Basketball-Weltmeisterschaft 2006
FIBA World Championship 2006
15. Basketball-Weltmeisterschaft
Anzahl Nationen 24 (von 212 Bewerbern)
Weltmeister SpanienSpanien Spanien (1. Titel)
Austragungsort JapanJapan Japan
Eröffnungsspiel 30. August 2006
Endspiel 14. September 2006
Spiele   80 insgesamt
80 bisher absolviert
Korbpunkte 12518  (∅: 156,48 pro Spiel)
Meiste Korbpunkte Dirk Nowitzki DeutschlandDeutschland (209 Punkte)
Wertvollster Spieler Pau Gasol SpanienSpanien
Die Spanische Basketballnationalmannschaft wurde zum ersten Mal Weltmeister
Vizeweltmeister wurde die Griechische Basketballnationalmannschaft

Die 15. Basketball-Weltmeisterschaft der Herren fand vom 19. August bis 3. September 2006 in Japan statt. Das Turnier wurde vom Weltbasketballverband (FIBA), der Japan Basketball Association (JABBA) und dem 2006 Organisationskomitee ausgerichtet. Zum ersten Mal seit der Basketball-Weltmeisterschaft 1986 traten 24 statt wie bisher 16 Teams an.

Die Spanische Basketballnationalmannschaft wurde zum ersten Mal Weltmeister. Vizeweltmeister wurde Griechenland. Den dritten Platz belegten die Vereinigten Staaten. Der Deutsche Dirk Nowitzki erzielte mit 209 Punkten die meisten Korbpunkte. Zum Most Valuable Player (engl. „wertvollster Spieler“), kurz MVP, wurde der Spanier Pau Gasol gewählt.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Es wurden vier Spielstätten in vier Städten als Austragungsorte ausgewählt. Somit fanden die Gruppenphasen in jeweils einer Stadt statt, während Saitama Schauplatz der K.-o.-Runden war.

Spielorte
Hamamatsu Hiroshima Saitama Sapporo Sendai
Hamamatsu Arena Hiroshima Green Arena Saitama Super Arena Hokkaido Prefectural Sports Center Sendai Gymnasium
Kapazität: 8.000 Kapazität: 6.900 Kapazität: 8.000 Kapazität: 21.000 Kapazität: 6.100
Eröffnung: 1990 Eröffnung: 1994 Eröffnung: 2000 Eröffnung: 1999 Eröffnung: 1984
Hamamatsu Arena Hiroshima Green Arena Saitama Super Arena Sendai Gymnasium

Teilnehmer

Die Teilnehmerländer sind blau eingefärbt

Die Japanische Basketballnationalmannschaft war als Gastgeber automatisch qualifiziert. Italien, Puerto Rico, Serbien und Montenegro sowie die Türkei wurden durch eine Wildcard von der FIBA nachnominiert. [1] Die qualifizierten Mannschaften wurden am 15. Januar 2006 per Losentscheid auf die verschiedenen Vorrundengruppen verteilt. Es ergab sich folgende Auslosung:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D

Schiedsrichter

Die FIBA wählte für das Turnier folgende 40 professionelle Schiedsrichter aus:

Gruppe A
  • JapanJapan Aibara, Nobuyasu
  • IranIran Avanessian, Heros
  • AustralienAustralien Aylen, Michael
  • MarokkoMarokko Chlif, Abdellilah
  • LitauenLitauen Dovidavicius, Virginijus
  • ItalienItalien Facchini, Fabio
  • FinnlandFinnland Jungebrand, Carl
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Moore, Terry Matthew
  • UruguayUruguay Trías Iglesias, Álvaro Darío
Gruppe B
  • MosambikMosambik Muhimua Joao, Abreu
  • Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Beloševic, Ilija
  • Puerto RicoPuerto Rico Carrión, José Aníbal
  • ArgentinienArgentinien Chiti, Alejandro César
  • LibanonLibanon Noujaim, Rabah
  • UkraineUkraine Ryzhyk, Borys
  • SlowakeiSlowakei Sudek, Petr
  • FrankreichFrankreich Viator, Eddie
  • China VolksrepublikChina Yang Maogong
Gruppe C
  • SpanienSpanien Arteaga, Juan Carlos
  • ItalienItalien Cerebuch, Guerrino
  • ArgentinienArgentinien Estévez, Pablo Alberto
  • KanadaKanada Homsy, Mike Amir
  • Dominikanische RepublikDominikanische Republik Mercedes Sánchez, Reynaldo Antonio
  • JapanJapan Miyatake, Yosuke
  • KroatienKroatien Muhvic, Dubravko
  • SlowenienSlowenien Pukl, Saša
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rush, Eddie Fernanzo
  • Puerto RicoPuerto Rico Vázquez, Jorge
Gruppe D
  • IsraelIsrael Bachar, Shmuel
  • LitauenLitauen Brazauskas, Romualdas
  • AustralienAustralien Butler, Scott Jason
  • VenezuelaVenezuela Delgado Casadiego, Daniel Alfredo
  • JapanJapan Hirahara, Yuji
  • Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jovcic, Milivoje
  • BrasilienBrasilien Maranho, Cristiano Jesus
  • SpanienSpanien Martín Bertrán, José Antonio
  • AngolaAngola Simão, Domingos Francisco

