August Wilhelm Fresenius

August Wilhelm Fresenius (* 25. Juni 1896 in Wiesbaden; † 5. Oktober 1971 in Frankfurt am Main) war ein deutscher evangelischer Theologe.

Leben und Werk

Fresenius war der Sohn des Wiesbadener Chemikers Remigius Heinrich Fresenius (1847–1920) und dessen Ehefrau Eva Maria Charlotte, geb. v. Heusch (1851–1930). Sein Großvater war der Chemiker Carl Remigius Fresenius.

Er besuchte das humanistische Gymnasium Wiesbaden, wo er 1905 die Reifeprüfung bestand. Anschließend studierte er evangelische Theologie in Heidelberg, Berlin und Marburg. Nach einem Vikariat in Frankfurt am Main wurde er 1913 bis 1918 Pfarrer in Diethardt, 1918 bis 1923 in Nassau an der Lahn. Ab 1924 bis zu seiner Pensionierung 1956 war er Pfarrer an der Frankfurter Katharinenkirche.

In den Jahren 1933 bis 1945 gehörte er dem Landesbruderrat der Bekennenden Kirche Nassau-Hessen an und war neben Pfarrer Karl Veidt einer der profiliertesten Gegner der Deutschen Christen im Frankfurter Kirchenkampf.

Literatur

  • Jürgen Telschow, Elisabeth Reiter: Die evangelischen Pfarrer von Frankfurt am Main. Evangelischer Regionalverband Frankfurt, 1985.
  • Joachim Proescholdt (Hrsg.): St. Katharinen zu Frankfurt am Main. Verlag Waldemar Kramer, Frankfurt am Main 1981, ISBN 3-7829-0240-8.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Fresenius — (* 17. Juli 1913 in Berlin; † 31. Juli 2004 in Wiesbaden) war ein deutscher Chemiker und Geschäftsführer des Institutes Fresenius (Labordienstleister für Lebensmittelprüfung). Leben Nach einem Chemiestudium promovierte er 1939 an der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Fresenius — steht für: SGS Institut Fresenius, Laboranalytik Akademie Fresenius, einen Anbieter von Fachkonferenzen und Fachkongresse, siehe SGS Institut Fresenius Hochschule Fresenius, eine private, staatlich anerkannte Hochschule Fresenius Journal of… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Normann — (January 16, 1870, Petershagen May 1, 1939, Chemnitz) (sometimes also spelled Norman ) was a German chemist who introduced the hydrogenation of fats in 1901, creating what later became known as trans fats. This invention, protected by German… …   Wikipedia

  • Wilhelm Theodor Oscar Casselmann — (* 1. August 1820 in Rinteln; † 15. Februar 1872 in Wiesbaden) war ein Gymnasiallehrer und Abgeordneter im Landtag des Herzogtums Nassau.[1] Sein Vater war der Obergerichtsdirektor und Regierungssekretär Alexander Philipp Casselmann (* 22.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Normann — (* 16. Januar 1870 in Petershagen; † 1. Mai 1939 in Chemnitz) war Chemiker, Biologe, Geologe und Unternehmer in Herford. Er ist der Erfinder der Fetthärtung und einer der Wegbereiter der großindustriellen Margarineherstellung. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Merck (Unternehmer) — Wilhelm Merck Wilhelm Merck (* 11. Oktober 1833 in Darmstadt; † 12. Januar 1899 ebenda) war ein deutscher Chemiker und Unternehmer. Leben Wilhelm Merck war der jüngste Sohn von Heinrich Emanuel Merck und dessen Frau Magdalena, geborene Hoffmann …   Deutsch Wikipedia

  • Remigius Heinrich Fresenius — (* 1847 in Wiesbaden; † 14. Dezember 1920) war ein deutscher analytischer Chemiker. Sein Vater war der Chemiker Carl Remigius Fresenius. 186–68 studierte er im Unterrichtslabor seines Vaters. Ab 1868 studierte er Chemie in Berlin und Leipzig bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Europa Fachhochschule Fresenius — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule Fresenius Gründung 1848 …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Wilhelm Ackermann — (* 14. Oktober 1821 in Königsberg (Preußen); † 14. Juni 1846 in Neapel) war ein deutscher Theologe und Dichter der Spätromantik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fre–Frh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”