RC Lens
RC Lens
RC Lens Logo.svg
Voller Name Racing Club de Lens
Gegründet 1906
Stadion Stade Félix-Bollaert
Plätze 41 229
Präsident Gervais Martel
Trainer Jean-Louis Garcia
Homepage www.rclens.fr
Liga Ligue 2
2010/11 19. Rang (Ligue 1)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Racing Club de Lens ist ein französischer Fußballverein aus der nordfranzösischen Stadt Lens im Département Pas-de-Calais.

Gegründet wurde er 1906 als Racing Club Lensois; seinen heutigen Namen nahm der Verein kurz nach dem Ersten Weltkrieg an. Die Vereinsfarben sind Rot und Gelb, von Fans und Presse auch als „Blut und Gold“ (frz. Sang et Or) bezeichnet. Die Mannschaft spielt im Stade Félix-Bollaert, das 41.229 Zuschauern Platz bietet.

Vereinspräsident ist Gervais Martel, Trainer der Ligamannschaft war seit Juni 2008 Jean-Guy Wallemme, der zu Neujahr 2011 von László Bölöni abgelöst wurde. Nach dem Abstieg in die Ligue 2 wurde Jean-Louis Garcia Nachfolger von Bölöni. (Stand: August 2011)

Inhaltsverzeichnis

Ligazugehörigkeit

Das an der Grenze zu Belgien gelegene nordfranzösische Bergbaurevier rund um Lens, Lille, Tourcoing, Roubaix und Valenciennes gehört zu den ganz frühen Hochburgen des französischen Fußballs. In der höchsten Spielklasse (Division 1, 2002 in Ligue 1 umbenannt) war Lens 1937–1943, 1944–1947, 1949–1968, 1973–1978, 1979–1989, 1991–2008 und 2009–2011 vertreten.

Erfolge

Kader zur Saison 2011/12

Nr. Position Name
1 TunesienTunesien TW Hamdi Kasraoui
2 MarokkoMarokko AB Zakarya Bergdich
3 AB Serge Aurier
4 AB Franck Queudrue
5 TunesienTunesien AB Ala Eddine Yahia
6 VenezuelaVenezuela AB Gabriel Cichero
7 TunesienTunesien MF Chaouki Ben Saada
8 MF Pierre Ducasse
9 BelgienBelgien ST David Pollet
10 ST Julien Toudic
11 BrasilienBrasilien ST Eduardo
14 ST Ali Mathlouthi
Nr. Position Name
15 MF Pascal Berenguer (ausgeliehen vom AS Nancy)
16 AlgerienAlgerien TW Michaël Fabre (ausgeliehen von Clermont Foot)
19 MF Geoffrey Kondogbia
20 HaitiHaiti ST Jean-Eudes Maurice (ausgeliehen von Paris Saint-Germain)
21 MF Marco Rosenfelder
22 BelgienBelgien MF Thorgan Hazard
23 AB Alassane Touré
24 AB Ludovic Baal
26 AB Yohan Demont
27 MaliMali MF Samba Sow
29 MF Alexandre Coeff
30 TW Nicolas Caraux

Wechsel zur Saison 2011/12

Zugänge

  • Marco Rosenfelder (von Racing Straßburg)
  • Ali Mathlouthi (von Racing Straßburg)
  • Ludovic Baal (von UC Le Mans)
  • Pierre Ducasse (von Girondins Bordeaux)
  • Julien Toudic (von Stade Reims)
  • William Rémy (von US Creteil/war verliehen)

Abgänge

Für den Verein wesentliche Spieler in der Vergangenheit

Trainer

Die Trainer des RC Lens seit 1934 waren:

  • EnglandEngland Jack Harris (1934)
  • BelgienBelgien Robert De Veen (1934–1936)
  • SchottlandSchottland Jack Galbraith (1936–1938)
  • Raymond François (1938)
  • UngarnUngarn József Eisenhoffer (1938–1939)
  • SchottlandSchottland Jack Galbraith (1939)
  • Richard Buisson (1939–1941)
  • Georges Beaucourt (1941–1942)
  • OsterreichÖsterreich Anton Marek (1942–1947)
  • Nicolas Hisbst (1948–1950)
  • Flag of the Czech Republic.svg Louis Dupal (1950–1953)
  • OsterreichÖsterreich Anton Marek (1953–1956)
  • Félix Witkowski (1956–1958)
  • Flag of the Czech Republic.svg Karel Michlowski (1956–1958)
  • Jules Bigot (1958–1962)
  • Élie Fruchart (1962–1969)
  • Arnold Sowinski (1970–1978)
  • Roger Lemerre (1978–1979)
  • Arnold Sowinski (1979–1981)
  • Jean Sérafin (1981–1982)
  • Gérard Houllier (1982–1985)
  • PolenPolen Joachim Marx (1985–1988)
  • Arnold Sowinski (1988)
  • Jean Parisseaux (1988–1989)
  • Philippe Redon (1989)
  • Marcel Husson (1989–1990)
  • Arnaud Dos Santos (1990–1992)
  • Patrice Bergues (1992–1996)
  • SerbienSerbien Slavo Muslin (1996–1997)
  • Roger Lemerre (1997)
  • Daniel Leclercq (1997–1999)
  • François Brisson (1999–2000)
  • Rolland Courbis (2000–2001)
  • Georges Tournay (2001)
  • Joël Muller (2001 – Januar 2005)
  • Francis Gillot (Januar 2005 – Mai 2007)
  • Guy Roux (Juni – August 2007)
  • Jean-Pierre Papin (August 2007 – Mai 2008)
  • Jean-Guy Wallemme (Juni 2008 – Dezember 2010)
  • RumänienRumänien László Bölöni (Januar 2011 – Mai 2011)
  • Jean-Louis Garcia (seit Juni 2011)

Literatur

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo), ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W), ISBN 2-913146-02-3
  • Marion Fontaine: Le Racing Club de Lens et les « Gueules Noires ». Essai d’histoire sociale. Les Indes savantes, Paris 2010, ISBN 978-2-84654-248-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lens (pas-de-calais) — Pour les articles homonymes, voir Lens. Panorama de Lens depuis le site Écopôle 11/19 à Loos en Gohelle …   Wikipédia en Français

  • Lens — can refer to: NOTOC In optics*Lens (optics), an optical element which converges or diverges light **Lens (anatomy), a part of the eye **Corrective lens for correction of human vision ***Contact lens, placed on the cornea of the eye **Photographic …   Wikipedia

  • Lens (Pas-de-Calais) — Lens …   Deutsch Wikipedia

  • Lens (Paso de Calais) — Lens Escudo …   Wikipedia Español

  • Lens flare — is the light scattered in lens systems through generally unwanted image formation mechanisms, such as internal reflection and scattering from material inhomogeneities in the lens. These mechanisms differ from the intended image formation… …   Wikipedia

  • Lens speed — refers to the maximum aperture diameter, or minimum f number, of a photographic lens. A lens with a larger maximum aperture (that is, a smaller minimum f number) is a fast lens because it delivers more light intensity (illuminance) to the focal… …   Wikipedia

  • Lens Info — Création 30 octobre 2008 Disparition 24 juillet 2009 Propriétaire Jean Christophe Rieu Slogan « Se divertir, s informer » Langue …   Wikipédia en Français

  • Lens flare — bei Gegenlicht Lens Flare (engl.: Lens flare = „Linsenlichtreflex“) ist die Bezeichnung für sichtbare Reflexionen und Streuungen des Lichtes einer Lichtquelle in einem Linsensystem. Die deutsche Bezeichnung ist Blendenflecke oder Linsenreflektion …   Deutsch Wikipedia

  • Lens (riviere) — Lens (rivière) Lens Photo souhaitée Merci Caractéristiques Longueur 25,7 km Bassin 62 km2 Bassin collecteur Garonne …   Wikipédia en Français

  • Lens — (l[e^]nz), n.; pl. {Lenses} ( [e^]z). [L. lens a lentil. So named from the resemblance in shape of a double convex lens to the seed of a lentil. Cf. {Lentil}.] (Opt.) A piece of glass, or other transparent substance, ground with two opposite… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Lens (Hainaut) — Lens (Belgique) Pour les articles homonymes, voir Lens.   Lens …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”