420er Jolle
Klassenzeichen
420 black.svg
Bootsmaße
Länge üA: 4,20 m
Breite üA: 1,63 m
Freibord: ca. 0,4 m
Tiefgang: 0,97 m
Masthöhe: 6,26 m
Gewicht (segelfertig): 100 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 10,25 m²
Großsegel: 7,45 m²
Fock: 2,8 m²
Spinnaker: 9,0 m²
Sonstiges
Takelungsart: Slup
Yardstickzahl: 115
(Solitär 120)
Klasse: international
Regatta der 420er Klasse auf dem See von Maubuisson
420er am Wind
420er auf dem Land

Der 420er ist eine Zweimannjolle für Jugendliche und Erwachsene mit Trapez und Spinnaker.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Ein erster Prototyp wurde im Jahr 1959 gesegelt. Im Januar 1960 wurde die Produktion bei Lanaverre in Frankreich aufgenommen. Heute wird die Jolle von verschiedenen Herstellern gebaut (Nautivela, Rondar, Lenam, …, in Deutschland Ziegelmayer).

Seit der Einführung des Spinnakers und des Trapezes im Jahr 1971 wurde die Bauweise des Bootes nur noch in Details verändert.

Die Anerkennung des 420er durch die IYRU (der heutigen ISAF) 1971 und der damit verbundene internationale Status verstärkten den Aufschwung der Segeljolle.

In den letzten Jahren erlebt der 420er eine starke Konkurrenz durch den 29er, der ihm an Geschwindigkeit überlegen ist. Viele Clubs ersetzen daher ihre 420er durch 29er.

Rumpf

Der Rumpf des 420er ist ein Rundspant. Optimal gefahren werden diese nur im vollkommen geraden Zustand, weil man dann die maximale Bootsgeschwindigkeit erreicht. Seitlich im Cockpit befinden sich die für den 420 und 470er typischen rund geformte Auftriebskörper, die als Sitzfläche dienen und das Boot unsinkbar machen. Das Baumaterial ist Kunststoff/GFK mit einer im modernen Bootsbau üblichen Stärke von nur wenigen Millimetern.


Regatta und Wettfahrten

In verschiedenen Ländern wird der 420er als Jugendklasse eingesetzt. Es finden nationale und internationale Wettkämpfe, in der Fachsprache Regatten, unter der Obhut der Nationalen Klassenvereinigungen statt. Die Höhepunkte der Saison bilden neben der ISAF-WM die von der internationalen 420er-Vereinigung veranstalteten Welt- und Jugendeuropa-Meisterschaften.

Bis in die 70er Jahre wurde der 420er auch einhand – als solitär bezeichnet – gesegelt (vgl. Laser z.B. Länge 4,23). Dabei wird keine Fock gesegelt und der Mast wird etwa 20 Zentimeter weiter vorne positioniert. Heute ist es absolut unüblich, den 420er einhand zu segeln, da in diesem Fall auf Spinnaker und Trapez verzichtet werden muss.

Aufgabenverteilung zwischen Vorschoter und Steuermann

Die Aufgabenverteilung von Steuermann und Vorschoter entspricht der aller klassischen 2-Hand-Jollen: Der Steuermann hat die Aufgabe, das Boot zu steuern und das Großsegel zu bedienen. Dabei muss er bei Am-Wind-Kursen darauf achten, dass das Boot immer an der Windkante fährt und optimal gerade im Wasser liegt. Dafür öffnet er das Großsegel oder lehnt sich mit Hilfe der Ausreitgurte aus dem Boot. Auf Raumkursen (also wenn der Wind mehr von hinten kommt) muss der Steuermann den Spinnaker hochziehen, die Fock bedienen und die Taktik übernehmen. Er ist außerdem für die Trimmvorrichtungen Baumniederholer, Cunningham (Vorliekstrecker), Schwert und Spinnaker-Toppnant verantwortlich.

Der Vorschoter hat die Aufgaben, das Boot durch Gewichtstrimm und unter Einsatz des Trapezes aufrecht zu halten und auf Am-Wind-Kursen die Fock zu bedienen. Auf Raumkursen baumt er den Spinnakerbaum aus und bedient ihn. Er ist für die Trimmvorrichtungen Unterliek und Fockcunningham zuständig.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: 420er Jolle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 420er (Jolle) — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 4,20 m Breite üA …   Deutsch Wikipedia

  • Jolle — Die Jolle ist ein formstabiles Schwertboot, dessen Konstruktionsschwerpunkt meist über der Wasserlinie liegt. Im Gegensatz zum gewichtsstabilen Kielboot gewinnt eine Jolle ihr aufrichtendes Moment durch den Wasserdruck, der auf die flache Form… …   Deutsch Wikipedia

  • 470er (Jolle) — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 4,70 m Länge WL …   Deutsch Wikipedia

  • Teeny-Jolle — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 3,15 m Länge WL …   Deutsch Wikipedia

  • 29er Jolle — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 4,45 m …   Deutsch Wikipedia

  • 470er Jolle — Klassenzeichen Bootsmaße Länge üA: 4,70 m …   Deutsch Wikipedia

  • Olympisches Dreieck — Olympische 49er Jolle 420er beim Start Regattasegeln ist ein Wettkampfsport, bei dem eine vorher abgestimmte Strecke von zwei ( …   Deutsch Wikipedia

  • Segelregatta — Olympische 49er Jolle 420er beim Start Regattasegeln ist ein Wettkampfsport, bei dem eine vorher abgestimmte Strecke von zwei ( …   Deutsch Wikipedia

  • Segelsport — Segeln ist die Fortbewegung eines Segelschiffs oder eines Segelboots unter Nutzung der Windenergie. Segelschiffe hatten über viele Jahrhunderte weltweit eine große Bedeutung für Handel und Transport, Kriegsführung und Fischfang. Gegen Ende des 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Segelsportarten — Segeln ist die Fortbewegung eines Segelschiffs oder eines Segelboots unter Nutzung der Windenergie. Segelschiffe hatten über viele Jahrhunderte weltweit eine große Bedeutung für Handel und Transport, Kriegsführung und Fischfang. Gegen Ende des 19 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”