Modus

In der Vorrunde spielten jeweils sechs Mannschaften in vier Gruppen gegeneinander. Der Sieger eines Spiels erhielt zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt. Stand ein Spiel am Ende der regulären Spielzeit unentschieden, so gab es Verlängerung. Die vier punktbesten Mannschaften jeder Gruppen qualifizierten sich für das Achtelfinale. Bei Punktgleichheit entschied

  1. der direkte Vergleich
  2. der Korbquotient für die Begegnungen zwischen den punktgleichen Mannschaften (bei ungerader Zahl punktgleicher Mannschaften)
  3. der Korbquotient für alle Begegnungen in der Gruppe
  4. das Los

über die Platzierung.

Nach der Vorrunde traten die jeweils vier besten Mannschaften jeder Gruppe im K.-o.-System gegeneinander an. Im Achtelfinale spielten die Gruppensieger gegen die Viertplatzierten und die Zweit- gegen die Drittplatzierten aus der jeweils anderen Gruppe derselben Tableauhälfte (A/B, C/D). Im Viertelfinale kam es dann zur Überschneidung der beiden Tableauhälften, sodass Mannschaften derselben Vorrundengruppe frühestens im Halbfinale wieder aufeinander treffen konnten. Ab dem Viertelfinale spielten ausgeschiedene Mannschaften zudem Platzierungsspiele aus.

Vorrunde

Legende:

 S  Gespielte Spiele
 G  Gewonnene Spiele
 V  Verlorene Spiele
     Team für Achtelfinale qualifiziert
     Team in Vorrunde ausgeschieden

Die Vorrundenspiele der Gruppen A bis D wurden vom 19. bis 24. August 2006 ausgetragen.[2] Die besten vier Mannschaften jeder Gruppe erreichten die Finalrunde. Die restlichen Teams schieden aus.

Gruppe A – Sendai

Platz Team S G V Körbe Punkte Diff.
1 ArgentinienArgentinien Argentinien 5 5 0 464:339 10 +125
2 FrankreichFrankreich Frankreich 5 3 2 353:329 8 +24
3 NigeriaNigeria Nigeria 5 2 3 371:393 7 –22
4 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 5 2 3 409:352 7 +57
5 LibanonLibanon Libanon 5 2 3 357:451 7 –94
6 VenezuelaVenezuela Venezuela 5 1 4 336:426 6 –90
Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
A1 19.08.2006 VenezuelaVenezuela Venezuela LibanonLibanon Libanon 20:23 20:13 17:20 15:26 72:82
A2 19.08.2006 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro NigeriaNigeria Nigeria 19:25 19:17 18:17 19:23 75:82
A3 19.08.2006 ArgentinienArgentinien Argentinien FrankreichFrankreich Frankreich 25:23 19:10 12:17 24:20 80:70
A4 20.08.2006 NigeriaNigeria Nigeria VenezuelaVenezuela Venezuela 17:16 10:26 22:22 28:20 77:84
A5 20.08.2006 LibanonLibanon Libanon ArgentinienArgentinien Argentinien 09:29 23:21 19:30 21:27 72:107
A6 20.08.2006 FrankreichFrankreich Frankreich Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 21:19 09:11 18:14 17:17 65:61
A7 21.08.2006 ArgentinienArgentinien Argentinien VenezuelaVenezuela Venezuela 18:10 21:11 35:17 22:16 96:54
A8 21.08.2006 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro LibanonLibanon Libanon 30:18 25:15 24:10 25:14 104:57
A9 21.08.2006 FrankreichFrankreich Frankreich NigeriaNigeria Nigeria 17:07 16:08 14:21 17:17 64:53
A10 23.08.2006 NigeriaNigeria Nigeria ArgentinienArgentinien Argentinien 20:29 10:12 17:32 17:25 64:98
A11 23.08.2006 VenezuelaVenezuela Venezuela Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 13:27 16:19 14:25 22:19 65:90
A12 23.08.2006 LibanonLibanon Libanon FrankreichFrankreich Frankreich 21:14 22:16 10:19 21:24 74:73
A13 24.08.2006 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro ArgentinienArgentinien Argentinien 21:22 20:18 25:21 13:22 79:83
A14 24.08.2006 LibanonLibanon Libanon NigeriaNigeria Nigeria 17:25 16:22 25:23 14:25 72:95
A15 24.08.2006 FrankreichFrankreich Frankreich VenezuelaVenezuela Venezuela 24:17 17:14 25:17 15:13 81:61


