Bahnwärterhaus

Bahnwärterhäuser wurden in der Regel an niveaugleichen Kreuzungen von Eisenbahnen und Straßen oder an Blockstellen, Weichen und Abzweigstellen errichtet, damit die zuständigen Bahnbediensteten, umgangssprachlich die so genannten „Bahnwärter“, unmittelbar neben ihrem Arbeitsplatz wohnen konnten.

Mit dem dichter werdenden Bahnbetrieb wurde es erforderlich, wichtige Stellen bahnseitig dauernd mit Personal zu besetzen, um Kontroll- und Meldeaufgaben zu tätigen, Handregelungen vorzunehmen, mechanisch Schranken, Signale und Weichen zu bedienen. Aus diesem Grunde wurden Bahnwärterhäuser nach dem Vorbild des Chausseehauses als Dienstwohnung für den Bahnwärter, in eher seltenen Fällen auch mit Dienstraum, errichtet. Bereits in der Gründungszeit der Eisenbahn wurden z. B. bei der bayerischen Ostbahngesellschaft Bahnwärterhäuser (für verheiratete Wärter) und Wachthäuschen (für ledige Wärter) errichtet. Zu den Aufgaben des Bahnwärters gehörte es, die Schranken zu schließen, in Bahnhöfen die Weichen zu stellen und Laternen für Beleuchtungszwecke und in Signalen anzuzünden und nach Tagesanbruch wieder zu löschen.

Heute werden Schranken, Signale und Weichen in der Regel von einem Stellwerk aus fernbedient, so dass der Dienst am Bahnwärterhaus der Vergangenheit angehört. Teilweise sind diese Häuser durch Verkauf in private Hand zu Einfamilien- oder Wochenendhäusern geworden.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnwärterhaus — (Droßdorf,Германия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Dorfstraße 27, 08606 D …   Каталог отелей

  • Bahnwärterhaus — Bahnwärterhaus, Bahnwärterwohnhaus (watchmen s house; maison de garde route; casa cantoniera), ein in unmittelbarer Nähe der Bahn errichtetes Gebäude, in dem sich nebst der Wohnung des Bahnwärters in der Regel noch ein Dienstraum befindet. Da der …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bahnwärterhaus — Bahn|wär|ter|haus, Bahn|wär|ter|häus|chen, das: kleines Haus an einem beschrankten Bahnübergang, in dem sich der Bahnwärter aufhält …   Universal-Lexikon

  • Galerie der Stadt Esslingen am Neckar — Villa Merkel, Südfassade Die Villa Merkel ist eine ehemalige Unternehmer Villa, die seit 1973 oder 1974 als Galerie der Stadt Esslingen am Neckar genutzt wird. Sie wurde 1872/73 von dem Stuttgarter Architekten Otto Tafel (1838–1914) für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jennersdorf — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jennersdorf enthält die elf denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Jennersdorf im Burgenland (Bezirk Jennersdorf), wobei die Höhensiedlung Stoagupf, das Hügelgräberfeld Hart und das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Zwiesel — In der Liste der Baudenkmäler in Zwiesel sind alle Baudenkmäler der niederbayerischen Stadt Zwiesel und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetztes vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Merkel — Villa Merkel, Südfassade Die Villa Merkel ist eine ehemalige Unternehmer Villa, die seit 1973 oder 1974 als Galerie der Stadt Esslingen am Neckar genutzt wird. Sie wurde 1872/73 von dem Stuttgarter Architekten Otto Tafel (1838–1914) für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Waldneukirchen — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Waldneukirchen enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Waldneukirchen im oberösterreichischen Bezirk Steyr Land, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Lübecker Eisenbahntor — Das Wachhaus des Eisenbahntors Der Streckenverlauf um 1885 …   Deutsch Wikipedia

  • Alter Bahnhof Lette — Das Empfangsgebäude des Bahnhofs Lette Der Bahnhof Lette ist ein Gebäude der Eisenbahn im Coesfelder Ortsteil Lette, das seit der Rückstufung des Bahnhofs zum Haltepunkt 1990 in ein ehrenamtlich betriebenes Museum umgewandelt wurde.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”