Attigny (Ardennes)
Attigny
Wappen von Attigny
Attigny (Frankreich)
Attigny
Region Champagne-Ardenne
Département Ardennes
Arrondissement Vouziers
Kanton Attigny
Gemeindeverband Communauté de communes des Crêtes Préardennaises.
Koordinaten 49° 29′ N, 4° 35′ O49.4777777777784.577586Koordinaten: 49° 29′ N, 4° 35′ O
Höhe 86 m (77–133 m)
Fläche 11,46 km²
Einwohner 1.195 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km²
Postleitzahl 08130
INSEE-Code

Attigny ist eine französische Gemeinde mit 1195 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Ardennes in der Region Champagne-Ardenne; sie gehört zum Arrondissement Vouziers und zum Kanton Attigny. Die Gemeinde liegt an der Aisne zwischen Rethel und Vouziers.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 8. und 9. Jahrhundert war die Königspfalz Attigny eine der wichtigsten Residenzen der Karolinger. Hier fand im Jahr 785 die Taufe Widukinds statt und 822 der öffentliche Bußakt Ludwigs des Frommen, die Buße von Attigny, statt. 978 wurde die Pfalz Attigny nach dem Überraschungsangriff des westfränkischen Königs Lothar auf die Aachener Königspfalz beim Gegenschlag Ottos II. niedergebrannt. Sie wurde danach nicht wieder aufgebaut und verschwand bald von der Landkarte. Die Domäne Attigny gehörte jedoch weiterhin zum Krongut und war 987, beim Regierungsantritt Hugo Capets, neben Montreuil der einzige königliche Besitz nördlich der Île-de-France.

Der Ort Attigny selbst gehörte zwar zur Domäne Attigny, war aber nicht der Standort der Pfalz, sondern eher die Stelle innerhalb der Domäne und am Ufer der Aisne, an der Reisende anlegen konnten. Die Königspfalz Attigny stand ein wenig südlich auf hochwassersicherem Gelände in der heutigen Gemeinde Sainte-Vaubourg.

Bevölkerungsentwicklung

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2007
1525 1536 1445 1265 1216 1200 1184 1178
Quellen: Cassini und INSEE

Persönlichkeiten

  • Alfred Lesure (1831-1885), Arzt und Politiker
  • Camille Renault (1866-1954), Bildhauer
  • André Dhôtel (1900-1991), Schriftsteller

Nachbargemeinden

Charbogne Saint-Lambert-et-Mont-de-Jeux
Givry Nachbargemeinden Voncq
Vaux-Champagne Sainte-Vaubourg Chuffilly-Roche

Einzelnachweise



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Attigny (Ardennes) — Pour les articles homonymes, voir Attigny. 49° 28′ 42″ N 4° 34′ 42″ E …   Wikipédia en Français

  • Attigny, Ardennes — For its homonym, see Attigny, Vosges. Attigny The canal des Ardennes at Attigny …   Wikipedia

  • Ardennes — (08) Region …   Deutsch Wikipedia

  • Attigny — is the name of two communes in France:* Attigny, Ardennes, in the Ardennes département * Attigny, Vosges, in the Vosges département …   Wikipedia

  • Attigny — ist der Name zweier Gemeinden und eines Kantons in Frankreich: Attigny (Ardennes), Gemeinde in der Region Champagne Ardenne Attigny (Vosges), Gemeinde in der Region Lothringen Kanton Attigny, Kanton in der Region Champagne Ardenne Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Attigny —  Cette page d’homonymie répertorie les différentes communes ou anciennes communes françaises partageant un même nom. Attigny, commune française des Ardennes Attigny, commune française des Vosges Catégorie : Homonymie de communes et d… …   Wikipédia en Français

  • Département Ardennes — Ardennes Region Champagne Ardenne …   Deutsch Wikipedia

  • Canton d'Attigny — Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département Ardennes Arrondissement Vouziers Code canto …   Wikipédia en Français

  • Kanton Attigny — Region Champagne Ardenne Département Ardennes Arrondissement Vouziers Hauptort Attigny Einwohner 3.094 (1. Jan. 2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Chemin de Fer Touristique du Sud des Ardennes — Géré par l ATVA Pays  France Type d association Loi 1901 Date de création 1979 Écartement de voie 1435 mm L …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”