Auslauf

Auslauf bezeichnet:

  • einen Zeitraum oder Platz der freien Bewegung für ein Haus- oder Nutztier, siehe Artgerechte Haltung
  • eine Öffnung, durch die Flüssigkeiten aus einem Gefäß oder Rohr strömen, die Ablaufgarnitur
  • in Skispringen der Raum, in dem nach dem Sprung/Flug abgebremst wird, siehe Sprungschanze
  • das Ende des Produktlebenszyklus, siehe Auslaufmanagement

Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auslauf — Auslauf, 1) Ort, wo etwas herausgeht, bes. A. des Hamsters; 2) (Jagdw.), so v.w. Lauf; 3) (Salzw.), so v.w. Ausläufer 2); 4) (Bauw.), so v.w. Ausladung; 5) (Bergw.), s.u. Auslaufen 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auslauf — Auslauf, Auslaufbahn bezieht sich auf die Strecke, die ein Flugzeug bei der Landung vom Moment der Bodenberührung bis zum Stillstand wegen der Massenträgheit benötigt. Analoger Begriff zu Anlauf (s.d. S. 18.) Béjeuhr …   Lexikon der gesamten Technik

  • Auslauf — Auslass * * * Aus|lauf [ au̮slau̮f], der; [e]s: Möglichkeit, sich im Freien zu bewegen: der Hund braucht viel Auslauf; in der Stadt haben die Kinder zu wenig Auslauf. * * * Aus|lauf 〈m. 1u〉 1. Aus , Abfluss (von Flüssigkeiten) 2. Abflussöffnung 3 …   Universal-Lexikon

  • Auslauf — der Auslauf, ä e (Aufbaustufe) außerhalb des Stalls befindlicher Platz, auf dem sich ein Tier frei bewegen kann Beispiel: Der Auslauf der Löwen im Zoo ist sehr groß …   Extremes Deutsch

  • Auslauf — 1. Abfluss, Ablauf, Ausfluss; (bes. Technik): Auslass. 2. Bewegungsfreiheit, Platz, Raum zum Toben. * * * Auslauf,der:1.⇨Abfluss(2)–2.⇨Bewegungsfreiheit …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Auslauf — Aus·lauf der; 1 die Stelle, an der Flüssigkeit aus einem Gefäß fließen kann 2 nur Sg; eine Möglichkeit (besonders für Kinder und Haustiere), im Freien herumzulaufen oder zu spielen: Ein Schäferhund hat in der Stadt zu wenig Auslauf 3 eine Fläche …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Auslauf — Auslaufm Auslaufhaben=sichungehemmtausleben,austoben.KommthervomPferderenn undLaufsport:IstdieZiellinieüberschritten,könnenPferdoderLäuferdenSchwungnichtsoforteinhalten;vielmehrlaufenbeidenocheineStreckeaus,ehesiezumStillstandkommen.AuchdieHühnerh… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Auslauf — Aus|lauf …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Auslauf, der — Der Auslauf, des es, plur. die läufe. 1) Die Handlung des Auslaufens; doch nur in einigen Bedeutungen, und ohne Plural. Der Auslauf des Wassers, eines Schiffes. Die Flotte ist bereits zum Auslaufe fertig. 2) Das Hervorragen der Theile eines… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Schloss Hernals — „Auslauf“ der Protestanten auf Schloss Hernals (Stich nach Matthäus Merian, 1620) Das Schloss Hernals war ein Schloss im heutigen 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals am Elterleinplatz. Das Schloss war im Spätmittelalter ein Herrschaftssitz der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”