Proteolyse
Übergeordnet
Metabolismus der Proteine
Untergeordnet
Intrazelluläre Proteolyse
Extrazelluläre Proteolyse
Regulation der Proteolyse
Gene Ontology
AmiGO QuickGO

Als Proteolyse (von griechisch lysis, „Auflösung“) bezeichnet man den biochemischen Abbau von Proteinen. Von Autoproteolyse spricht man, wenn sich ein Protein, beispielsweise eine Peptidase, selbst abbaut. Abhängig davon, wo die Proteolyse stattfindet, unterscheidet man:

  1. Intrazelluläre Proteolyse
  2. Extrazelluläre Proteolyse

Die bei der Proteolyse frei werdenden Peptide und Aminosäuren können zur Proteinbiosynthese wiederverwendet oder zur Energiegewinnung genutzt werden.

Der Organismus verwendet die Proteolyse auch zur Freisetzung von Peptiden und Proteinen aus Zymogen (= limitierte Proteolyse), beispielsweise ADH und Neurophysin, zur Aktivierung von Proenzymen oder zur posttranslationalen Modifikation.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • protéolyse — [ prɔteɔliz ] n. f. • 1898; de proté(ide) et lyse ♦ Biochim. Hydrolyse des protéines au cours des processus métaboliques sous l effet d enzymes (⇒ protéase). ● protéolyse nom féminin (de protéine et lyse) Ensemble des réactions qui président à la …   Encyclopédie Universelle

  • Proteolyse — Protéolyse En biochimie, il s agit de l hydrolyse des protéines sous l action des enzymes : la protéine se décompose en plusieurs morceaux. Portail de la biologie …   Wikipédia en Français

  • Protéolyse — En biochimie, la protéolyse est l hydrolyse des protéines sous l action des enzymes : la protéine se décompose en plusieurs morceaux. En brasserie chaude, elle correspond à la phase de décoction par une mise à température de 45 à 55° de la… …   Wikipédia en Français

  • Proteolyse — Pro|te|o|ly|se 〈f. 19; Biochem.〉 Aufspaltung von Proteinen durch proteolytische Enzyme, z. B. bei der Verdauung [<Protein + ...lyse] * * * Pro|te|o|ly|se [↑ Proteo u. ↑ lyse], die; , n; Syn.: Proteinhydrolyse: die Spaltung der Peptidbindung… …   Universal-Lexikon

  • Proteolyse — Pro|te|o|ly|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n; Biochemie〉 Aufspaltung von Proteinen durch proteolytische Enzyme, z. B. bei der Verdauung [Etym.: <Protein + …lyse] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Proteolyse — Proteo|ly̲se [zu ↑Protein u. gr. λυειν = lösen, auflösen] w; , n: Eiweißverdauung, durch Enzyme oder Bakterien bewirkte Zerlegung der Eiweißkörper (auch des Gewebseiweißes) in Aminosäuren (im Verdauungstrakt, in Geweben u.Proteolysea.) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Proteolyse — Pro|te|o|ly|se die; <zu ↑...lyse> Aufspaltung von Eiweißkörpern in Aminosäuren (Chem.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • proteolyse — proˈteolyse / ō līz/ transitive verb • • • Main Entry: ↑protein …   Useful english dictionary

  • Limitierte Proteolyse — Die Limitierte Proteolyse ist ein Begriff aus der Biochemie und der Physiologie und bezeichnet die Abspaltung einzelner Peptid Fragmente aus einem großen Vorläufer Peptid. Im Körper werden so aus inaktiven Enzym Vorstufen aktive Enzyme. Limitiert …   Deutsch Wikipedia

  • Autoproteolyse — Als Proteolyse (von griechisch lysis Auflösung) bezeichnet man den Abbau von Proteinen. Von Autoproteolyse spricht man, wenn sich ein Protein, beispielsweise eine Peptidase, selbst abbaut. Abhängig davon, wo die Proteolyse stattfindet,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”