Atapupu
Atapupu (Kleine Sunda-Inseln)
Atapupu
Atapupu
Lage in Indonesien
Grenzübergang von Osttimor nach Indonesien neun Kilometer von Atapupu

Atapupu (Atapoupou) ist ein Ort im Nordosten des indonesischen Westtimors auf einer Meereshöhe von 195 m trotz seiner Lage direkt am Meer. Er gehört zum Regierungsbezirk Belu und zur Provinz Nusa Tenggara Timur. Von hier aus führt eine Straße zum zwölf Kilometer entfernten Batugade. Der Grenzort liegt bereits in Osttimor. 25 Kilometer südlich liegt die Distriktshauptstadt Atambua.

Geschichte

Atapupu während der niederländischen Kolonialzeit

Das Gebiet war seit dem 16. Jahrhundert im Einflussbereich der Portugiesen.

Am 20. April 1818 besetzten 30 niederländische Soldaten im Auftrag ihres Kommandanten Hazaert, in einem Handstreich Atapupu und ersetzten die portugiesische Flagge gegen die Flagge der Niederlande. Hinter der Besetzung standen chinesische Händler aus Kupang, die sich auf diese Weise die von Portugal geforderten Zölle sparen wollten. Viele Chinesen hatten sich auch in Atapupu niedergelassen. Von hier und von Kupang aus gingen sie als reisende Händler auch in das Inselinnere.

Atapupu war eine Hauptquelle an Zolleinnahmen für die Portugiesen. Der portugiesische Gouverneur José Pinto Alcoforado de Azevedo e Sousa beschwerte sich in Batavia über Hazaerts eigenmächtige Besatzungen, sein Bestreben das benachbarte Batugade zu erobern und dafür die lokalen Herrscher und die chinesischen Händler gegen die Portugiesen aufzurühren. Azevedo e Sousa drohte mit Truppen gegen die Niederländer auf Timor vorzugehen und forderte finanzielle Entschädigungen. Die Kommission befand aber, dass die Portugiesen den Sachverhalt falsch angegeben hätten und rehabilitierte Hazaert, der 1820 in sein Amt in Kupang zurückkehrte.

1848 besetzte der Herrscher von Oecussi das drei Meilen entfernte Reich von Janilo. Die Niederländer intervenierten dagegen, da sie befürchteten, dass so der wichtige Hafen Atapupu die Verbindung zum Hinterland verlieren könnte. Erst mit dem Vertrag von Lissabon (1859) wurde erstmals eine deutliche Grenze gezogen und daraufhin 1862 ein niederländischer Posten in Atapupu errichtet.

1894 wütete die Cholera in Atapupu. Sie war im osttimoresischen Maubara ausgebrochen nachdem nach der Revolte von Maubara viele Leichen nicht beerdigt worden waren. Der portugiesische Gouverneur José Celestino da Silva beschuldigte die chinesischen Händler aus Atapupu, sie würden aus Profitgründen Feuerwaffen an timoresische Rebellen verkaufen.[1]

Verkehr und Transport

Atapupu liegt an einer Flussmündung und hat dort einen Hafen, der für kleine Schiffe geeignet ist. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war es einer der wichtigsten Häfen Westtimors.

Einzelnachweise

  1. History of TimorTechnische Universität Lissabon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschichte der Chinesischen Minderheit in Osttimor — Hakka Hochzeit in Osttimor 2006 Die Geschichte der Chinesen auf Timor reicht bis in das 10. Jahrhundert zurück. Noch bevor die Europäer die Region erreichten, hatten die Timoresen Kontakt mit chinesischen Händlern, die die Insel besuchten. Später …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Chinesen auf Timor — Hakka Hochzeit in Osttimor 2006 Die Geschichte der Chinesen auf Timor reicht bis in das 10. Jahrhundert zurück. Noch bevor die Europäer die Region erreichten, hatten die Timoresen Kontakt mit chinesischen Händlern, die die Insel besuchten. Später …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-Steuer-Rebellionen (1860-1912) — Boaventura, Liurai von Manufahi Als Anti Steuer Rebellionen werden mehrere Aufstände in verschiedenen Teilen Portugiesisch Timors (dem heutigen Osttimor) gegen die portugiesischen Kolonialherren zusammengefasst. Sie fanden zwischen 1860 und 1912… …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-Steuer-Rebellionen (1860–1912) — Boaventura, Liurai von Manufahi Als Anti Steuer Rebellionen werden mehrere Aufstände in verschiedenen Teilen Portugiesisch Timors (dem heutigen Osttimor) gegen die portugiesischen Kolonialherren zusammengefasst. Sie fanden zwischen 1860 und 1912… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Osttimors — Flagge von Osttimor Die Lage Osttimors …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-Steuer-Rebellionen — Timoresischer Krieger am Ende des 19. Jahrhunderts Als Anti Steuer Rebellionen werden mehrere Aufstände in verschiedenen Teilen Portugiesisch Timors (dem heutigen Osttimor) gegen die portugiesischen Kolonialherren zusammengefasst. Sie fanden… …   Deutsch Wikipedia

  • Janilo — war ein kleines Reich an der Nordküste Timors, das aus einigen kleinen Dörfern bestand. Sie lagen in einem Tal, etwa drei Meilen entfernt von Atapupu.[1] Nach Ankunft der Europäer auf Timor kam die Region zunächst unter die nominelle Oberhoheit… …   Deutsch Wikipedia

  • Wehali — ( Wehale , Waihali , Veale ) is the name of a traditional kingdom at the southern coast of Central Timor, now in the Republic of Indonesia. It is often mentioned together with its neighbouring sister kingdom, as Wewiku Wehali (Waiwiku Wehale).… …   Wikipedia

  • Batugade — Suco Batugade Daten Fläche 48,62 km²[1] Einwohnerzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Dilis — Der Regierungspalast. Davor das Denkmal für Heinrich den Seefahrer Die Geschichte Dilis beginnt mit der Ankunft der ersten Portugiesen in der Bucht von Dili 1520, doch erst 250 Jahre später wurde die Siedlung zur Hauptstadt der kolonialen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”