Päpstlicher Rat zur Förderung der Einheit der Christen

Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen (lat.: Pontificium Consilium ad Unitatem Christianorum Fovendam) wurde am 5. Juni 1960 durch Papst Johannes XXIII. unter dem Namen Sekretariat zur Förderung der Einheit der Christen als Vorbereitungskommission für das Zweite Vatikanische Konzil gegründet.

Basisdaten
Name: Päpstlicher Rat zur Förderung der Einheit der Christen
(Pontificium Consilium ad Unitatem Christianorum Fovendam)
Sitz: Via dell’Erba, 1
00193 Roma
Präsident: Kurt Kardinal Koch
(seit 1. Juli 2010)
Sekretär: Bischof Brian Farrell LC
(seit 2002)
Untersekretär: vakant
(seit 2010)

Inhaltsverzeichnis

Währende des Konzils hatte das Sekretariat maßgeblichen Anteil am Entstehen der Konzilsdokumente

Nach dem Ende des Konzils bestätigte Paul VI. das Sekretariat als ständige Einrichtung des Apostolischen Stuhles.

Durch die Apostolische Konstitution Pastor Bonus vom 28. Juni 1988 erhielt das Sekretariat seinen heutigen Namen.

Laut dem Dekret Unitatis Redintegratio ist es Aufgabe des Rates „den Dialog und die Zusammenarbeit mit anderen Kirchen und Christlichen Weltgemeinschaften zu fördern“.

Bis zur Wiederaufnahme des offiziellen Dialoges mit den orthodoxen Kirchen durch den Päpstlichen Rat im Jahr 2004, fand der inoffizielle Dialog über die Wiener Stiftung Pro Oriente statt.

Präsidenten

Persönlichkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Päpstlicher Rat zur Förderung der Neuevangelisierung — Der Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung ist ein Dikasterium der Römischen Kurie, dessen Errichtung am 29. Juni 2010 durch Papst Benedikt XVI. angekündigt wurde. Basisdaten Name: Päpstlicher Rat zur Förderung der Neuevangelisierung …   Deutsch Wikipedia

  • Päpstlicher Rat für die Förderung der Einheit der Christen — Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen (lat.: Pontificium Consilium ad Unitatem Christianorum Fovendam) wurde am 5. Juni 1960 durch Papst Johannes XXIII. unter dem Namen Sekretariat zur Förderung der Einheit der Christen als… …   Deutsch Wikipedia

  • Päpstlicher Rat "Cor Unum" — Der Päpstliche Rat Cor Unum (lat.: Pontificium Consilium Cor Unum) wurde am 15. Juni 1971 durch das Apostolische Schreiben Amoris officio Papst Pauls VI. errichtet. Basisdaten Name: Päpstlicher Rat „Cor Unum“ (Pontificium Consilium Cor Unum) Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Päpstlicher Rat für den Dialog mit den Nichtglaubenden — Der Päpstliche Rat für die Kultur (lat.: Pontificium Consilium de Cultura) wurde am 20. Mai 1982 durch Johannes Paul II. errichtet. Basisdaten Name: Päpstlicher Rat für die Kultur (Pontificium Consilium de Cultura) Sitz: Piazza San Callisto, 16… …   Deutsch Wikipedia

  • Päpstlicher Rat für die Interpretation von Gesetzestexten — Der Päpstliche Rat für die Interpretation von Gesetzestexten (lat.: Pontificium Consilium de Legum Textibus) wurde durch das Motu Proprio Recognito Iuris Canonici Codice Johannes Pauls II. vom 2. Januar 1984 errichtet. Zuständig ist der Rat für… …   Deutsch Wikipedia

  • Päpstlicher Rat für die Pastorale im Krankendienst — Der Päpstliche Rat für die Pastoral im Krankendienst (lat.: Pontificium Consilium pro Valetudinis Administris) wurde durch das Motu Proprio Dolentium Hominum Johannes Pauls II. vom 11. Februar 1985 als Päpstliche Kommission für die Pastoral im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kardinäle nach Ländern — Die folgende Liste zeigt die lebenden Kardinäle der römisch katholischen Kirche. Von den 186 genannten Kardinälen sind 115 wahlberechtigt. (Stand: 15. April 2009) (kursiv: nicht wahlberechtigt) Inhaltsverzeichnis 1 Namensliste 2 Länderstatistik 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Pontificium Consilium ad Unitatem Christianorum Fovendam — Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen (lat.: Pontificium Consilium ad Unitatem Christianorum Fovendam) wurde am 5. Juni 1960 durch Papst Johannes XXIII. unter dem Namen Sekretariat zur Förderung der Einheit der Christen als… …   Deutsch Wikipedia

  • Pontificium Consilium pro Laicis — Der Päpstliche Rat für die Laien (lat.: Pontificium Consilium pro Laicis) wurde am 6. Januar 1967 durch das Motu Proprio Catholicam Christi Ecclesiam Papst Pauls VI. errichtet. Am 10. Dezember 1976 wurde der bis dahin vorläufige Rat durch das… …   Deutsch Wikipedia

  • Cor Unum — Der Päpstliche Rat Cor Unum (lat.: Pontificium Consilium Cor Unum) wurde am 15. Juni 1971 durch das Apostolische Schreiben Amoris officio Papst Pauls VI. errichtet. Basisdaten Name: Päpstlicher Rat „Cor Unum“ (Pontificium Consilium Cor Unum) Sitz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”