Supernatural
Seriendaten
Deutscher Titel Supernatural
Supernatural 2005 logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Produktionsjahr(e) seit 2005
Länge 42 Minuten
Episoden 135+ in 7 Staffeln
Genre Drama, Mystery, Horror
Idee Eric Kripke
Musik Jay Gruska, Christopher Lennertz
Erstausstrahlung 13. September 2005 (USA) auf The WB
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Oktober 2006 auf Premiere
Besetzung

Supernatural (deutsch: Übernatürlich) ist eine US-amerikanische Mysteryserie, die in Vancouver gedreht wird. Die Serie lief in den USA zwischen 2005 und 2006 auf dem Sender The WB und seit 2007, also seit der zweiten Staffel, auf dessen Nachfolgesender The CW.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Serie nutzt den aus Akte X bekannten Mix aus thematisch selbstständigen „Monster-of-the Week“-Folgen und der Verfolgung eines roten Fadens. Die Handlung bezieht sich teilweise auf bekannte moderne Legenden und Mythen verschiedenster Religionen.

Im Mittelpunkt der Serie stehen die Brüder Dean und Sam Winchester, die ein dunkles Geheimnis verbindet: Vor 22 Jahren kam ihre Mutter durch einen Dämon auf mysteriöse Weise ums Leben (sie verbrannte an der Decke über Sams Kinderbett). Ihr Vater John Winchester ist seit diesem Ereignis auf der Jagd nach dem Mörder seiner Frau. Als dann auch noch Sams Freundin Jessica vom gleichen gelbäugigen Dämon auf dieselbe Weise umgebracht wird, begibt auch er sich erneut mit seinem Bruder Dean auf die Jagd. Dabei begegnen sie allerhand Übernatürlichem.

Erste Staffel

Zwischentitel der ersten Staffel.

Während Dean seinen Vater schon die ganze Zeit über unterstützt, versucht Sam anfangs, ein normales Leben zu führen. Als ihr Vater jedoch spurlos verschwindet, machen sich die beiden gemeinsam auf die Jagd. Was für Sam zu Beginn nur eine einmalige Sache sein sollte, entwickelte sich schließlich zu der Verantwortung der Brüder, den Mörder ihrer Mutter zu finden. Dieser hat auch Sams Freundin unter denselben mysteriösen Umständen umgebracht wie vor 22 Jahren die Mutter der beiden, Mary Winchester. Nach dem Tod von Sams Freundin, Jessica, machen sich die beiden Brüder gemeinsam auf den Weg durch die USA, um unerklärlichen Ereignissen auf die Spur zu kommen und ihren Vater zu finden. Da Dean Angst vorm Fliegen hat, fährt er auch sehr lange Strecken in seinem Auto, einem Chevrolet Impala. Zufällig oder beabsichtigt stoßen sie auf ihren Reisen immer wieder auf übernatürliche Erscheinungen wie Dämonen oder Geister, die sie bekämpfen müssen. Dank des Tagebuchs ihres Vaters, in dem Sams und Deans Vater alle Informationen zur Vernichtung des Bösen gesammelt hat, schaffen sie es auch immer wieder, diese bösen, übernatürlichen (engl. supernatural) Mächte zu besiegen. Im Laufe der ersten Staffel entdeckt Sam, dass er eine besondere Fähigkeit hat. Er kann den Tod von bestimmten Menschen vorhersehen, die auf mysteriöse Weise mit ihm verbunden zu sein scheinen.

Nachdem die Brüder endlich wieder mit ihrem Vater vereint sind, setzen die Drei den Kampf gegen das Übernatürliche gemeinsam fort und stoßen schließlich auch auf jenen gelbäugigen Dämon (Dämonen haben in der Serie normalerweise schwarze bzw. rote Augen), der den Tod ihrer Freundin und Frau bzw. Mutter zu verantworten hat. Wie alle Dämonen kann auch er von fast allen Menschen Besitz ergreifen und ist so kaum zu erkennen. Er kann nur mit einem besonderen, von Samuel Colt gebauten Revolver getötet werden, den Sam und Dean einige Folgen zuvor in ihren Besitz bringen konnten. Als sie die Chance haben, den gelbäugigen Dämon ein für allemal zu besiegen, bringt Sam es nicht übers Herz, ihn zu erschießen, da der Dämon von ihrem Vater Besitz ergriffen hat und Sam diesen ebenfalls töten würde. Dem Dämon gelingt es schließlich zu entkommen.

Auf der Fahrt zum Krankenhaus (Dean und sein Vater sind schwer verletzt) wird ihr Auto jedoch von einem Laster erfasst, dessen Fahrer von einem Dämon besessen ist, und sie bleiben bewusstlos im Auto sitzen.

Die Namen der Charaktere Harry Spangler und Ed Zeddmore aus der Episode 1.17 (Hell House/Spukhaus) (und später auch in 3.13 Ghostfacers) sind eine Anspielung auf die zwei Charaktere Dr. Egon Spengler und Winston Zeddemore aus dem Film Ghostbusters von 1984. Außerdem betreiben die Charaktere Harry Spangler und Ed Zeddmore in der Folge 1.17 (Spukhaus) die Homepage www.hellhoundslair.com. Diese Internetseite existiert auch in Wirklichkeit.

Zweite Staffel

Zwischentitel der zweiten Staffel.

Nach dem schweren Autounfall zum Ende der 1.Staffel werden Sam, Dean und ihr Vater in ein Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte jedoch kaum noch Hoffnung für Dean haben. Sein Vater schließt deshalb einen Handel mit dem gelbäugigen Dämon ab, den er aus Rache für seine getötete Frau lange gejagt hatte. Er tauscht den Revolver und sein eigenes Leben gegen das Leben von Dean ein. Sam und Dean müssen daraufhin mit dem Tod ihres Vaters zurechtkommen und begeben sich wieder auf die Jagd nach dem Bösen, um das Werk ihres Vaters fortzusetzen. Sam entdeckt kurz darauf, dass auch viele andere Menschen in seinem Alter übernatürliche Fähigkeiten haben, die mit dem Dämon zusammenhängen. Sie finden heraus, dass der Dämon plant, eine Armee aufzustellen und damit die Apokalypse herbeizuführen. Die Brüder befürchten, dass die Menschen mit mentalen Fähigkeiten auf die böse Seite wechseln könnten. Zum Ende der Staffel verschwindet Sam plötzlich und findet sich mit anderen Personen, die ebenfalls mentale Fähigkeiten haben, in einem verlassenen Dorf wieder.

Der gelbäugige Dämon Azazel erklärt ihm, dass dies ein Wettbewerb sei, bei dem nur einer von ihnen überlebt und dann eine wichtige Aufgabe erhält. Die „Auserwählten“ werden von dem Dämon gegeneinander ausgespielt, sodass schließlich nur noch Sam und Jake, ein amerikanischer Soldat, am Leben sind. Als Dean auftaucht, ersticht Jake Sam von hinten und flüchtet. Dean kann den Tod seines Bruders nicht akzeptieren und schließt daraufhin einen Pakt mit einem Kreuzungsdämon, der Dean nur noch ein Jahr seines Lebens lässt und dafür Sam zurückholt. Jake ist inzwischen auf Anweisung des Dämons auf dem Weg zu einem Friedhof, der inmitten einer riesigen, von Samuel Colt gebauten Teufelsfalle liegt und steckt dort den Revolver, der zugleich ein Schlüssel ist, in ein Tor zur Unterwelt.

Jake wird von Sam, Dean, Bobby und Ellen gestellt und erschossen. Das Tor zur Hölle ist jedoch offen und zahlreiche Dämonen strömen heraus, unter anderem die Seele von John Winchester, der beim Kampf gegen den gelbäugigen Dämon hilft. Kurz darauf gelingt es Dean, den gelbäugigen Dämon mit Samuel Colts Waffe zu erschießen; das Tor zur Hölle wird wieder verschlossen. Zwar lebt der gelbäugige Dämon nun nicht mehr, seine Armee steht jedoch bereit. Sam verspricht Dean, ihn aus dem Dämonenpakt zu befreien.

In der Folge 2.07 Die üblichen Verdächtigen spielt Linda Blair, die durch den Film Der Exorzist bekannt wurde, eine Nebenrolle als Polizistin.

Während der Folge 2.18 Hollywood Babylon nehmen Sam und Dean an einer Tour durch die Filmstudios teil. Kurz bevor sie aussteigen hört man den Sprecher der Tour erwähnen, dass sie gleich am Set von Gilmore Girls vorbeifahren und wenn sie Glück haben, sehen sie sogar einen Hauptdarsteller. (Jared Padalecki spielte über eine längere Zeit in dieser Serie mit!)

