Bahnstrecke Isili–Villacidro
Isili–Villacidro
Strecke der Bahnstrecke Isili–Villacidro
Streckenlänge: 70 km
Spurweite: 950 mm (Ital. Meterspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von Cagliari
Bahnhof, Station
0 Isili 510 m s.l.m.
Bahnhof, Station
6 Sarcidano 411 m s.l.m.
   
nach Sorgono
   
12 Nuragus 359 m s.l.m.
   
19 Gesturi 293 m s.l.m.
   
26 Barumini 203 m s.l.m.
   
30 Las Plassas 144 m s.l.m.
   
34 Villanovafranca 142 m s.l.m.
   
von Ales
   
38 Villamar 107 m s.l.m.
   
44 Furtei 89 m s.l.m.
   
49 Sanluri 114 m s.l.m.
   
von Cagliari
Bahnhof, Station
55 Sanluri Stato
   
nach Golfo Aranci
   
70 Villacidro 217 m s.l.m.

Die Bahnstrecke Isili–Villacidro war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die Bahnstrecke führte von der Kleinstadt Isili in das 70 Kilometer entfernte Villacidro.

Geschichte

Die sardische Bahngesellschaft Ferrovie Complementari della Sardegna konnte am 21. Juni 1915 den Bahnverkehr zwischen Isili und Villacidro aufnehmen. Dabei zweigte die Strecke auf dem kleinen Vorortbahnof Sarcidano von der Bahnstrecke Isili–Sorgono der Strade Ferrate Secondarie della Sardegna ab und führte in westlicher Richtung nach Villacidro, wobei im Bahnhof Sanluri Stato die Bahnstrecke Cagliari–Golfo Aranci der staatlichen Ferrovie dello Stato gekreuzt wurde.

Mitte des vorigen Jahrhunderts wurde der Bahnverkehr zunehmend defizitär, so dass am 1. Juli 1956 – nach fast genau 41 Jahren – die Strecke stillgelegt wurde. Die Gleise wurden inzwischen abgebaut und seit 1991 wird die alte Bahntrasse teilweise zum Radweg umgebaut.

Literatur

  • Alessandro Boccone: Il Trenino Verde della Sardegna: da Mandas a Sorgono. Edisar-Verlag.
  • Alessandro Boccone: Il Trenino Verde della Sardegna: linea Arbatax-Mandas-Sorgono. Zonza-Verlag.
  • Elettrio Corda: Le contrastate vaporiere - 1864/1984: 120 anni di vicende delle strade ferrate sarde: dalle reali alle secondarie, dalle complementari alle statali. Chiarella, 1984
  • Fernando Pilia: Il trenino verde della Sardegna - Un secolo di storia tra pionieri, banditi, letterati e turisti. Silvana, ISBN 88-366-0474-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Isili–Sorgono — Isili–Sorgono Streckenlänge: 83 km Spurweite: 950 mm (Ital. Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Villamar–Ales — Villamar–Ales Streckenlänge: 26 km Spurweite: 950 mm (Ital. Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Cagliari–Golfo Aranci Marittima — Cagliari–Golfo Aranci Marittima Bahnhof Marrubiu Streckenlänge: 299,6 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Zweigleisigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Isili — Isili …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von ehemaligen Eisenbahnstrecken in Italien — Strecke Spur weite mm G l e i s e Länge km gefahren wurde mit GS= Gleich strom von bis Be trieb durch Bemerkung Region Abruzzen Tollo Canoso Sannita – Vasto 1435 1 48,1 größtenteils neutrassiert Marina …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spurweiten — Übersichtskarte der Spurweiten des Schienenverkehrs der Welt Diese Liste soll über die unterschiedlichen Spurweiten, die im Schienenverkehr zu finden sind, Auskunft geben. Normalerweise wird als Spurweite der innere Abstand der Schienenstränge… …   Deutsch Wikipedia

  • Nurallao — Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Sanluri — Sanluri …   Deutsch Wikipedia

  • Villasor — Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”