Arthur Berry



Arthur Berry
Spielerinformationen
Voller Name Arthur Berry
Geburtstag 3. Januar 1888
Geburtsort LiverpoolEngland
Sterbedatum 15. März 1953
Sterbeort LiverpoolEngland
Position Flügelspieler (rechts)
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1

1907–1908

1909
1909–1910


1912
AFC Wrexham
FC Liverpool
Oxford University
FC Fulham
FC Everton
AFC Wrexham
Oxford City
FC Liverpool
Northern Nomads
AFC Wrexham

3 0(0)

12 0(0)
27 0(7)


1 0(0)
Nationalmannschaft
1908–1913
1909
England Amateure
England
32 (12)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Arthur Berry (* 3. Januar 1888 in Liverpool; † 15. März 1953 ebenda) war ein englischer Fußballspieler.

Berry spielte zunächst Rugby und kam erst am Wadham College mit dem Fußball in Berührung. Er wurde zumeist als rechter Flügelspieler eingesetzt und spielte auf Vereinsebene für Northern Nomads, zeitweise zwischen 1907 und 1909 sowie kurzzeitig in der Saison 1912/13 absolvierte er insgesamt vier Partien für den FC Liverpool, zudem spielte er auch für den FC Fulham, FC Everton und AFC Wrexham. In Oxford spielte er für Oxford University, deren 22. und letzter Nationalspieler er wurde und für Oxford City, mit denen er 1913 im Finale des FA Amateur Cups stand, allerdings nach einem 1:1 in der ersten Finalbegegnung im Wiederholungsspiel mit 0:1 South Bank unterlag.

Mit der britischen Olympiamannschaft wurde Berry 1908 und 1912 Olympiasieger. Er war neben Vivian Woodward der einzige, der bei beiden Erfolgen der Engländer dabei war. Insgesamt spielte er 32 Partien für die englische Amateurauswahl. Am 13. Februar 1909 kam Berry zu einem Einsatz für die englische A-Nationalmannschaft. In Bradford gewann er mit seiner Mannschaft im Rahmen der British Home Championship 1908/09 gegen die Auswahl Auswahl Irlands mit 4:0. Berry arbeitete während seiner Amateurkarriere in der Kanzlei seines Vaters Edwin, der zwischen 1904 und 1909 Präsident beim FC Liverpool war, als Rechtsanwalt. Im Ersten Weltkrieg diente er als Adjutant bei den Lancashire Fusiliers.

Erfolge

  • Olympischer Goldmedaillengewinner: 1908, 1912

Literatur

  • Joyce, Michael: Football League Players' Records. 1888 to 1939.. 4Edge, 2004, ISBN 1-89946-867-6, S. 24.

Weblinks

  • Arthur Berry in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Berry — was an English playwright, poet, teacher and artist, born in Smallthorne, Stoke on Trent on February 7, 1925. He died on July 4, 1994.Berry was the son of a publican and grew up during the Depression. At the age of 14 he enrolled at Burslem… …   Wikipedia

  • Arthur Berry (footballer) — Arthur Berry (January 3 1888 in Liverpool – March 15 1953) was an English amateur football (soccer) player who competed in the 1908 Summer Olympics and in the 1912 Summer Olympics.He was part of the English team, which won the gold medal in the… …   Wikipedia

  • Arthur Berry (Manitoba politician) — Arthur Ritchie Berry (November 28, 1879 ?) was a politician in Manitoba, Canada. He served in the Legislative Assembly of Manitoba from 1922 to 1936.Berry was born in Owen Sound, Ontario. He worked as a farmer.He was first elected to the Manitoba …   Wikipedia

  • Berry (Familienname) — Berry ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Lee Maye — (* 11. Dezember 1934 in Tuscaloosa, Alabama; † 17. Juli 2002 in Riverside, Kalifornien), auch Lee Maye genannt, war ein amerikanischer Doo Wop Sänger und Baseballspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 1.1 Highschool Bands und erste Aufnahmen …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Vichot — En septembre 2008 à Mende ( …   Wikipédia en Français

  • Arthur Calvin Mellette — Arthur C. Mellette Arthur Calvin Mellette (* 23. Juni 1842 im Henry County, Indiana; † 25. Mai 1896 in Pittsburg, Kansas) war ein US amerikanischer Politiker und von 1889 bis 1893 der erste Gouverneur von …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur C. Clarke — Saltar a navegación, búsqueda Arthur C. Clarke Clarke en su oficina, en el año 2005. Nombre Arthur C. Clarke …   Wikipedia Español

  • Arthur Burks — Arthur Walter Burks (October 13 1915 – May 14, 2008) was an American mathematician who in the 1940s as a senior engineer on the project contributed to the design of the ENIAC, the first general purpose electronic digital computer. Decades later,… …   Wikipedia

  • Arthur C. Mellette — 1st Governor of South Dakota In office 1889–1893 Preceded by Governors of Dakota Territory …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”