Ausnahmezustand (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Ausnahmezustand
Originaltitel The Siege
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 111 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Edward Zwick
Drehbuch Lawrence Wright
Produktion Edward Zwick,
Lynda Obst
Musik Graeme Revell
Kamera Roger Deakins
Schnitt Steven Rosenblum
Besetzung

Ausnahmezustand ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Regisseur Edward Zwick aus dem Jahr 1998. Das Drehbuch schrieb Lawrence Wright. Die Hauptrollen verkörpern Denzel Washington, Annette Bening, Bruce Willis und Tony Shalhoub.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

US-General William Devereaux lässt einen Islamistenanführer entführen. Kurz danach kommt es in New York City zu einer Busentführung; die Terroristen fordern die Freilassung des Anführers. Der Bus wird trotz der Vermittlungsbemühungen des FBI-Agenten Anthony Hubbard vor laufenden Kameras in die Luft gesprengt. Hubbard trifft am Tatort eine geheimnisvolle Frau. Sie trägt den Namen Sharon Bridger, gibt sich zunächst jedoch als Elise Kraft aus, und entpuppt sich als CIA-Agentin; sie offenbart, dass sie die Terroristen einst ausbildete, als diese für die Interessen der USA nützlich waren. Jetzt will sie helfen, die Extremisten unschädlich zu machen.

Eine weitere Terrorzelle sprengt ein Theatergebäude. Dem FBI gelingt es, eine Wohnung zu erstürmen, die als Versteck der Terroristen dient. Später wird durch eine Autobombe das Hochhaus zerstört, in dem das New Yorker FBI sein Hauptquartier hat, es gibt ca. 600 Todesopfer.

Über New York wird daraufhin der Ausnahmezustand verhängt, Einheiten der US Army unter dem Kommando von William Devereaux marschieren ein. Es kommt zu Rasterfahndungen, bei denen zahlreiche Muslime verhaftet werden. Den Verdächtigen Tariq Husseini lässt Devereaux trotz Hubbards Protest zu Tode foltern, massenhaft werden arabisch-stämmige Bürger ohne Verhandlung in Sammellager gesperrt.

Samir Nazhde, ein Liebhaber von Bridger, der ihr als V-Mann dienen sollte, entpuppt sich als die letzte Terrorzelle. Er erschießt Bridger, wird aber von Hubbard getötet, bevor er eine Bombe inmitten einer Demonstration zünden kann, die für die Rechte der muslimischen Bevölkerung organisiert wurde.

Hubbard und die anderen Agenten des FBI verhaften Devereaux wegen Folter und Mordes an Tariq Husseini. Der Ausnahmezustand wird aufgehoben, das Militär abgezogen und alle internierten Bürger freigelassen.

Kritiken

  • Film-Dienst: Bemerkenswert durchdachter Actionfilm

Auszeichnungen

Bruce Willis gewann den Filmpreis Blockbuster Entertainment Award, Denzel Washington und Annette Bening wurden für den gleichen Preis nominiert. Der Film wurde für den Political Film Society Award in zwei Kategorien nominiert.

Literatur

  • Annette Kilzer (Herausgeberin): Bruce Willis. Dieter Bertz Verlag, Berlin 2000, ISBN 3-929470-70-5, S. 243–245, 292

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armageddon (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Armageddon – Das jüngste Gericht Originaltitel: Armageddon Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 144 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der große Stromausfall - Eine Stadt im Ausnahmezustand — Filmdaten Deutscher Titel: Der große Stromausfall – Eine Stadt im Ausnahmezustand Originaltitel: The Trigger Effect Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1996 Länge: 91 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der große Stromausfall – Eine Stadt im Ausnahmezustand — Filmdaten Deutscher Titel: Der große Stromausfall – Eine Stadt im Ausnahmezustand Originaltitel: The Trigger Effect Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1996 Länge: 91 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Vermißt (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Vermisst Originaltitel Missing Produktionsland …   Deutsch Wikipedia

  • 180° (Film) — Filmdaten Deutscher Titel 180° – Wenn deine Welt plötzlich Kopf steht Originaltitel 180° …   Deutsch Wikipedia

  • U.F.O. (Film) — Filmdaten Originaltitel U.F.O. Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Tango (Film) — Filmdaten Deutscher Titel: Tango Originaltitel: Tango Produktionsland: Polen Erscheinungsjahr: 1980 Länge: 08:14 Minuten Altersfreigabe: FSK …   Deutsch Wikipedia

  • Political Film Society Award für Menschenrechte — Der Political Society Award für Menschenrechte wird für Filme vergeben, die sich mit der Verletzung von Menschenrechten durch staatliche Institutionen, gesellschaftliche Gruppen oder Einzelpersonen beschäftigen, oder Engagement für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Denzel Hayes Washington — Denzel Washington in Berlin (2000) Denzel Hayes Washington, Jr. [ˈwɔʃɪŋtən] (* 28. Dezember 1954 in Mount Vernon, New York, USA, aufgewachsen in der Bronx in …   Deutsch Wikipedia

  • Denzel Hayes Washington, Jr. — Denzel Washington in Berlin (2000) Denzel Hayes Washington, Jr. [ˈwɔʃɪŋtən] (* 28. Dezember 1954 in Mount Vernon, New York, USA, aufgewachsen in der Bronx in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”