Gruppe B – Hiroshima

Platz Team S G V Körbe Punkte Diff.
1 SpanienSpanien Spanien 5 5 0 476:336 10 +140
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 5 4 1 421:384 9 +37
3 AngolaAngola Angola 5 3 2 451:406 8 +45
4 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5 2 3 345:393 7 –48
5 JapanJapan Japan 5 1 4 322:393 6 –71
6 PanamaPanama Panama 5 0 5 326:429 5 –103
Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
B1 19.08.2006 DeutschlandDeutschland Deutschland JapanJapan Japan 34:20 16:17 16:19 15:14 81:70
B2 19.08.2006 AngolaAngola Angola PanamaPanama Panama 27:15 10:18 28:15 18:22 83:70
B3 19.08.2006 SpanienSpanien Spanien NeuseelandNeuseeland Neuseeland 25:21 23:15 20:12 18:22 86:70
B4 20.08.2006 JapanJapan Japan AngolaAngola Angola 21:16 11:28 11:22 19:21 62:87
B5 20.08.2006 NeuseelandNeuseeland Neuseeland DeutschlandDeutschland Deutschland 11:21 06:17 24:26 15:16 56:80
B6 20.08.2006 PanamaPanama Panama SpanienSpanien Spanien 11:23 16:24 11:19 15:31 57:101
B7 21.08.2006 AngolaAngola Angola NeuseelandNeuseeland Neuseeland 21:12 28:20 20:23 26:18 95:73
B8 21.08.2006 DeutschlandDeutschland Deutschland SpanienSpanien Spanien 22:26 19:22 19:24 11:20 71:92
B9 21.08.2006 JapanJapan Japan PanamaPanama Panama 14:22 22:11 21:12 21:16 78:61
B10 23.08.2006 SpanienSpanien Spanien AngolaAngola Angola 25:12 21:24 19:21 28:26 93:83
B11 23.08.2006 PanamaPanama Panama DeutschlandDeutschland Deutschland 15:17 23:20 07:26 18:18 63:81
B12 23.08.2006 NeuseelandNeuseeland Neuseeland JapanJapan Japan 13:26 07:12 16:10 24:09 60:57
B13 24.08.2006 AngolaAngola Angola DeutschlandDeutschland Deutschland 16:21 14:12 08:14 31:22 14:14
12:12
08:13
103:108
B14 24.08.2006 NeuseelandNeuseeland Neuseeland PanamaPanama Panama 31:25 17:13 17:16 21:21 86:75
B15 24.08.2006 JapanJapan Japan SpanienSpanien Spanien 14:27 13:20 09:31 19:24 55:104


