Oberösterreichische Landesausstellung

Die Oberösterreichische Landesausstellung, die Landesausstellung des Bundeslandes Oberösterreich, fand erstmals 1965 in St. Florian und Linz statt. Seit 1974 sind sie in jährlichem oder zweijährigem Rhythmus regelmäßig Anziehungspunkt für zahlreiche Kunst- und Kulturinteressierte. Im Jahr 2004 fand die Landesausstellung erstmals gemeinsam mit dem deutschen Nachbarland Bayern statt.

Inhaltsverzeichnis

Liste der bisherigen Landesausstellungen

Jahr Ausstellungsthema Ausstellungsort: Ausstellungsgebäude
1965 Die Kunst der Donauschule St. Florian
1974 Die Bildhauerfamilie Schwanthaler Reichersberg
1975 Margret Bilger Schlierbach
1976 Der oberösterreichische Bauernkrieg 1626 Linz: Schlossmuseum, Scharnstein im Almtal: Schloss Scharnstein
Der Hl. Wolfgang in Geschichte, Kunst und Kult Sankt Wolfgang im Salzkammergut
1977 1200 Jahre Kremsmünster Kremsmünster
1979 Die Bildhauerfamilie Zürn Braunau am Inn
1980 Die Hallstattkultur – Frühform europäischer Einheit Steyr: Schloss Lamberg
1981 Das Mondseeland – Geschichte und Kultur Mondsee: Kirche und ehemaliges Kloster Mondsee (Heimatmuseum Mondsee)
1982 Severin zwischen Römerzeit und Völkerwanderung Enns
1983 1000 Jahre Oberösterreich Wels: Burg zu Wels
1984 900 Jahre Stift Reichersberg – Augustiner Chorherren zwischen Passau und Salzburg Reichersberg: Stift Reichersberg am Inn
1985 Kirche in Oberösterreich – 200 Jahre Bistum Linz Garsten: Ehemaliges Benediktinerstift Garsten
1986 Welt des Barock St. Florian: Augustiner Chorherrenstift St. Florian
1987 Arbeit – Mensch – Maschine – Der Weg in die Industriegesellschaft Steyr: Museum Industrielle Arbeitswelt
1988 Das Mühlviertel – Natur, Kultur, Leben Weinberg: Schloss Weinberg
1989 Die Botschaft der Graphik – Sechs Jahrhunderte gedruckte Kunst Lambach: Benediktinerstift Lambach
1990 Mensch und Kosmos Linz: Schlossmuseum
1992 Die Bauern – Unser Leben, unsere Zukunft Schlägl
1994 Die Donau - Facetten eines europäischen Stromes Engelhartszell
1996 Vom Ruf zum Nachruf – Künstlerschicksale in Österreich/Anton Bruckner Mondsee: Schloss Mondsee (Künstlerschicksale), St. Florian: Stift St. Florian (Anton Bruckner)
1998 Land der Hämmer – Heimat Eisenwurzen Weyer (Leitausstellung) und weitere Ausstellungsorte (Bad Hall, Enns, Garsten, Großraming, Grünburg-Leonstein, Hinterstoder, Klaus, Laussa, Losenstein, Micheldorf, Molln, Roßleithen, St. Pankraz, Scharnstein, Sierning, Spital am Pyhrn, Steinbach a. d. Steyr, Steinbach am Ziehberg, Steyr-Grünburg, Steyr - Museum Industrielle Arbeitswelt, Industrieforum Steyr - Reithoffer-Werke, Steyr - BMW-Motorenwerk, Trattenbach, Weyer-Land, Weyer-Markt und Windischgarsten
2000 Zeit - Mythos, Phantom, Realität Wels
2002 feste feiern Waldhausen im Strudengau
2004 Grenzenlos - Geschichte der Menschen am Inn Rotthalmünster: Museum Kloster Asbach, Passau: Oberhausmuseum, Reichersberg: Stift Reichersberg, Schärding (Erste Bayerisch-Oberösterreichische Landesausstellung)
2006 Kohle und Dampf Ampflwang
2008 Salzkammergut Gmunden (Leitausstellung) und 13 weitere Ausstellungsorte (Laakirchen, Ohlsdorf, Altmünster, Traunkirchen, Ebensee, St. Wolfgang, Strobl, St. Gilgen, Bad Ischl, Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun)
2009 Mahlzeit Schlierbach: Stift Schlierbach
2010 Renaissance und Reformation Schloss Parz bei Grieskirchen

Liste der künftigen Landesausstellungen

Als künftige Ausstellungen sind in Vorbereitung und Planung:[1]

Jahr Ausstellung Ort/Region: Ausstellungsgebäude
2012 Verbündet, verfeindet, verschwägert - Bayern und Österreich Braunau am Inn, Mattighofen, Burghausen
2013 Hopfen, Salz und Cyberspace Freistadt, Bad Leonfelden, Český Krumlov (Krumau), Vyšší Brod (Hohenfurth)
2016 Mensch und Pferd Lambach, Stadl-Paura
2017 Römerzeit in Enns Enns

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Land Oberösterreich: Oberösterreichs Landesausstellungen in naher Zukunft, 23. Mai 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landesausstellung — Es gibt mehrere Landesausstellungen: in Deutschland: Bayerische Landesausstellung Landesausstellung Baden Württemberg Landesausstellung Sachsen Anhalt Niedersächsische Landesausstellung Sächsische Landesausstellung Thüringer Landesausstellung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberösterreichische Geschichte — Die Geschichte Oberösterreichs deckt sich in vielen Epochen mit der österreichischen Geschichte. Dieser Artikel ist ein Überblick über die regionsspezifischen Eigenheiten der historischen Entwicklung bis zum heutigen Bundesland Oberösterreich.… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Landesausstellung — In Österreich werden Landesausstellungen von den einzelnen Bundesländern veranstaltet. Die erste fand 1951 in Krems (Niederösterreich) statt. Später folgte die Steiermark und ab Mitte der 1960er Jahre die meisten anderen Bundesländer. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikanten — Die Fabrikanten sind eine 1990 in Linz gegründete Künstlergruppe, Kommunikationsagentur und Kulturverein. Neben kommerziellen Auftragsarbeiten ist die Gruppe freischaffend in der Film , Medien und Interventionskunst aktiv. Unternehmerisch ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Freistadt (Mühlviertel) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Die Fabrikanten — sind eine 1990 in Linz gegründete Künstlergruppe, Kommunikationsagentur und Kulturverein. Neben kommerziellen Auftragsarbeiten ist die Gruppe freischaffend in der Film , Medien und Interventionskunst aktiv. Unternehmerisch ist die Gruppe zumeist… …   Deutsch Wikipedia

  • Stift Schlierbach — Stiftskirche Lage Osterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Kneifel — (* 17. März 1908 in Enns; † 29. Juni 2010) war ein österreichischer Arzt, Heimatforscher, Archivar und Lokalpolitiker (ÖVP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Lokalpolitik und ehrenamtliche Funktionen …   Deutsch Wikipedia

  • Museumsbahn Timelkam-Ampflwang — Museumsbahn Ampfwanger Bahn Streckenlänge: 10,4 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtenegg (Gemeinde Wels) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”