Dritte Staffel

Die Hauptdarsteller Jensen Ackles und Jared Padalecki auf der Comic-Con International 2008.

Sams Streben gilt nunmehr einzig, Dean von dem Dämonenpakt zu befreien. Unterstützt wird er dabei von der Dämonin Ruby, die behauptet, ihm dabei helfen zu können. Dean indes hat für sich beschlossen, sein letztes Jahr auf Erden nach allen Regeln der Kunst zu genießen. Es widerstrebt ihm gar, gegen seinen Pakt zu kämpfen, da der Dämon ihn gewarnt hatte, dass – so er den Pakt bricht – Sam wieder tot sein würde. Derweil hat die Armee der Hölle, die am Ende von Staffel 2 frei kam, sich unter die Menschen gemischt. Die sieben Todsünden gar selbst wandeln frei und müssen bekämpft werden. Hierbei setzt die Serie nun mehr und mehr auf Witz, Charme und innere Konflikte. Gut und Böse vermischen sich mehr und mehr zu Grauzonen.

Die Staffel steuert auf ihren emotionalen Höhepunkt zu, als Dean in einem komatösen Traum seinem dämonischen Selbst gegenüber steht und sich eingesteht, dass er Angst vor dem hat, was auf ihn zukommt. Doch die Zeit drängt. Inzwischen hat Bela – eine äußerst „charmante“ britische Diebin – den Colt gestohlen. So bleibt den Brüdern nichts anderes übrig als die direkte Konfrontation mit Lilith, der Dämonin, die Deans Vertrag hält. Doch diese ist gerissener als alles, was die Brüder je zuvor bekämpfen mussten, und versteht es, ihr Spiel zu spielen. Als der Zeiger auf 12 Uhr Mitternacht springt, ist klar, dass alles vergebens war. Die Höllenhunde stürzen sich auf Dean und zerfetzen ihn direkt vor den Augen seines Bruders. Dann wendet Lilith sich Sam zu, doch ihr Versuch, ihn zu töten, scheitert und sie ergreift die Flucht.

In Episode 3.05 (Bedtime Stories) spielt Sandra McCoy, Jared Padaleckis Ex-Verlobte, eine Kreuzungsdämonin.

Der Streik der Drehbuchautoren der Writers Guild of America vom November 2007 bis Februar 2008 hatte auch Auswirkungen auf die dritte Staffel von Supernatural: Die Ausstrahlungsreihenfolge für die Episoden 3.11 und 3.12 wurde getauscht. Die Episode Jus in Bello war ursprünglich als 11. Episode der 3. Staffel vorgesehen, wurde aber als 12. Episode gesendet. Die Macher der Serie waren der Meinung, dass sich diese Episode besser als vorläufiges Staffelfinale eignen würde, da zum Ausstrahlungszeitpunkt nicht klar war, ob es überhaupt weitere Episoden in der 3. Staffel geben würde.

Nach Beendung des Autorenstreiks musste die 3. Staffel um 6 Episoden gekürzt werden und erhielt so eine Staffellänge von 16 anstatt der üblichen 22 Episoden.

Vierte Staffel

Vier Monate später erwacht Dean in seinem eigenen Grab. Sein Körper ist unversehrt, lediglich ein Handabdruck, der wie ein Brandmal aussieht, ziert seine Schulter. Castiel, ein Engel Gottes, befreite Dean aus der Hölle. Er verlangt von Dean, mithilfe von Sam Lilith aufzuhalten, welche versucht, die 66 Siegel zu brechen. Damit soll die Apokalypse ausgelöst werden, um Luzifer, besser bekannt als der Teufel, zu befreien.

Durch Rubys Hilfe ist Sam nun in der Lage, Dämonen aus den Körpern der besessenen Opfer auszutreiben, wobei die Betroffenen unversehrt bleiben. Schließlich treffen Sam und Dean auf Anna, die auf Grund ihrer Fähigkeit, die Engel zu hören, von Dämonen verfolgt wird. Es stellt sich heraus, dass Anna ein gefallener Engel ist und deshalb von den Dämonen und den Engeln, darunter Castiel, gejagt wird. Es kommt zum Kampf zwischen Dämonen, Engeln und Anna, wobei Dean, Sam und Ruby anwesend sind. In diesem holt sich Anna ihre „Gnade“ vom Engel Uriel zurück und wird wieder zum Engel.

Dean erzählt Sam, dass er in der Hölle, nachdem er gefoltert wurde, das Angebot des Dämonen Alastair annahm und selber Seelen folterte. Damit brach Dean das erste von 66 Siegeln, da, wenn ein rechtschaffener Mann in der Hölle Blut vergießt, der Legende zufolge das erste Siegel bricht, was es den Dämonen ermöglicht weitere zu brechen um Luzifer zu befreien. Lilith bricht immer mehr Siegel und die Winchester-Brüder und die Engel können nur vereinzelt einige vor dem Bruch retten. Uriel entpuppt sich als Verräter, der die Engel aus ihrer Besatzung tötet, weil er Luzifer aus der Hölle befreien möchte. Es kommt zum Kampf zwischen ihm und Castiel, Uriel wird jedoch im letzten Moment von Anna getötet.

Auf der Suche nach weiteren Spuren von Lilith entdecken Dean und Sam eine Buchserie namens „Supernatural“, welche ihr Leben als Jäger erzählt. Sie können den Autor Chuck ausfindig machen, welcher sich später als ein Prophet Gottes entpuppt, der von den Erzengeln beschützt wird. Er prophezeit, dass Lilith einen ganz besonderen Plan mit Sam hat. Sie bietet ihm an, ihre Pläne aufzugeben und keine weiteren Siegel zu brechen, wenn Dean und Sam ihr Leben dafür opfern. Sam ist bereit dieses Risiko einzugehen, wird aber aufgehalten, da Dean mit Chuck einschreitet. Ein Erzengel erscheint zum Schutz des Propheten, da Chuck von Lilith bedroht wird.

Im weiteren Verlauf der Serie werden die Brüder von einem Jungen namens Adam Milligan angerufen, der behauptet John Winchesters Sohn zu sein. Dean und Sam finden heraus, dass der echte Adam und seine Mutter von Ghulen getötet wurden, und diese ihre Gestalt und ihre Gedanken übernommen haben. Es gelingt ihnen jedoch die beiden zu töten. Dean besteht darauf, dass der tote Adam, wie ein Jäger, verbrannt wird, da er schließlich wirklich ihr Bruder war.

Dean entdeckt, dass Sam auf Rubys Drängen Dämonenblut getrunken hat, um seine Fähigkeiten zu stärken. In Bobbys Haus sperren Bobby und Dean Sam in eine dämonensichere Zelle. Dort hat Sam mit dem Entzug des Dämonenblutes zu kämpfen, wodurch er Halluzinationen bekommt. Bobby bekommt Zweifel, ob Sam den Entzug überleben wird, Dean jedoch will ihn lieber menschlich sterben sehen, als ihn zu dem werden zu lassen, was er sein Leben lang gejagt hat. Um Sam von der Last, Lilith töten zu müssen, zu befreien, unterstellt sich Dean Gott und den Engeln. Allerdings wird Sam wenig später von Castiel freigelassen und flieht. Bobby versucht ihn aufzuhalten, kann es jedoch nicht über sich bringen ihn zu erschießen. Während Dean Sam zu finden versucht, stellt Anna Castiel zur Rede und wird von zwei anderen Engeln weggebracht. Sam trifft sich wieder mit Ruby und trinkt Blut, um sich zu stärken. Als wenig später Dean auftaucht und Ruby zu töten versucht, kommt es zum Kampf zwischen den Brüdern und Sam schlägt Dean nieder.

Dean befindet sich daraufhin in dem sogenannten „Green Room“ der von Engeln erschaffen worden ist, und bekommt jeden Wunsch erfüllt, den Dean den Engeln Zachariah und Castiel mitteilt. Sam begibt sich gleichzeitig zusammen mit Ruby auf die Jagd nach Lilith. Dean erfährt dann von Zachariah, dass er im Green Room festgehalten wird, da Lilith das letzte Siegel brechen soll. Er versucht, Sam per Handy zu erreichen, doch es gelingt ihm nur auf die Mailbox zu sprechen. Als Sam auf der Fahrt mitbekommt, dass er eine Mailboxnachricht von Dean hat, beginnt er an Rubys Plan zu zweifeln. Dean kann währenddessen endlich Castiel überreden, ihm aus dem Green Room zu helfen, da er nun weiß, dass das letzte Siegel durch den Tod von Lilith bricht. Er versucht Sam aufzuhalten, allerdings schließt Ruby die Tür zur Kammer von Luzifers Gefängnis in einer Kirche und Sam tötet Lilith. Als Dean endlich die Tür aufgebrochen hat, tötet er Ruby und Sam merkt, dass er das letzte Siegel gebrochen hat. Am Ende sieht man, wie Sam und Dean in der Gefängniskammer stehen und ein weißer Lichtstrahl vom Boden hochstrahlt, welcher die Auferstehung Luzifers andeutet.

