Aryeh Dvoretzky
Aryeh Dvoretzky, 1962

Aryeh Dvoretzky (hebräisch: אריה דבורצקי; russisch: Арье Дворецкий; * 3. Mai 1916 in Chorol (Ukraine); † 8. Mai 2008 in Jerusalem (Israel)) war ein in der Ukraine geborener israelischer Mathematiker.

Die Familie Dvoretzky siedelte 1922 nach Palästina (heute Israel) über. Seinen Universitätsabschluss in Mathematik erhielt er 1937 an der damals noch jungen Hebräischen Universität Jerusalem. Dort wurde er 1941 bei Michael Fekete promoviert und 1951 zum Professor ernannt. Er war Dekan der naturwissenschaftlichen Fakultät (1955-1956), Vizepräsident der Hebräischen Universität Jerusalem (1959-1961), Präsident der Israelischen Akademie der Wissenschaften (1974-1980) und Präsident des Weizmann-Instituts für Wissenschaften (1986-1989).

Dvoretzkys Hauptarbeitsgebiete waren die Analysis und Konvexitätstheorie, er verfasste aber auch Arbeiten zur Wahrscheinlichkeitstheorie. Der 1950 veröffentlichte Satz von Dvoretzky-Rogers ist einer der Ausgangspunkte der modernen Banachraumtheorie. Große Bedeutung hat auch der 10 Jahre später veröffentlichte Satz von Dvoretzky[1] über die endliche Präsentierbarkeit von \ell^2 in jedem unendlich-dimensionalen Banachraum.

1973 wurde ihm der Israel-Preis verliehen. Zu seinen Schülern zählen Branko Grünbaum und Joram Lindenstrauss.

Quellen

Verweise

  1. Dvoretzky Some results on convex bodies and Banach spaces, Proc. Internat. Sympos. Linear Spaces (Jerusalem, 1960), Jerusalem Academic Press, Jerusalem 1961; Pergamon, Oxford, S.123-160

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aryeh Dvoretzky — Aryeh Dvoretzky, 1962 Aryeh (Arie) Dvoretzky (Hebrew: אריה דבורצקי‎, Russian: Арье Дворецкий; May 3, 1916 – May 8, 2008) was a Russian born Israeli mathematician, the winner of the 1973 Israel Prize in Mathematics …   Wikipedia

  • Aryeh Dvoretzky — Pour les articles homonymes, voir Dvoretzky. Aryeh Dvoretzky 1962 Aryeh (Arie) Dvoretzky (hébreu : אריה דבורצקי, ru …   Wikipédia en Français

  • Dvoretzky — Aryeh Dvoretzky (hebräisch: אריה דבורצקי; russisch: Арье Дворецкий; * 3. Mai 1916 in Chorol (Ukraine); † 8. Mai 2008 in Jerusalem (Israel)) war ein in der Ukraine geborener israelischer Mathematiker. Die Familie Dvoretzky siedelte 1922 nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Dvoretzky — is a surname which can refer to the following people: Aryeh Dvoretzky, an Israeli mathematician Moshe Dvoretzky, a Bulgarian actor This page or section lists people with the surname Dvoretzky. If an …   Wikipedia

  • Dvoretzky's theorem — In mathematics, in the theory of Banach spaces, Dvoretzky s theorem is an important structural theorem proved by Aryeh Dvoretzky in the early 1960s.[1] It answered a question of Alexander Grothendieck. A new proof found by Vitali Milman in the… …   Wikipedia

  • Dvoretzky–Kiefer–Wolfowitz inequality — In the theory of probability and statistics, the Dvoretzky–Kiefer–Wolfowitz inequality predicts how close an empirically determined distribution function will be to the distribution function from which the empirical samples are drawn. It is named …   Wikipedia

  • Dvoretzky —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Dvoretzky est un patronyme porté par : Aryeh Dvoretzky (1916 2008), mathématicien israélien. Moshe Dvoretzky (en), acteur bulgare …   Wikipédia en Français

  • DVORETZKY, ARYEH — (1916– ), Israeli mathematician. Born in Chorol, Russia, Dvoretzky went to Palestine in 1922 and studied at the Hebrew University, Jerusalem, where he became professor of mathematics in 1951. As dean of the faculty of science (1955–56) and as… …   Encyclopedia of Judaism

  • Satz von Dvoretzky — Die endliche Präsentierbarkeit ist ein mathematisches Konzept, das in der Untersuchung der Banachräume Anwendung findet. Die Grundidee besteht darin, einen Banachraum über die in ihm enthaltenen endlich dimensionalen Teilräume zu untersuchen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Satz von Dvoretzky-Rogers — Der Satz von Dvoretzky Rogers, nach Aryeh Dvoretzky und Claude Ambrose Rogers, ist ein Satz aus dem mathematischen Teilgebiet der Funktionalanalysis, der sich mit dem Konvergenzverhalten von Reihen in Banachräumen befasst. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”