Gruppe C – Hamamatsu

Platz Team S G V Körbe Punkte Diff.
1 GriechenlandGriechenland Griechenland 5 5 0 404:358 10 +46
2 TurkeiTürkei Türkei 5 4 1 372:360 9 +12
3 LitauenLitauen Litauen 5 3 2 413:344 8 +69
4 AustralienAustralien Australien 5 2 3 370:349 7 +21
5 BrasilienBrasilien Brasilien 5 1 4 399:392 6 +7
6 KatarKatar Katar 5 0 5 310:456 5 –146
Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
C1 19.08.2006 BrasilienBrasilien Brasilien AustralienAustralien Australien 21:21 17:19 19:16 20:27 77:83
C2 19.08.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland KatarKatar Katar 07:18 31:13 18:14 28:19 84:64
C3 19.08.2006 TurkeiTürkei Türkei LitauenLitauen Litauen 19:17 25:23 12:19 20:15 76:74
C4 20.08.2006 KatarKatar Katar BrasilienBrasilien Brasilien 13:27 16:24 19:24 18:22 66:97
C5 20.08.2006 AustralienAustralien Australien TurkeiTürkei Türkei 12:16 28:10 15:23 13:27 68:76
C6 20.08.2006 LitauenLitauen Litauen GriechenlandGriechenland Griechenland 18:22 26:15 14:20 11:12 07:12 76:81
C7 22.08.2006 LitauenLitauen Litauen KatarKatar Katar 31:11 29:17 18:23 28:14 106:65
C8 22.08.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland AustralienAustralien Australien 17:17 22:17 16:22 17:13 72:69
C9 22.08.2006 TurkeiTürkei Türkei BrasilienBrasilien Brasilien 25:23 18:14 13:21 17:13 73:71
C10 23.08.2006 AustralienAustralien Australien LitauenLitauen Litauen 15:20 13:15 14:25 15:18 57:78
C11 23.08.2006 KatarKatar Katar TurkeiTürkei Türkei 16:27 19:22 14:16 20:11 69:76
C12 23.08.2006 BrasilienBrasilien Brasilien GriechenlandGriechenland Griechenland 16:28 16:21 19:18 29:24 80:91
C13 24.08.2006 AustralienAustralien Australien KatarKatar Katar 18:16 23:14 25:04 27:12 93:46
C14 24.08.2006 LitauenLitauen Litauen BrasilienBrasilien Brasilien 35:17 13:20 16:12 15:25 79:74
C15 24.08.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland TurkeiTürkei Türkei 24:19 13:23 17:05 22:22 76:69


Gruppe D – Sapporo

Platz Team S G V Körbe Punkte Diff.
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 5 0 543:428 10 +115
2 ItalienItalien Italien 5 4 1 386:367 9 +19
3 SlowenienSlowenien Slowenien 5 2 3 434:433 7 +1
4 China VolksrepublikChina China 5 2 3 424:455 7 –31
5 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 5 2 3 432:440 7 –8
6 SenegalSenegal Senegal 5 0 5 355:451 5 –96
Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
D1 19.08.2006 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 24:23 27:34 23:30 26:24 100:111
D2 19.08.2006 SlowenienSlowenien Slowenien SenegalSenegal Senegal 32:15 16:22 31:19 17:23 96:79
D3 19.08.2006 China VolksrepublikChina China ItalienItalien Italien 17:16 18:23 21:28 13:17 69:84
D4 20.08.2006 SenegalSenegal Senegal Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 16:26 21:18 23:22 19:22 79:88
D5 20.08.2006 ItalienItalien Italien SlowenienSlowenien Slowenien 14:22 22:21 23:13 21:20 80:76
D6 20.08.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten China VolksrepublikChina China 32:17 31:31 32:24 26:18 121:90
D7 22.08.2006 China VolksrepublikChina China Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 24:16 14:23 22:15 16:22 11:14 87:90
D8 22.08.2006 ItalienItalien Italien SenegalSenegal Senegal 16:16 12:15 14:14 22:11 64:56
D9 22.08.2006 SlowenienSlowenien Slowenien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 27:30 22:36 21:25 25:23 95:114
D10 23.08.2006 SenegalSenegal Senegal China VolksrepublikChina China 27:24 22:21 19:26 15:29 83:100
D11 23.08.2006 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico SlowenienSlowenien Slowenien 17:27 16:25 22:15 27:23 82:90
D12 23.08.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten ItalienItalien Italien 25:19 11:26 35:19 23:21 94:85
D13 24.08.2006 SlowenienSlowenien Slowenien China VolksrepublikChina China 22:17 24:21 13:19 18:21 77:78
D14 24.08.2006 ItalienItalien Italien Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 21:23 17:20 21:13 14:16 73:72
D15 24.08.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten SenegalSenegal Senegal 26:13 32:11 23:16 22:18 103:58