Die Episode Monsterfilm (4.05) ist in Anlehnung an alte Filme, die in dieser Episode erwähnt werden, komplett in schwarz-weiß gedreht. Außerdem kommt in der Folge ein traditionelles bayerisches Oktoberfest vor.

Im Abspann der Folge 4.15 Death takes a Holiday befinden sich zwei Fotos des kurz zuvor verstorbenen Produzenten und Regisseurs Kim Manners.

Fünfte Staffel

Sam und Dean müssen mit ansehen, wie Luzifer aus der Hölle entkommt, werden jedoch durch Gottes Einwirkung gerettet. Sie suchen den Propheten Chuck auf, der ihnen erzählt, dass Castiel von einem Erzengel getötet wurde.

Die beiden Brüder treffen auf den Dämonen Meg und erfahren, dass das Schwert des Erzengels Michael stark genug ist, um den Teufel zu besiegen. Auf der Suche nach dieser Waffe treffen sie auf Zachariah, der ihnen erzählt, dass Dean das Schwert sei, mit dem Luzifer getötet werden könne. Dazu müsse Dean Michael nur die Erlaubnis erteilen, Besitz von ihm zu ergreifen. Zachariah versucht, Dean mit Gewalt dazu zu bringen, „Ja“ zu Michael zu sagen, doch dann taucht Castiel auf und schickt Zachariah fort.

Castiel vermutet, dass er von Gott wiedererweckt wurde, und macht sich mit Hilfe von Deans Talisman auf die Suche nach Gott. Sam und Dean treffen auf Ellen und Jo und einen der vier apokalyptischen Reiter. Die Brüder besiegen ihn, indem sie ihm den Finger mit dem Ring, der ihm seine Macht verleiht, abtrennen. Anschließend gehen die Brüder getrennte Wege, da Sam sich als Gefahr für Dean sieht und dieser ihm nicht mehr vertraut.

Sam gibt das Jagen auf und sucht sich einen Job in einer Bar. Im Traum erscheint ihm Luzifer, der von Sams Körper Besitz ergreifen muss, um die Apokalypse zu Ende zu führen und dafür, da er ein Engel ist, Sams Einverständnis braucht. Er behauptet, dass Sam bald „Ja“ sagen werde, da dies sein vorbestimmtes Schicksal sei. Dean ist unterdessen gemeinsam mit Castiel auf der Suche nach Gott. Sie spüren den Erzengel Raphael auf und wollen von diesem wissen, wo Gott ist. Doch Raphael behauptet, dass Gott tot sei und dass er die Apokalypse herbeisehne, damit es endlich vorbei sei.

Dean wird von Zachariah gezeigt, wie die Zukunft aussieht, wenn er sich weigert zu Michael „Ja“ zu sagen. Er sieht wie sein 5 Jahre älteres Ich in einer weitestgehend zerstörten Welt versucht Luzifer, der mittlerweile von Sam Besitz ergriffen hat, zu töten. Luzifer tötet jedoch Deans älteres Ich und sagt, dass Dean in 5 Jahren auch dort enden wird, egal welche Entscheidungen er trifft. Zachariah holt ihn zurück in die Gegenwart, doch Dean ist immer noch davon überzeugt, dass er und Sam einen anderen Weg finden können und versöhnt sich mit diesem.

Die Brüder jagen daraufhin wieder gemeinsam und stoßen auf den ihnen bekannten Trickster, der sich als Erzengel Gabriel entpuppt. Er erklärt ihnen, dass er frustriert über den Kampf sei, der zwischen seinen Brüdern ausgebrochen ist, und fordert Sam und Dean auf, ihr Schicksal anzunehmen. Es sei vom Anbeginn der Welt so vorherbestimmt gewesen, dass Sam und Dean als die irdischen Spiegelbilder von Luzifer und Michael, diese von ihren Körpern Besitz ergreifen lassen, damit sie den Krieg Himmel gegen Hölle auf der Erde zu Ende führen können. Trotzdem glaubt Dean immer noch an den freien Willen und dass er einen anderen Weg finden wird, den Teufel zu besiegen.

Sam und Dean erfahren durch die Vorhersagen von Chuck, wo sich der Colt befindet, mit dem man Dämonen töten kann. Sie finden ihn und machen sich gemeinsam mit Bobby, Castiel, Ellen und Jo auf die Suche nach Luzifer, um diesen mit dem Colt zu töten. Castiel erkennt, dass Luzifer dabei ist den letzten apokalyptischen Reiter (Tod) zu befreien; er wird aber von Luzifer gefangen genommen. Sam, Dean, Ellen und Jo werden von Meg und einem Rudel Höllenhunde aufgehalten, die Jo schwer verwunden. Schließlich opfern sich Ellen und Jo, damit Sam und Dean entkommen. Sie finden Luzifer und Dean erschießt ihn mit dem Colt. Jedoch steht der Teufel unbeschadet wieder auf und befreit den apokalyptischen Reiter. Castiel, der sich inzwischen befreien konnte, rettet die Brüder und bringt diese zu Bobby.

Einige Zeit später treffen Sam und Dean auf einen weiteren apokalyptischen Reiter, der alle Menschen in seiner Gegenwart dazu bringt ihrem größten Verlangen bis in den Tod nachzugehen. Sam wird wieder von seinem Durst nach Dämonenblut überwältigt und auch Castiels menschliche Hülle wird von Hunger befallen. Dean ist als einziger immun gegen den apokalyptischen Reiter. Dieser erklärt Dean, dass das Verlangen nicht nur vom Körper, sondern auch von der Seele her komme, doch Dean sei innerlich schon tot und verspüre deshalb nichts. Sam nimmt es, gestärkt von Dämonenblut, mit 5 Dämonen und dem Reiter gleichzeitig auf und besiegt diese. Dean und Castiel müssen Sam daraufhin wieder im dämonensicheren Bunker auf Entzug stellen, wo er wiederum von Halluzinationen gequält wird. Dean kann es nicht mehr mit anhören und geht nach draußen, wo er Gott um Hilfe anfleht.

Castiel verliert seinen Glauben an Gott, als sie erfahren, dass dieser von der Apokalypse weiß und sie geschehen lässt. Auch Dean hat ebenso wie Castiel kein Vertrauen mehr, weder in Gott noch in Sam, und will nun Michael sein 'Ja' geben. Zachariah, der Sams und Deans toten Halbbruder Adam aus dem Himmel geholt hat, bringt diesen in den 'Green Room', um Dean dorthin zu locken. Castiel verschwindet beim Kampf mit den Engeln, die den 'Green Room' bewachen. Doch Dean gelingt es Zachariah zu töten, bevor Michael erscheint. Adam allerdings schafft es nicht wie Dean und Sam zu flüchten. Dean entschuldigt sich bei Sam und meint, das Mindeste was er für Sam tun könnte, wäre sein Vertrauen zu erwidern.

Kurz danach kommen Sam und Dean in ein Hotel, in dem ein Treffen zahlreicher Götter aller Religionen, die die Apokalypse abwenden wollen, stattfindet. Der Erzengel Gabriel erscheint, ist den Göttern jedoch nur in seiner Rolle als Loki bekannt. Die Brüder und die Götter wollen mit Gabriels Schwert Luzifer töten. Als Luzifer erscheint, vernichtet er, bis auf Kali, alle Götter und wird schließlich von Gabriel aufgehalten. Gabriel erklärt, dass er weder auf Michaels noch auf Luzifers Seite stehe, sondern auf der der Menschen. Schließlich tötet Luzifer Gabriel mit dessen eigenem Schwert. Sam und Dean erfahren, dass sie ohne Gabriel keine Chance mehr haben, Luzifer zu töten. Sie können ihn allerdings wieder in seinem Käfig einschließen, dafür brauchen sie aber die vier Ringe der apokalyptischen Reiter. Da sie bereits die Ringe von „Krieg“ und „Hunger“ haben, brauchen sie noch die von „Pest“ und „Tod“.

