutsche Bauernkrieg (1883; поставлено в Мюнхене под заглавием Florian… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Böhmischer Mägdekrieg — Böhmischer Mägdekrieg, nach der Volkssage ein Krieg, den nach dem Tode der Königin Libussa deren Freundin Wlasta (um 740) gegen die Männer begann, um aus Böhmen ein Amazonenreich zu schaffen. Ihre feste Burg Djewin (Mädchenburg), dem Wyschehrad… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Böhmen — Böhmen, von Bergen umgürtet, wie ein Götterkind von Riesen bewacht, durchrauscht von wunderbaren Sagen, erfüllt mit Heldenerinnerungen einer großen Zeit, reich, gesegnet, kräftig im Marke, ist einer der kostbarsten Juwelen in Oestreichs… …   Damen Conversations Lexikon

  • Эберт Карл Эгон — (Ritter von Ebert) немецкий поэт (1801 1882). Выступил в 1824 г. с томиком стихов, за которым последовала обширная героическая поэма Wlasta (1825 1828), на которой главным образом основана известность Э. В 1834 г. им написана драма Bretislaw und… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”