Finalrunde

Die Finalrundenspiele wurden vom 26. August bis 3. September 2006 ausgetragen.[3][4][5][6][7][8]

Modus

Nach der Vorrunde qualifizierten sich die jeweils ersten vier Teams einer Gruppe für die Finalrunde. Die Verlierer der Achtelfinalspiele schieden aus, während die Sieger ins Viertelfinale rückten. Anschließend trafen sowohl die Sieger der Viertelfinals im Halbfinale aufeinander, als auch die Verlierer im „kleinen Halbfinale“. Die Sieger der Halbfinalspiele trafen im Finale aufeinander, die Verlierer im Spiel um Platz 3. Die Sieger des „kleinen Halbfinales“ spielten um Platz 5, die Verlierer um Platz 7.

Turnierbaum

Alle Zeiten sind Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ)

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
61 – 26.08.2006 – 03:00            
 ArgentinienArgentinien Argentinien  79
70 – 29.08.2006 – 12:30
 NeuseelandNeuseeland Neuseeland  62  
 ArgentinienArgentinien Argentinien  83
63 – 26.08.2006 – 10:00
   TurkeiTürkei Türkei  58  
 TurkeiTürkei Türkei  90
75 – 01.09.2006 – 12:30
 SlowenienSlowenien Slowenien  84  
 ArgentinienArgentinien Argentinien  74
64 – 26.08.2006 – 13:00
   SpanienSpanien Spanien  75  
 SpanienSpanien Spanien  87
69 – 29.08.2006 – 09:30
 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro  75  
 SpanienSpanien Spanien  89
62 – 26.08.2006 – 06:00
   LitauenLitauen Litauen  67  
 ItalienItalien Italien  68
80 – 03.09.2006 – 12:30
 LitauenLitauen Litauen  71  
 SpanienSpanien Spanien  70
68 – 27.08.2006 – 13:00
   GriechenlandGriechenland Griechenland  47
 GriechenlandGriechenland Griechenland  95
71 – 30.08.2006 – 09:30
 China VolksrepublikChina China  64  
 GriechenlandGriechenland Griechenland  73
67 – 27.08.2006 – 10:00
   FrankreichFrankreich Frankreich  56  
 FrankreichFrankreich Frankreich  68
76 – 01.09.2006 – 09:30
 AngolaAngola Angola  62  
 GriechenlandGriechenland Griechenland  101
66 – 27.08.2006 – 06:00
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  95   Spiel um Platz drei
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  113
72 – 30.08.2006 – 12:30 79 – 02.09.2006 – 12:30
 AustralienAustralien Australien  73  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  85  ArgentinienArgentinien Argentinien  81
65 – 27.08.2006 – 03:00
   DeutschlandDeutschland Deutschland  65    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten  96
 DeutschlandDeutschland Deutschland  78
 NigeriaNigeria Nigeria Nigeria  77  

Plätze 5 bis 8

  Kleines
Halbfinale
Finalrunden
5.–8. Platz
             
73 – 31.08.2006 – 09:30
 LitauenLitauen Litauen 84  
 TurkeiTürkei Türkei 95  
 
78 – 02.09.2006 – 09:30
     TurkeiTürkei Türkei 56
   FrankreichFrankreich Frankreich 64
 
 
7. und 8. Platz
74 – 31.08.2006 – 12:30 77 – 03.09.2006 – 09:30
 FrankreichFrankreich Frankreich 75  LitauenLitauen Litauen  77
 DeutschlandDeutschland Deutschland 73    DeutschlandDeutschland Deutschland  62

Achtelfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
61 26.08.2006 ArgentinienArgentinien Argentinien NeuseelandNeuseeland Neuseeland 21:16 16:13 22:15 20:18 79:62
62 26.08.2006 ItalienItalien Italien LitauenLitauen Litauen 20:17 15:19 14:14 19:21 68:71
63 26.08.2006 TurkeiTürkei Türkei SlowenienSlowenien Slowenien 20:19 24:17 16:24 30:24 90:84
64 26.08.2006 SpanienSpanien Spanien Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 20:10 23:21 23:21 21:23 87:75
65 27.08.2006 DeutschlandDeutschland Deutschland NigeriaNigeria Nigeria 25:22 23:22 14:14 16:19 78:77
66 27.08.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten AustralienAustralien Australien 27:23 32:6 29:20 25:24 113:73
67 27.08.2006 FrankreichFrankreich Frankreich AngolaAngola Angola 17:6 17:18 15:11 19:27 68:62
68 27.08.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland China VolksrepublikChina China 11:18 30:18 26:6 28:22 95:64

Viertelfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
69 29.08.2006 SpanienSpanien Spanien LitauenLitauen Litauen 28:11 19:19 18:12 24:25 89:67
70 29.08.2006 ArgentinienArgentinien Argentinien TurkeiTürkei Türkei 25:16 18:7 32:17 8:18 83:58
71 30.08.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland FrankreichFrankreich Frankreich 12:8 22:16 19:19 20:13 73:56
72 30.08.2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten DeutschlandDeutschland Deutschland 23:21 17:18 27:13 18:13 85:65

Kleines Halbfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
73 31.08.2006 LitauenLitauen Litauen TurkeiTürkei Türkei 10:19 17:4 21:17 27:35 9:20 84:95
74 31.08.2006 FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland Deutschland 17:16 21:15 15:26 22:16 75:73

Halbfinale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
75 01.09.2006 SpanienSpanien Spanien ArgentinienArgentinien Argentinien 15:21 25:17 20:18 15:18 75:74
76 01.09.2006 GriechenlandGriechenland Griechenland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 14:20 31:21 32:24 24:30 101:95

Spiel um Platz 7

Spiel Litauen – Deutschland
Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
77 03.09.2006 LitauenLitauen Litauen DeutschlandDeutschland Deutschland 30:17 17:24 11:13 19:8 77:62

Spiel um Platz 5

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
78 02.09.2006 TurkeiTürkei Türkei FrankreichFrankreich Frankreich 7:20 13:15 23:14 13:15 56:64

Spiel um Platz 3

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
79 02.09.2006 ArgentinienArgentinien Argentinien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 27:21 22:29 13:19 19:27 81:96

Finale

Spiel Datum Team 1 Team 2 1.Q. 2.Q. 3.Q. 4.Q. Verl. Ergebnis
80 03.09.2006 SpanienSpanien Spanien GriechenlandGriechenland Griechenland 18:12 25:11 11:11 16:13 70:47

Endergebnis

Rang Team Siege : Niederl. Korbverhältnis
Finalrunden
1 SpanienSpanien Spanien 9 : 0 1,3109
2 GriechenlandGriechenland Griechenland 8 : 1 1,1162
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 8 : 1 1,1162
4 ArgentinienArgentinien Argentinien 7 : 2 1,2397
5 FrankreichFrankreich Frankreich 6 : 3 1,0387
6 TurkeiTürkei Türkei 6 : 3 0,9940
7 LitauenLitauen Litauen 5 : 4 1,1380
8 DeutschlandDeutschland Deutschland 5 : 4 1,0530
Nicht im Viertelfinale
9 ItalienItalien Italien 4 : 2 1,0365
10 AngolaAngola Angola 3 : 3 1,0822
11 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 2 : 4 1,1025
12 SlowenienSlowenien Slowenien 2 : 4 0,9904
13 AustralienAustralien Australien 2 : 4 0,9589
14 NigeriaNigeria Nigeria 2 : 4 0,9512
15 China VolksrepublikChina China 2 : 4 0,8873
16 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 2 : 4 0,8623
Nicht im Achtelfinale
17 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 2 : 3 0,9818
18 LibanonLibanon Libanon 2 : 3 0,7915
19 BrasilienBrasilien Brasilien 1 : 4 1,0179
20 JapanJapan Japan 1 : 4 0,8193
21 VenezuelaVenezuela Venezuela 1 : 4 0,7887
22 SenegalSenegal Senegal 0 : 5 0,7871
23 PanamaPanama Panama 0 : 5 0,7599
24 KatarKatar Katar 0 : 5 0,6798

Auszeichnungen

Wertvollster Spieler

Als Most Valuable Player des Turniers wurde der wurde der Spanier Pau Gasol ausgezeichnet, obwohl er im siegreichen Finalspiel gegen Griechenland verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte. Er zog sich im Halbfinale gegen Argentinien einen Bruch im linken Fuß zu. In insgesamt acht Spielen erzielte Gasol durchschnittlich 21,3 Punkte, 9,4 Rebounds, 1,4 Assists und 2,4 Blocks pro Partie. Er hatte eine Trefferquote von 63,1 % (65 von 103) aus dem Feld und 66,7 % (40 von 60) von der Freiwurflinie.