Mit Hilfe des Dämonen Crowley nehmen Dean und Sam den Diener der apokalyptischen Reiter gefangen und erfahren den Aufenthaltsort des Reiters „Pest“ von ihm. Crowley bietet Bobby unterdessen den Aufenthaltsort des Reiters „Tod“ an, verlangt jedoch im Gegenzug Bobbys Seele als Leihgabe. Als sie „Pest“ aufgespürt haben, werden sie im letzten Moment von Castiel, der mittlerweile sterblich ist, gerettet. Anschließend versuchen sie den Ring von „Tod“ zu bekommen. Während Sam, Castiel und Bobby, der mittlerweile durch seinen Pakt mit Crowley wieder gehen kann, einen angeblichen Impfstoff gegen Schweinegrippe, der das Croatoan-Virus enthält, vernichten, gibt „Tod“ Dean seinen Ring, weil dieser nicht unter der Kontrolle Luzifers stehen will. Er hat allerdings die Bedingung, dass Dean alles tun wird, um Luzifer aufzuhalten, selbst wenn dies bedeuten würde, dass Dean Sam opfern müsste, da dieser der einzige ist, der Luzifer in seinen Käfig locken kann.

Schließlich treffen Sam und Dean in Detroit auf Luzifer. Obwohl dieser von den vier Ringen und deren Funktion weiß, gibt Sam ihm sein „Ja“. Er schafft es nicht Luzifer unter Kontrolle zu bringen und in den Käfig zu werfen, sodass Luzifer Sams Körper kontrolliert. Dean erfährt von Chuck den Ort des bevorstehenden Kampfes zwischen Luzifer und Michael, der nun Adam als Gefäß nutzt. Michael wird von Castiel mit geheiligtem Feuer angegriffen, woraufhin Luzifer Castiel und Bobby umbringt und beginnt Dean zusammenzuschlagen. Es gelingt Sam jedoch die Kontrolle über seinen Körper zurückzuerlangen, als er durch den Impala an sein Leben mit Dean erinnert wird. Er schafft es, mit Hilfe der vier Ringe den Käfig erneut zu öffnen. Zusammen mit Michael, der versucht ihn aufzuhalten, stürzt er schließlich hinein. Castiel erscheint in einer gestärkten Engelsgestalt, erweckt Bobby, heilt Dean und kehrt in den Himmel zurück. Chuck, der als Prophet die Geschichte vorausschrieb, löst sich buchstäblich in Luft auf, während Dean, wie er es Sam zuvor versprach, zu Lisa und ihrem Sohn Ben zurückkehrt. Die Schlussszene zeigt, wie Sam vor Lisas Haus steht und zu Deans „neuer Familie“ hinein sieht.

Sechste Staffel

Anmerkung: Auch wenn Serienschöpfer Eric Kripke die Serie ursprünglich auf fünf Staffeln auslegte, veranlassten die ansteigenden Einschaltquoten in der vierten und fünften Staffel eine Fortsetzung von Supernatural. Kripke legt von nun an, nach eigener Aussage, nur noch als Co-Produzent Hand an. Mittlerweile ist eine siebte Staffel gefolgt.[1][2][3][4]

Die sechste Staffel beginnt ein Jahr nach den Geschehnissen in der letzten Folge der fünften Staffel. Dean Winchester lebt zusammen mit Lisa und Ben Braden, als ihn sein altes Leben einzuholen scheint, denn überraschenderweise taucht Sam wieder auf. Dieser offenbart Dean, dass er das letzte Jahr nicht in der Hölle verbracht hat, sondern nach kurzer Zeit schon wieder auf der Erde war und sich dort mit den Mitgliedern der Familie ihrer Mutter zusammengetan hat. Zur Überraschung Deans gehört zu dem Campbell-Clan auch Samuel Campbell, der von Azazel getötet worden ist.

Obwohl Dean versucht, sein Leben mit Lisa aufrechtzuerhalten, führen verschiedene Ereignisse dazu, dass er wieder mit Sam zusammen durch das Land fährt und Monster bekämpft. Im Verlauf der ersten Hälfte wird geklärt, dass der Dämon Crowley hinter der Rettung Sams und der Auferstehung Samuels steckt, da dieser die Jäger für seine Zwecke missbraucht. Crowley ist inzwischen zum König der Hölle aufgestiegen, und er sucht nun nach dem Fegefeuer um seine Machtstellung weiter auszubauen. Dazu lässt er die Jäger Alphas, die Anführer und Väter von den jeweiligen Monsterarten, sammeln.

Des Weiteren erfährt man, dass die Aktionen von Castiel im Verlauf der fünften Staffel zu einem Bürgerkrieg im Himmel geführt haben, und dass es für Castiels Seite nicht gut aussieht. Im Verlauf der Staffel fällt immer mehr Sams herzloses und kaltes Verhalten auf, das Dean immer misstrauischer werden lässt. Nachdem Sam bewusst nicht verhindert hat, dass Dean von einem Vampir verwandelt wird und er in der Lage ist, Veritas, die Göttin der Wahrheit, anzulügen, lässt Dean Sam von Castiel untersuchen. Dieser stellt fest, dass Sams Seele fehlt. Im Folgenden machen sich die Brüder und Castiel auf die Suche nach einem Weg, Sams Seele aus der Hölle zu holen. Crowley bietet seine Hilfe an, aber es stellt sich heraus, dass er sie nur ausnutzt und nicht helfen kann. Mit Megs Hilfe vernichtet Castiel Crowley, indem er seine Knochen verbrennt.

Am Ende ist es der apokalyptische Reiter Tod, der Dean hilft, nachdem dieser 24 Stunden seine Arbeit übernommen hat und befreit Sams Seele. Gegen den Rat von Crowley und Castiel und den Willen Sams, der inzwischen seine Seele nicht mehr möchte, besteht Dean darauf, dass Tod Sam die Seele wieder gibt. Tod errichtet in Sam eine Schutzmauer, der ihn vor den Erinnerungen aus der Hölle zu schützen vermag, warnt aber, dass diese Mauer nicht unzerstörbar ist. Sam kann sich an die vergangenen 18 Monate nicht erinnern, und da Dean und Bobby sich weigern, ihm zu erzählen, was passiert ist, trickst er Castiel aus und dieser erzählt ihm, was passiert ist. Im Versuch, Dinge aus seiner seelenlosen Zeit wiedergutzumachen, zeigen sich erste Risse in der vom Tod errichteten Mauer.

Später gehen die beiden Brüder zusammen auf Jagd und finden Drachen, die mehrere Jungfrauen entführt haben und diese festhalten. Als Sam und Dean ihr Versteck finden, können die Drachen jedoch mit einer Frau fliehen. Diese wird benutzt um die Mutter aller Monster, Eve, zurück aus dem Fegefeuer auf die Erde zu holen. Um sie zu töten braucht man die Asche eines Phönix. Der letzte Phönix, der bekannt ist, wurde in Samuel Colts Tagebuch erwähnt. Daraufhin schickt Castiel die beiden Brüder in diese Zeit, allerdings dürfen sie sich nur 24 Stunden dort aufhalten, bei Überschreitung dieses Zeitlimits kann er sie nicht mehr zurück holen. Sie müssen den Phönix in Gestalt eines Menschen finden und töten - dies gelingt nur mit dem Colt, den in dieser Zeit noch Samuel Colt besitzt; also macht sich Sam auf die Suche und findet ihn schließlich. Er gibt ihm den Colt nur widerwillig, erst als Sam an die Bedeutung Colts für die Jäger und die Wichtigkeit seines Auftrags appelliert, lässt er sich überreden. Im letzten Moment kann Sam Dean, der sich in der Zwischenzeit mit dem Phönix angelegt und diesen zu einem Duell herausgefordert hat, die Waffe bringen. Sie können ihn zwar töten, allerdings reicht die Zeit nicht mehr aus, um die Asche des Phönix einzusammeln. Zurück in Bobbys Haus bringt wider aller Erwartungen ein Postbote ein Paket von Samuel Colt an Sam mit der Asche, dessen Handy und einem Brief.

Danach machen sich die Vier auf die Suche nach der Mutter. Als sie sie finden, teilt diese ihnen mit, dass Crowley noch lebt und er mit Castiel einen Handel abgeschlossen hat, um an die Seelen des Fegefeuers zu kommen, die für Engel und Dämonen eine große Quelle der Macht darstellen. Um an sein Ziel zu gelangen, quält Crowley ihre Alphas und Erstgeborenen, die sie nur beschützen will. Nachdem sie vergeblich versucht hat Dean und Sam auf ihre Seite zu ziehen, möchte sie Dean durch einen Biss in den Hals zu einem ihrer Monster machen. Allerdings enthält Deans Blut Phönixasche und Eve stirbt.

