Bargloy
Bargloy
Koordinaten: 52° 53′ N, 8° 24′ O52.8844444444448.392777777777833Koordinaten: 52° 53′ 4″ N, 8° 23′ 34″ O
Höhe: 33 m
Fläche: 4 km²
Einwohner: 85
Postleitzahl: 27793
Vorwahl: 04431

Bargloy ist ein Ortsteil in der Stadt Wildeshausen (Niedersachsen, Landkreis Oldenburg) mit 85 Einwohnern und einer Fläche von etwa 4 km².

Inhaltsverzeichnis

Lage

Bargloy liegt ca. 2 km westlich der äußeren Stadtgrenze von Wildeshausen zwischen der Landesstraße L873 und der B 213. Westlich wird Bargloy durch die Ortschaft Holzhausen, östlich durch Wildeshausen begrenzt. Durch das Zentrum verläuft die Brookbäke, ein kleines Gewässer II. Ordnung, dass nördlich von Wildeshausen in die Hunte mündet.

Geschichte

Etwa 1800 v. Chr. entstand die Steinkiste von Bargloy, noch älter sind die so genannten Megalithgräber der Umgebung.

Urkundlich wird der Ort zum ersten Mal im Jahr 872 erwähnt.

Verkehr

Bargloy ist durch Ortsverbindungsstraßen mit der B 213, Wildeshausen und durch die Straße nach Lüerte gleichwegs mit der L 873 verbunden.

Zum Bahnhof in Wildeshausen sind es knapp 4,5 km.

Sehenswürdigkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinrich Müller-Bargloy — (* 12. August 1902 in Bargloy, Kreis Oldenburg Land; † 3. August 1972 in Wildeshausen) war ein deutscher Politiker (CDU) und Mitglied des Niedersächsischen Landtages. Nach dem Besuch der Volksschule in Holzhausen bis 1912 ging er auf ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (3. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 3. Niedersächsischen Landtages (1955–1959). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Hellwege I und Kabinett Hellwege II. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 24. April 1955 setzte sich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (4. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 4. Niedersächsischen Landtages (1959–1963). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Kopf V und Kabinett Diederichs I. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 19. April 1959 setzte sich der Landtag …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (5. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 5. Niedersächsischen Landtages (1963–1967). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Diederichs II und Kabinett Diederichs III. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 19. Mai 1963 setzte sich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bargloyer Steinkiste — Gesamtansicht …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Müller — ist der Name folgender Personen: Heinrich Müller (Theologe) (1631–1675), deutscher Theologe in Rostock Heinrich Müller (1759–1814), deutscher Theologe Heinrich Müller (1819–1890), deutscher Architekt in Bremen Heinrich Müller (Anatom) (1820–1864) …   Deutsch Wikipedia

  • Müller (Familienname) — Bekannte Namensträger: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Müller ist mit seinen Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Steinkistengrab — Die Steinkiste (engl. cist; dän. sten , grav oder hellekisten; schwed. Hällkista) ist ein Depot für Skelette oder menschliche Knochen, das sich zu verschiedenen Zeiten in Teilen Eurasiens und im Orient sowie in Süd und Ostasien findet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Straße der Megalithkultur — Länge: etwa 310 Kilometer Bundesland: Niedersachsen Verlaufsrichtung: Süd – Nord Beginn: Osnabrück Ende: Oldenburg …   Deutsch Wikipedia

  • Wildeshausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”