Augustin I. Bartolomäus Hille
Augustin Bartholomäus Hille, Lithographie von Adolf Dauthage, 1854
Wappen Augustin Bartolomäus Hille, Bischof von Leitmeritz (1832-1865)

Augustin Bartolomäus Hille (tschechisch: Augustin Bartoloměj Hille; * 2. Dezember 1786 in Großschönau; † 26. April 1865 in Leitmeritz) war Bischof von Leitmeritz (Litoměřice).

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Augustin Bartolomäus Hille studierte in Prag und Leitmeritz Philosophie und Theologie, wurde am 23. April 1810 zum Priester geweiht und wirkte anschließend als Seelsorger in Schluckenau. Ab 1820 lehrte er Praktische Theologie an der Diözesan-Lehranstalt in Leitmeritz, wo er 1824 zum Konsistorialrat und zum Rektor des Priesterseminars, 1826 zum Ehrendomherrn und 1831 zum Domherrn ernannt wurde.

Bischof von Leitmeritz

Nach der Erhebung des Leitmeritzer Bischofs Vincenz Eduard Milde zum Erzbischof von Wien wurde Augustin Bartolomäus Hille zu dessen Nachfolger berufen und am 19. September 1832 geweiht.

Während seiner langen Amtszeit wurde 1845 das Marienhospital errichtet und 1850 das Knabenkonvikt in Oberpolitz, das später nach Mariaschein verlegt wurde. 1859 konnte die Taubstummenanstalt eröffnet werden. Für den Klerus wurden Exerzitien und ab 1855 regelmäßig Pastoralkonferenzen abgehalten.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Vincenz Eduard Milde Bischof von Leitmeritz
1832–1865
Augustin II. Pavel Vahala



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hille (Begriffsklärung) — Hille bezeichnet: eine Gemeinde im Kreis Minden Lübbecke in Nordrhein Westfalen, siehe Hille eine Ortschaft in der Gemeinde Hille, siehe Hille (Ortschaft) einen Zufluss der Ruhr in Nordrhein Westfalen, siehe Hille eine ehemalige münsterländische… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustin II. Pavel Vahala — Wappen Augustin II. Pavel Vahala, Bischof von Leitmeritz (1866 1881) Augustin II. Pavel Vahala (auch: Augustin Paul Wahala; * 23. Januar 1802 in Palačov bei Starý Jičín im Okres Nový Jičín; † 10. September 1877) war Bischof von Leitmeritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Vahala — Augustin II. Pavel Vahala (auch: Augustin Paul Wahala; * 23. Januar 1802 in Palačov bei Starý Jičín im Okres Nový Jičín; † 10. September 1877) war Bischof von Leitmeritz (Litoměřice). Werdegang Nach dem Theologie Studium in Olmütz wurde Augustin… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Groß Schönau — Velký Šenov …   Deutsch Wikipedia

  • Velky Senov — Velký Šenov …   Deutsch Wikipedia

  • Vinzenz Eduard Milde — Vincenz Eduard Milde, Lithographie von Dewehrt nach Josef Kriehuber Vincenz Eduard Milde (auch: Vinzenz Eduard Milde; * 11. Mai 1777 in Brünn; † 14. März 1853 in Wien) war Pädagoge sowie Bischof von …   Deutsch Wikipedia

  • Frind — Anton Ludwig Frind (tschechisch: Antonín Ludvík Frind; * 9. Oktober 1823 in Lipov bei Schluckenau; † 18. Oktober 1881 in Leitmeritz) war Bischof von Leitmeritz. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Werdegang 2 Bischof von Leitmeritz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Leitmeritz — Wappen des Bistums Leitmeritz Die folgenden Personen waren bzw. sind Bischöfe von Leitmeritz / (Litoměřice) Nr. Bischof von bis Beschreibung Dars …   Deutsch Wikipedia

  • Vincenz Eduard Milde — Josef Kriehuber: Bildnis Vincenz Eduard Milde, 1835 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”