Castiel versucht sich, als die Brüder durch einen Zufall herausfinden, dass er tatsächlich einen Deal mit Crowley abgeschlossen hat und ihm eine Falle stellen, zu rechtfertigen. Er wolle sie alle nur schützen, die Welt vor den Plänen Raphaels' bewahren und hätte keine andere Möglichkeit. Er offenbart auch, dass er Sam aus dem Käfig mit Luzifer und Michael zurück geholt hat. Sam, Dean und Bobby sind verletzt über sein Handeln, da sie ihn immer als einen Freund betrachtet haben und missbilligen seine Entscheidung, sich die Macht der Seelen aus dem Fegefeuer anzueignen um Raphael zu bekämpfen, doch sie können ihn nicht umstimmen.

Im weiteren Verlauf werden Lisa und Ben von Crowley entführt, da dieser Castiel zwar versprochen hat Sam und Dean nichts anzutun, jedoch so große Angst vor den Brüdern hat und sie unter allen Umständen von sich fern halten will, dass er die beiden als Erpressungsmittel missbraucht. Sam findet sie mithilfe von Balthasar, der sich auf ihre Seite geschlagen hat, in einer Lagerhalle. Lisa stirbt jedoch fast, weil ein Dämon von ihr Besitz ergriffen hat und ihr ein Messer in den Bauch stößt. Im Krankenhaus heilt Castiel sie, um seinen guten Willen erneut zu zeigen und lischt schließlich auf die Bitte von Dean hin sämtliche Erinnerungen, die mit ihm zu tun haben. Von nun an glauben sie, dass sie einen Unfall gehabt hätten und Dean gibt bei einem letzten Aufeinandertreffen vor, der Verursacher zu sein, was ihn offensichtlich alle Überwindung kostet.

Dean drängt Castiel dazu, dass er den Handel mit Crowley auflösen solle, sonst würde er alles tun, um den Engel zu stoppen. Dazu ist aber er nicht bereit. Als Crowley und Castiel das Tor zum Fegefeuer öffnen können, weil sie endlich im Besitz von Jungfrauenblut und dem Blut eines Bewohners des Fegefeuers sind, möchten die Jäger sie aufhalten. Castiel will dies verhindern, indem er die Mauer in Sams Kopf zerbrechen lässt und dieser erst seine Teile der Seele wieder zusammen setzen muss. Castiel zieht sein Angebot Crowley gegenüber zurück. Er soll keine einzige Seele erhalten und muss es hinnehmen oder sterben. Dean und Bobby gehen zunächst ohne Sam, der im Panikraum in Bobbys Haus liegt, in das Lagerhaus, in dem das Tor geöffnet werden soll. Dort kommt es zu unerwarteten Ereignissen: Castiel tötet seinen Freund Balthasar, weil er ihn an die Winchesters verraten hatte, und Raphael taucht mit Crowley auf, der sich auf die Seite des Erzfeindes geschlagen hat und ihm das Blut überlässt. Castiel flüchtet und hinterlässt offensichtlich das Blut, welches zum Öffnen der Tür zum Fegefeuer benötigt wird. Dean und Bobby stürmen in den Raum, als Raphael und Crowley das Tor öffnen wollen, allerdings können sie nichts gegen die Beiden ausrichten. Kurz darauf erscheint auch Castiel und Crowley flüchtet sofort, als er erkennt, dass der Engel ihnen das falsche Blut gab und Castiel sich bereits die Seelen aus dem Fegefeuer einverleibt hat. Mit gottähnlichen Kräften tötet Castiel den Erzengel mit einem Fingerschnipsen und Dean versucht Castiel davon zu überzeugen, dass er die Seelen wieder zurück bringen soll, da Raphael nun tot sei. Er erkennt die Gefahr, die nun von dem neuen Castiel ausgeht. Castiel weigert sich und scheint wie besessen zu sein von seiner Macht. Sam, der zwar geschwächt ist, weil ihn die Erinnerungen aus der Hölle plagen, ihnen aber dennoch gefolgt ist, rammt überraschend eine Engelsklinge in den Rücken. Castiel zuckt nur lediglich kurz, stirbt allerdings nicht und erklärt sich daraufhin selbst zum neuen Gott. "Ihr werdet niederknien und eure Liebe zu mir, eurem Herren, bekennen. Oder ich werde euch zerstören ..."

Siebte Staffel

Die siebte Staffel beginnt, wo die Sechste endete: Castiel stellt sich als neuer Gott vor und befiehlt den Winchesters und Bobby sich zu unterwerfen, sofern sie weiter leben wollen. Die drei beschließen einen Plan zu schmieden, Castiel zu töten, während dieser durch das Land zieht, und Prediger und Glaubensvertreter ermordet, die Lügen über ihn verbreiten. Gleichzeitig vollbringt er Wundertaten, um sich als den neuen Gott zu präsentieren. Jedoch hält Castiels menschliche Hülle dem enormen Druck der Seelen nicht stand, und zersetzt sich langsam. Unterdessen leidet Sam immer wieder an Halluzinationen, die Erinnerungen an die Hölle widerspiegeln, da die Mauer in seinem Kopf einbricht. Sam, Dean und Bobby schaffen es mit Hilfe von Crowley, den Tod zu beschwören, um ihn zu bitten, Castiel zu vernichten. Dieser erklärt allerdings, dass sich Castiels Hülle auflöst, weil er nicht nur die Seelen aufgenommen hat, sondern auch die Kreaturen, die Gott vor den Menschen und Engeln erschuf, die Leviathane und nennt den dreien die einzige Chance, Castiel aufzuhalten; indem sie ihn dazu bringen, die Seelen wieder in das Fegefeuer zu schicken.

Castiel setzt seinen Zug durch das Land fort, verliert jedoch die Kontrolle über seinen Körper und verfällt in einen Blutrausch. Dies lässt ihn einsehen, dass er einen Fehler begangen hat, und bittet die Winchesters um Hilfe. Trotz seines Bedauerns und seiner Entschuldigung vergibt Dean Castiel nicht, willigt aber ein, ihm zu helfen. Während Dean und Bobby alles für die Öffnung des Fegefeuers vorbereiten, leidet Sam wieder unter Halluzinationen, in denen Luzifer erscheint und behauptet, Sam sei immer noch im Käfig, und alles was geschehen ist, habe er „geschaffen“. Unterdessen gelingt es Bobby und Dean das Fegefeuer zu öffnen, und Castiel entledigt sich der Seelen. Daraufhin bricht er zusammen und wird von Bobby für tot erklärt. Kurz darauf aber erwacht Castiel wieder zum Leben und ist wieder er selbst. Dean und Bobby wollen den scheinbar geheilten Castiel nach Hause bringen, doch er stößt sie weg und befiehlt ihnen zu fliehen. Die Leviathane, die eigentlich mit all den anderen Seelen wieder im Fegefeuer sein sollten, haben sich in Castiels Körper verankert und übernehmen nun die Kontrolle. Die Leviathane behaupten, dass Castiel nun tot ist und sie jetzt die Leitung übernehmen. Daraufhin greifen sie Dean und Bobby an. Töten können die Leviathane Bobby und Dean allerdings nicht, da kurze Augenblicke später Castiels Körper anfängt sich zu zersetzen.

Die Leviathane schaffen es gerade noch rechtzeitig in einen Teich zu springen, bevor sich Castiels Körper vollständig zersetzt. Von Castiel bleibt lediglich sein Mantel übrig und es scheint ziemlich sicher, dass er nun endgültig tot ist. Der Teich ist jedoch Teil des öffentlichen Wasserversorgungssystems. Nun können die Leviathane kaum noch aufgehalten werden, da es ihnen die Wasserversorgung ermöglicht nahezu überall hin zu „fließen“. Ein Mann und ein kleines Mädchen die zufällig von dem Wasser, welchen von den Leviathanen durchsetzt ist, trinken werden in Folge dessen von einem der Leviathane besessen. Nach und nach häufen sich Vorfalle bei denen Menschen andere Menschen brutal ermorden und sich von ihren Organen nähren. Das kleine Mädchen trifft sich daraufhin auf einem Spielplatz mit dem Mann und es kommt zu einem kurzen Gespräch in dem klar wird, dass die Leviathane einen „Boss“ haben, welcher nicht froh darüber ist, dass die anderen Leviathane auf solch auffällige Art und Weise töten. Daraufhin beschließt das Mädchen einen klugen Schritt zu wagen: Sie nimmt die Gestalt eines Chirurgen, da es die perfekte Tarnung ist, sich zu nähren und um keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sam nutzt seinen Schmerz um Luzifer zu vertreiben. Bobbys Haus wird vollkommen ausgebrannt und von Bobby selbst fehlt jede Spur. Es kommt zu eine Kampf zwischen den Winchesters und einem Leviathan, wobei dieser unter einem Auto begraben wird, aber überlebt. Sam wird dabei lebensgefährlich verletzt, und bewusstlos. Dean ist gezwungen, den Notarzt zu rufen, da er mit einem gebrochenen Bein nicht in der Lage ist, Sam zu helfen. Die Winchesters werden daraufhin in das Krankenhaus gebracht, in dem sich der Leviathan-Chirurg befindet. Nachdem es den Winchesters gelingt zu fliehen, begegnen sie kurz darauf erneut einem Leviathan der sie aufgespürt hatte. Als dieser von einem Hexer bewegungsunfähig gemacht wird, beschließen Sam und Dean ihn zu Bobby zu führen, um so mögliche Schwachstellen zu finden. Dieser foltert den Leviathan mit allen möglichen Techniken und Mitteln, findet aber keinen Weg ihn endgültig zu töten. Die Lösung findet er durch Zufall, als Putzmittel durch die Decke tropft und den Leviathan verätzt. Das Putzmittel enthält Borax, dass für die Leviathane schädlich ist, anschließend schlägt er dem Leviathan noch den Kopf ab.

