Barbara Wackernagel-Jacobs

Barbara Wackernagel-Jacobs (* 5. Juni 1950 in Homburg) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und Filmproduzentin.

Beruf und Politik

Wackernagel-Jacobs studierte Sozialwissenschaften an der Universität Mannheim und der Universität des Saarlandes. Anschließend war sie Projektleiterin bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Mitarbeiterin beim Diakonischen Werk an der Saar.

Ab 1990 leitete die SPD-Politikerin die Abteilungen Familie und Jugend sowie Frauen und Gleichstellung im saarländischen Gesundheits- und Sozialministerium. Im Anschluss wurde sie dort Staatssekretärin unter Marianne Granz. Am 18. September 1996 übernahm sie im Kabinett Lafontaine III das Amt der Ministerin für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales, das sie auch im Kabinett Klimmt (1998–1999) beibehielt.

Nach dem Ausscheiden aus der Regierung im Jahr 1999 wurde Barbara Wackernagel-Jacobs Geschäftsführerin der Saarbrücker Filmproduktionsgesellschaft Carpe Diem, die ihr Ehemann gegründet hatte.[1] Als Produzentin hat sie u.a. an dem Film Amundsen der Pinguin mitgewirkt.

Quellen

  1. Michael Jungmann: Von der Politik zum Film. In: Saarbrücker Zeitung. 13. November 1999.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wackernagel-Jacobs — Barbara Wackernagel Jacobs (* 5. Juni 1950 in Homburg) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und Filmproduzentin. Beruf und Politik Wackernagel Jacobs studierte Sozialwissenschaften an der Universität Mannheim und der Universität des Saarlandes.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wackernagel — ist der Familienname von: Barbara Wackernagel Jacobs (* 1950), deutsche Politikerin (SPD) und Filmproduzentin Christof Wackernagel (* 1951), deutscher Schauspieler und Autor, Terrorist der RAF Elisabeth Wackernagel (* 1947), deutsche Politikerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Amundsen der Pinguin — Filmdaten Originaltitel Amundsen der Pinguin Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Klimmt — Als Kabinett Klimmt bezeichnet man die saarländische Landesregierung unter Ministerpräsident Reinhard Klimmt (SPD) vom 9. November 1998 bis zum 29. September 1999. Nach dem Wechsel von Oskar Lafontaine in die Bundesregierung wurde Reinhard Klimmt …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Lafontaine III — Als Kabinett Lafontaine III bezeichnet man die saarländische Landesregierung unter Ministerpräsident Oskar Lafontaine (SPD) vom 23. November 1994 bis zum 9. November 1998. Nach den Landtagswahlen vom 16. Oktober 1994 wurde Oskar Lafontaine vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Arbeitsminister des Saarlandes — Arbeitsminister Saarland …   Deutsch Wikipedia

  • Marianne Granz — (* 7. März 1942 in Berlin) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Ausbildung und Beruf Nach ihrem Abitur 1961 studierte sie auf Lehramt und erwarb 1967 ihr erstes und 1969 ihr zweites Staatsexamen. Danach war sie als Lehrerin tätig, zuletzt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Cabinet Klimmt — Le cabinet de Reinhard Klimmt (Kabinett Klimmt) était le gouvernement du Land de Sarre du 9 novembre 1998 au 29 septembre 1999. Il était dirigé par le social démocrate Reinhard Klimmt et était soutenu par le seul Parti social… …   Wikipédia en Français

  • Cabinet Lafontaine III — Le troisième cabinet d Oskar Lafontaine (Kabinett Lafontaine III) était le gouvernement du Land de Sarre du 23 novembre 1994 au 9 novembre 1998. Il était dirigé par le social démocrate Oskar Lafontaine et était soutenu par le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”