Besetzung

Charaktere

Rollenname Schauspieler Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher
Dean Winchester Jensen Ackles 1– Julien Haggége
Sam Winchester Jared Padalecki 1– Wanja Gerick
Ruby Katie Cassidy
Genevieve Padalecki
3
4

6
Cathlen Gawlich
Natascha Geisler
Bela Talbot Lauren Cohan 3 Tanja Geke
Castiel („Cas“) Misha Collins 5–6 4, 7 Florian Halm
Robert „Bobby“ Singer Jim Beaver 1– Jan Spitzer
John Winchester Jeffrey Dean Morgan 1–3 Stephan Rabow
Meg Masters Nicki Lynn Aycox
Rachel Miner
1, 2, 4
5, 6
Tanja Geke
Joanna Beth „Jo“ Harvelle Alona Tal 2, 5, 7 Marie Bierstedt
Ellen Harvelle Samantha Ferris 2, 5, 6 Martina Treger
Ash Chad Lindberg 2, 5 Sebastian Schulz
Lilith Rachel Pattee
Katherine Boecher
3
4
Uriel Robert Wisdom 4, 5 Oliver Stritzel
Zachariah Kurt Fuller 4, 5 Detlef Bierstedt
Adam Milligan/Michael Jake Abel 4, 5 Hannes Maurer
Chuck Shurley/Carver Edlund Rob Benedict 4, 5 Stefan Krause
Alastair Mark Rolston
Christopher Heyerdahl
4

Wiederkehrende Charaktere

Rollenname Schauspieler Staffel Synchronsprecher
Mary Winchester Samantha Smith 1, 2, 4, 5, 6 Claudia Urbschat-Mingues
Ed Zeddmore A. J. Buckley 1, 3, 4, 5 Sebastian Schulz
Harry Spengler Travis Wester 1, 3, 4, 5 Robin Kahnmeyer
Der gelbäugige Dämon/Azael Fredric Lehne 1, 2, 4, 6 Udo Schenk
Jessica Moore Adrianne Palicki 1, 2, 5 Ilona Brokowski
FBI Agent Victor Henricksen Charles Malik Whitfield 2, 3, 4 Charles Rettinghaus
Trickster/Erzengel Gabriel/Loki Richard Speight junior 2, 3, 5 Michael Pan
Tessa/Sensenmann Lindsey McKeon 2, 4, 6 Maria Koschny
Gordon Walker Sterling K. Brown 2, 3
Ronald Reznick Chris Gauthier 2, 4
Andrew „Andy“ Gallagher Gabriel Tigerman 2 Marcel Collé
Ava Wilson Katharine Isabelle 2 Luise Helm
Rufus Turner Steven Williams 3, 4, 5, 6
Lisa Braeden Cindy Sampson 3, 5, 6 Nana Spier
Pamela Barnes Traci Dinwiddie 4, 5 Vera Teltz
Anna Milton Julie McNiven 4, 5 Dascha Lehmann
John Winchester (jung) Matt Cohen 4, 5 Tobias Nath
Mary Winchester (jung) Amy Gumenick 4, 5 Esra Vural
Samuel Campbell Mitch Pileggi 4, 6 Uli Krohm
Crowley Mark Sheppard 5, 6, 7 Matti Klemm
Der Tod Julian Richings 5, 6, 7
Luzifer Mark Pellegrino
Jared Padalecki
5, 6, 7
5
Jens-Uwe Bogadtke
Wanja Gerick
Becky Rosen Emily Perkins 5, 7 Julia Kaufmann
Balthazar Sebastian Roché 6
Eve (Mutter von allem) Julia Maxwell
Samantha Smith
6

Ausstrahlung

Vereinigte Staaten

In den USA wurde die Serie erstmals am 13. September 2005 auf dem Sender The WB ausgestrahlt. Die Ausstrahlung der ersten Staffel endete am 4. Mai 2006. Die zweite Staffel lief nach dem Zusammenschluss von The WB und UPN vom 28. September 2006 bis zum 17. Mai 2007 auf dem neuen Sender The CW. Die dritte Staffel startete am 4. Oktober 2007 und endete am 15. Mai 2008. Die vierte Staffel war vom 18. September 2008 bis zum 14. Mai 2009 auf The CW zu sehen. Die fünfte Staffel lief zwischen dem 10. September 2009 und dem 13. Mai 2010. Die sechste Staffel starte am 24. September 2010 und endete am 20. Mai 2011 mit der 126. Folge.

Am 26. April 2011 verlängerte The CW Supernatural um eine siebte Staffel, die seit dem 23. September 2011 ausgestrahlt wird.[5]

Deutschland

Im Pay-TV ist die Serie seit dem 23. Oktober 2006 auf Sky (damals noch Premiere) zu sehen. Ab dem 3. Januar 2011 strahlte der Sender die fünfte Staffel aus.[6] Ab dem 2. Januar 2012 soll die sechste Staffel auf dem Pay-TV Sender Sky zu sehen sein.[7]

Im Free-TV war die erste Staffel vom 15. Oktober 2007 bis zum 31. März 2008 auf ProSieben zu sehen. Die zweite Staffel startete am 6. Oktober und endete am 22. Dezember 2008. Die dritte Staffel wurde vom 1. März bis zum 21. Juni 2010 auf ProSieben gesendet. Die Ausstrahlung der vierten Staffel erfolgte vom 16. August 2010 bis zum 21. März 2011 auf ProSieben. Die fünfte Staffel strahlt ProSieben seit dem 5. September 2011 aus.[8]

Österreich

In Österreich wurde die erste Staffel vom 22. April 2009 bis zum 26. Januar 2010 auf ORF 1 ausgestrahlt. Die zweite Staffel wurde ohne Unterbrechung zwischen dem 2. Februar und dem 13. Juli 2010 gesendet.

Episodenliste

DVD-Veröffentlichung

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 05. September 2006.
  • Staffel 2 erschien am 11. September 2007.
  • Staffel 3 erschien am 02. September 2008.
  • Staffel 4 erschien am 01. September 2009.
  • Staffel 5 erschien am 07. September 2010.
  • Staffel 6 erschien am 13. September 2011.
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 02. Oktober 2006.
  • Staffel 2 erschien am 29. Oktober 2007.
  • Staffel 3 erschien am 25. August 2008.
  • Staffel 4 erschien am 02. November 2009.
  • Staffel 5 erschien am 18. Oktober 2010.
  • Staffel 6 erschien am 07. November 2011.
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 14. März 2008.
  • Staffel 2 erschien am 14. November 2008.
  • Staffel 3 erschien am 04. Dezember 2009.
  • Staffel 4 erschien am 10. Dezember 2010.
  • Staffel 5 erschien als inoffizieller, mehrsprachiger EU-Import am 26. Dezember 2010.
Schweiz
  • Staffel 1 erschien am 14. März 2008.
  • Staffel 2 erschien am 26. Dezember 2008.
  • Staffel 3 erschien am 04. Dezember 2009.
  • Staffel 4 erschien am 10. Dezember 2010

Auszeichnungen und Nominierungen

People’s Choice Award
  • 2010 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show
People’s Choice Award

Nominierungen:

  • 2009 – Favorite Sci Fi/Fantasy Show
Scream Awards

Nominierungen:

  • 2008 – Bester Horror-Darsteller Jared Padalecki
Teen Choice Awards

Nominierungen:

  • 2006 – TV Choice Breakout Show
  • 2006 – TV Choice Breakout Star – Jensen Ackles
  • 2007 – TV Choice Actor: Drama – Jared Padalecki
  • 2010 - TV Choice Best Series
Tubey Award

Nominierungen:

  • 2009 − Best Returning Show
  • 2009 − Most Overrated Show
  • 2009 − Most Underrated Show
  • 2009 − Best Cast
  • 2009 – Most Improved Show
  • 2009 − Favorite Actor – Jensen Ackles
  • 2009 – Favorite Actor – Jared Padalecki
  • 2009 – Favorite Actor – Misha Collins
  • 2009 – Best Performance By an Inanimate Object – Castiel's trenchcoat/Metallica/Supernatural books
  • 2009 – Best Family Relationship – Sam, Dean and Bobby / Sam and Dean
  • 2009 – Best Non-Romantic Friendship – Dean and Bobby / Dean and Castiel
  • 2009 – Best Sidekick – Bobby Singer
  • 2009 – Best Badass – Dean / Sam
  • 2009 – Best Villain – Lilith / Zachariah
  • 2009 – Least Villainous Villain – Ruby
  • 2009 – Best On-Screen Death Scene – Ruby
  • 2009 – Best Season Finale – 4x22 Lucifer Rising
  • 2009 – Best Dream / Hallucination / Vision Sequence – Sam's various hallucinations in „When the Levee Breaks“
  • 2009 – Best Fictional Location on a TV Show – Bobby's panic room / Heaven's green room
  • 2009 – Most Welcome New Character – Anna Milton / Castiel / Chuck the Prophet
  • 2009 – Best Smackdown (Non-reality Show) – Sam vs. Dean
  • 2009 – Best Guest Star – Rob Benedict
Amy Awards

Nominierungen:

  • 2009 – Hottest Actor – Jensen Ackles
Portal Award

Nominierungen:

  • 2009 – Best Series/Television
  • 2009 – Best Actor/Television – Jensen Ackles
  • 2009 – Best Episode/Television – The Monster at the End of this Book

Supernatural: The Animation

Im Juni 2010 gab Warner Brothers die Produktion einer Anime-OVA-Serie zu Supernatural bekannt. Produziert wird diese vom bekannten japanischen Animationsstudio Madhouse. Von den 22 Episoden sind einige Nacherzählungen der ersten beiden US-Serienstaffeln, aber auch neue Episoden mit eigener Handlung enthalten. Zudem soll ein Schwerpunkt auf der Kindheit der Gebrüder Winchester liegen, sowie der Hintergrund einiger Nebencharaktere vertieft werden. Die Serie wurde auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht. Volume 1 erschien am 23. Februar 2011 und enthielt die ersten beiden Folgen, Collectors Box 1 am 9. März mit den Folgen 3–12 und Collectors Box 2 am 27. April 2011 mit den Folgen 13–22.[9] Enthalten sind eine japanische und englische Tonspur, sowie englische Untertitel.

Wiederkehrende und wichtige Elemente der Serie

1967er Chevrolet Impala

Den 1967er Chevrolet Impala bekam Dean von seinem Vater. Im Laufe der gesamten Serie ist das Auto immer Wegbegleiter der Brüder Winchester. Bis zur 20. Episode der zweiten Staffel war der Chevrolet im Sedgwick County in Kansas zugelassen. Später wechselte das Nummernschild dann von KAZ 2Y5 auf CNK 80Q3 (in Ohio zugelassen), da die Brüder auf der Flucht vor dem FBI waren. Im Kofferraum befindet sich ein verstecktes Waffenarsenal und ein kleiner Beutel mit Amuletten, die dem Träger Schutz vor der Besessenheit durch einen Dämonen bieten.
Im Übergang von der ersten zur zweiten Staffel erleidet der Impala einen Totalschaden, aber Sam besteht darauf, den Wagen zu behalten, damit Dean ihn später reparieren könne.
Am Ende von fast jeder Episode gibt es eine zirka einminütige Sequenz in der Sam und Dean im Auto losfahren und ein Hard Rock-Song gespielt wird. In der Episode 4.03 „In The Beginning“ erfährt man mehr über die Geschichte des Autos. Dean wird per Zeitreise zurück ins Jahr 1973 geschickt, wo er seine Eltern im jugendlichen Alter kennenlernt. Es stellt sich heraus, dass John eigentlich einen VW-Bus kaufen wollte, den Impala allerdings von Dean (der in der Zeit zurückgereist war) empfohlen bekam. In der Episode 5.22 „Swan Song“ erzählt der Prophet Chuck die Geschichte des 1967er Impalas. So erfährt man das der Impala vorher im Besitz von Sal Moriarty, einem Alkoholiker mit zwei Ex- Frauen und drei verstopften Arterien, war. Sal Moriarty fuhr an Wochenenden durch die Gegend und verteilte Bibeln an die Armen. Nach Sals Tod kam der Wagen in den Besitz von „Rainbow Motors“, ein Gebrauchtwagenhandel in Lawrence, Kansas. Dort wurde er spontan vom jungen Marinesoldaten John Winchester gekauft, nachdem ihm der in der Zeit zurückgereiste Dean dazu geraten hatte. Der Wagen ist besonders, da Sam und sein Bruder Dean verschiedene Dinge daran verändert haben, so zum Beispiel den Zinnsoldaten, den Sam in den Aschenbecher gestopft hat, die Legosteine, die Dean in den Entlüfter gesteckt hat oder die eingeritzten Initialen beider Brüder auf dem Armaturenbrett, keines dieser Dinge wurde jemals entfernt. Selbst nachdem Dean den Wagen reparieren musste, behielt er diese besonderen Dinge bei.

Der Colt

Der Colt wurde 1835 von Samuel Colt für einen Jäger hergestellt. Der Legende zufolge kann diese Waffe alles töten, also auch Dämonen, die normalerweise immun gegen alle Waffen sind. 6 der 13 Kugeln wurden schon abgeschossen, bevor John Winchester den Colt in seine Hände bekommt. John jedoch tauscht sein Leben und den Colt in der ersten Folge der zweiten Staffel gegen Deans Leben, der bei einem Autounfall beinahe stirbt. Der Colt dient auch als Schlüssel zum Höllentor in der Folge 2.22 „Der Sturm bricht los II“. Mit der letzten Kugel des Colts wird im Staffelfinale der zweiten Staffel der gelbäugige Dämon getötet.

In der Staffel 3 – Folge 4 „Sin City“ wird der Colt von Bobby dank der Mithilfe von Ruby wieder repariert und funktionstüchtig gemacht. Jedoch wird er schon wieder nach kurzer Zeit in der Folge „Dream a Little Dream of me“ von der Diebin Bela Talbot gestohlen und wie es scheint an Lilith weitergegeben, um den Pakt mit ihr zu brechen, den sie zehn Jahre zuvor gemacht hatte, um ihre Eltern zu töten. Tatsächlich hat Bela den Colt jedoch an Lilith' rechte Hand, den Dämonen Crowley, gegeben. Sam und Dean erlangen den Colt zurück und erschießen mit ihm Luzifer. Dieser übersteht den Angriff jedoch unbeschadet und lässt erkennen, dass er eines der fünf Wesen ist, die der Colt nicht töten kann.

In der Staffel 6 - Folge 18 "Frontierland" benutzen Sam und Dean, die dank Castiells Hilfe in der Zeit zurück in den Wilden Westen gereist sind, den Colt, um einen Phönix zu töten. Zudem erfährt man, dass zwei der 13 Kugeln von Samuel Colt benutzt wurden, um Dämonen zu töten, die ihn vom Bau des Pentagrams um das Höllentor abhalten wollten.

Deponie

Der Autofriedhof (Singer Salvage Yard) ist im Besitz von Bobby Singer, einem alten Freund von John Winchester. In mehreren Situationen gewährte dieser Ort den Brüdern bereits Schutz. Bobby hat sich im Keller seines Hauses auf der Deponie einen Panikraum eingerichtet, mit salzbeschichteten Wänden aus reinem Eisen, in welchen weder Geister noch Dämonen eindringen können. Auf diese Deponie brachte Bobby zu Beginn der zweiten Staffel auch den Impala, um den Kofferraum auszuschlachten, bevor irgendjemand das Waffenarsenal entdecken konnte.

Roadhouse

Das Roadhouse taucht erstmals in der Folge 2.02 „Alle Lieben Clowns“ auf. Es ist ein beliebter Treffpunkt für Jäger und wird von Ellen Harvelle betrieben. Das Roadhouse wird in der Folge „Hölle auf Erden“ zerstört von Dean und Bobby aufgefunden, nachdem es von den Anhängern des Gelbäugigen Dämonen abgebrannt wurde. Ash, der Dean bei der Suche nach Sam helfen wollte, stirbt dort. Ellen jedoch überlebt diesen Angriff, da sie sich zu dieser Zeit nicht im Roadhouse befindet sondern in der Stadt um einzukaufen.

Eric Kripke, der Autor von Supernatural, hasste das Roadhouse, weshalb er es am Ende der zweiten Staffel zerstörte. „Es passte einfach nicht in eine Serie, deren Geschichten auf der Straße stattfinden.“[10]

Ärger mit dem Gesetz

Da Sam und Dean außer ihrer Jagd keiner Arbeit nachgehen, versuchen sie sich mit Kreditkartenbetrügereien[11] und Pokerspiel über Wasser zu halten (ein Fakt der zwar oft erwähnt, jedoch nur einmal gezeigt wird). Die Hauptfiguren verwenden gefälschte Ausweise von Polizei und anderen Einsatzkräften wie etwa dem FBI oder den US Marshals.[11] Des Weiteren führen ihre Nachforschungen sie öfters in Schwierigkeiten mit dem Gesetz, zum Beispiel wenn sie Gräber ausheben oder in andere Häuser einbrechen. Da sie polizeilich auch wegen Mordes und später auch wegen eines Bankraubs gesucht werden, benutzen sie, um unerkannt zu bleiben, Decknamen und Pseudonyme, bevorzugt Namen von Hard-Rock-Musikern.

Rubys Messer

Ruby besitzt ein verzaubertes Messer, mit dem es möglich ist, Dämonen zu verwunden. Dabei stirbt die besessene Person in den meisten Fällen mit dem Dämon. Es wird in der dritten und vierten Staffel oft benutzt um die Dämonen zu töten. Anders als der Colt, bei dem gesagt wird dass er alles töten kann, hat das Messer Beschränkungen. Mächtige Dämonen und Engel sind gegen das Messer resistent und können dadurch nicht verwundet werden. Im Finale der 4. Staffel wird Ruby von Dean (mit Hilfe von Sam) mit ihrem eigenen Messer erstochen.

66 Siegel

Um Luzifer festzuhalten, gibt es mindestens 666 mystische Siegel, von denen nur 66 gebrochen werden müssen, um ihn zu befreien. Das erste Siegel bricht, wenn ein „rechtschaffener Mann“ in der Hölle Blut vergießt. Nachdem Dean in die Hölle muss, um seinen Pakt zu erfüllen, mit dem er Sam wiederbelebt hat, wird er solange gefoltert, bis er das Angebot des Dämons Alastair annimmt und selbst Seelen foltert. Mit dieser Entscheidung bricht er das erste dieser Siegel und ermöglicht es Lilith, weitere Siegel zu brechen. Bis zur Folge 4.12 „Illusionen“ sind es schon 34 Siegel, die von den Dämonen gebrochen wurden. Das letzte Siegel wird dann gebrochen, wenn "Der Erste Dämon" in einer Kirche getötet wird. Das ist schließlich Lilith, die durch Sams Hand stirbt und somit Luzifers Auferstehung bewirkt. Was bis zu diesem Zeitpunkt keiner wusste: Lilith war die älteste Dämonin, die Luzifer diente, und rechnete mit ihrem Tod für sein Freikommen aus der Hölle.

Die Ringe der vier apokalyptischen Reiter

Sam und Dean erlangen im Laufe der 5. Staffel die vier Ringe der apokalyptischen Reiter Krieg, Hunger, Pest und Tod mit deren Hilfe sich der Käfig Luzifers öffnen lässt. Den Reitern Krieg, Hunger und Pest entreißen sie deren Ringe; Tod jedoch steht gegen seinen Willen unter der Kontrolle Luzifers. So gibt er Dean seinen Ring freiwillig, unter der einen Bedingung, dass Dean alles dafür tun wird, um Luzifer in den Käfig zu sperren, selbst wenn der dafür Sam opfern müsse. In der Folge „Swan Song“ liefern sich Dean und Sam, der zu Luzifer sein „Ja“ gegeben hat, einen Kampf. Sam schafft es durch die Flut an Erinnerungen über die gemeinsame Vergangenheit mit Dean, die Macht zurückzuerlangen und sich mit Luzifer und dem Erzengel Michael, welcher in Adam Milligans Körper steckt, in den Käfig zu stürzen.

Verbindung zwischen Serie und Realität

Laut Eric Kripke wurde Wert darauf gelegt, einzelne, in der Serie auftauchende Elemente, mit der Realität zu verbinden. Ein Beispiel ist dabei die Handynummer von Dean Winchester, die in der Serie mehrmals sichtbar ist. Diese konnte man als Zuschauer anwählen und dabei von Ackles gesprochene Nachrichten hören.[12] Weitere Beispiele sind die real existierenden Internetseiten der Ghostfacers, Deans Lieblingspornoseite sowie die Erwähnung der Schweinegrippe in Verbindung mit dem Croatan-Virus. Anders als die Romane zur Serie, zählt Kripke dabei auch die Supernatural-Comics zum Kanon.[13]

Bücher und Magazine zur Serie

Weblinks

 Wikiquote: Supernatural – Zitate (Englisch)

Einzelnachweise

  1. Jensen and Jared Definitely In for a Likely 'Supernatural' Season 6. Buddy TV. Abgerufen am 18. Februar 2011.
  2. Will Supernatural Season 6 Have Someplace Cool To Go?. io9. Abgerufen am 18. Februar 2011.
  3. Supernatural Season 6 More Likely Than Ever. The Cinema Post. Abgerufen am 18. Februar 2011.
  4. Supernatural renewed 7th season. Tvovermind. Abgerufen am 1. Juli 2011.
  5. Bernd Michael Krannich (27. April 2011): Supernatural, Gossip Girl, 90210, Vampire Diaries verlängert. Serienjunkies. Abgerufen am 27. April 2011.
  6. Bernd Michael Krannich (23. November 2010): Supernatural: Sky zeigt Staffel 5 ab Januar. Serienjunkies. Abgerufen am 24. November 2010.
  7. Exklusiv: Supernatural Staffel 6 ab 2. Januar bei Sky. Serienjunkies.de. Abgerufen am 15. November 2011.
  8. Rainer Idesheim (23. Juli 2011): Supernatural: ProSieben nimmt 5. Staffel ins Programm. Serienjunkies. Abgerufen am 23. Juli 2011.
  9. Madhouse Makes Anime Series for Warners' Supernatural TV Show (Update 2). In: Anime News Network. 10. Juni 2010, abgerufen am 7. September 2011 (englisch).
  10. Supernatural Creator Eric Kripke Answers Fan Questions – Part II
  11. a b Pilot, 2005, David Nutter. Drehbuch von Eric Kripke, Episode 1, Staffel 1
  12. http://www.mania.com/supernatural-number_article_49798.html
  13. Supernatural: Der Verlorene Sohn, Seite 5, Vorwort von Eric Kripke

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • supernatural — supernatural, supranatural, preternatural, miraculous, superhuman are overlapping rather than strictly synonymous terms whose meanings all involve a contrast with what is natural or, sometimes, normal or predictable. All, with the possible… …   New Dictionary of Synonyms

  • Supernatural — Su per*nat u*ral, a. [Pref. super + natural: cf. OF. supernaturel, F. surnaturel.] Being beyond, or exceeding, the power or laws of nature; miraculous. [1913 Webster] Syn: Preternatural. Usage: {Supernatural}, {Preternatural}. Preternatural… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Supernatural — «Supernatural» puede referirse a: Contenido 1 Significado 2 Música 3 Cine y televisión 4 Véase también Significado …   Wikipedia Español

  • supernatural — [so͞o΄pər nach′ər əl] adj. [ML supernaturalis: see SUPER & NATURAL] 1. existing or occurring outside the normal experience or knowledge of man; not explainable by the known forces or laws of nature; specif., of, involving, or attributed to God or …   English World dictionary

  • supernatural — ► ADJECTIVE 1) attributed to some force beyond scientific understanding or the laws of nature. 2) exceptionally or extraordinarily great. ► NOUN (the supernatural) ▪ supernatural manifestations or events. DERIVATIVES supernaturally adverb …   English terms dictionary

  • supernatural — index mysterious, peculiar (curious), uncanny Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Supernatural — es un album muy importante de Santana …   Enciclopedia Universal

  • supernatural — supernaturál, supernaturálă, adj. (înv.) supranatural. Trimis de blaurb, 14.11.2008. Sursa: DAR …   Dicționar Român

  • supernatural — [adj] mysterious, not of this world abnormal, celestial, concealed, dark, fabulous, fairy, ghostly, heavenly, hidden, impenetrable, invisible, legendary, metaphysical, miraculous, mystic, mythical, mythological, numinous, obscure, occult,… …   New thesaurus

  • Supernatural — Not to be confused with Paranormal or Preternatural. For other uses, see Supernatural (disambiguation). The supernatural or supranatural (Latin: super, supra above + natura nature ) is that which is not subject to the laws of nature, or more …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”