Mannschaft des Turniers

Neben dem Spanier Pau Gasol wurden dessen Teamkollege Jorge Garbajosa, der US-Amerikaner Carmelo Anthony, der Argentinier Emanuel Ginóbili und der Grieche Theodoros Papaloukas in das All-Tournament Team gewählt.

Statistiken

In den insgesamt 80 Spielen wurden 12.518 Punkte erzielt. Es gab 2.136 Assists und 430 geblockte Würfe.

Meiste Punkte

Spieler Land Punkte[9]
Dirk Nowitzki DeutschlandDeutschland Deutschland 209
Carmelo Anthony Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 179
Pau Gasol SpanienSpanien Spanien 170
Dwyane Wade Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 154
Yao Ming China VolksrepublikChina China 152

Meiste Punkte pro Spiel

Spieler Land Punkte[10]
Yao Ming China VolksrepublikChina China 25,3
Dirk Nowitzki DeutschlandDeutschland Deutschland 24,2
Pau Gasol SpanienSpanien Spanien 21,3
Carlos Arroyo Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 21,2
Elias Ayuso Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 21,2

Berichterstattung

Ausgewählte Spiele, vor allem die mit deutscher Beteiligung und einige Spiele der K.-o.-Runden, wurden live von dem deutschen Sportfernsehsender DSF ausgestrahlt. Kommentiert wurden die Spiele abwechselnd von Frank Buschmann und Michael Körner, allerdings aus der Sendezentrale in München und nicht direkt aus Japan.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Basketball World Cup 2006 – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Latest basketball news – Press Release no. 38: ITA, PUR, SCG and TUR receive Wild Cards (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  2. World Championship for Men – Preliminary Round (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 22. September 2010.
  3. World Championship for Men – Eight-Finals (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  4. World Championship for Men – Quarter-Finals (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  5. World Championship for Men – Classifications (5-8) (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  6. World Championship for Men – Semi-Finals (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  7. World Championship for Men – Classifications (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  8. World Championship for Men – Finals (Spielplan und Ergebnisse) (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 23. September 2010.
  9. 2006 FIBA World Championship, Statistics: Players - Leaders, Total Points: All Rounds (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 20. April 2011.
  10. 2006 FIBA World Championship, Statistics: Players - Leaders, Point Per Game: All Rounds (Englisch). FIBA.com. Abgerufen am 20. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weltmeisterschaft 2006 — Als Weltmeisterschaft 2006 oder WM 2006 bezeichnet man folgende Weltmeisterschaften, die im Jahr 2006 stattgefunden haben: Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft 2006 Badminton Weltmeisterschaft 2006 Basketball Weltmeisterschaft der Herren 2006… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft 2010 — FIBA World Championship 2010 16. Basketball Weltmeisterschaft Anzahl Nationen 24 (von 213 Bewerbern) Sieger Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten ( …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft (Damen) 2010 — Basketball Weltmeisterschaft der Damen 2010 Anzahl Nationen 16 Sieger Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Austragungsort Tschechien …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft (Frauen) 2006 — Die Basketball Weltmeisterschaft der Damen 2006 fand vom 12. September bis 23. September 2006 in Brasilien statt. Ausgetragen wurden die Spiele in São Paulo (Ibirapuera) und Barueri (circa 30 Kilometer von Sao Paulo entfernt). Das Turnier wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft (Frauen) 2002 — Die Basketball Weltmeisterschaft der Damen 2002 fand vom 14. September bis 25. September 2002 in China statt. Ausgetragen wurden die Spiele in Wuzhong, Taicang, Zhangjiagang, Changshu, Suzhou, Changzhou, Huaian, Zhenjiang und Nanjing.… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft 2002 (Frauen) — Die Basketball Weltmeisterschaft der Damen 2002 fand vom 14. September bis 25. September 2002 in China statt. Ausgetragen wurden die Spiele in Wuzhong, Taicang, Zhangjiagang, Changshu, Suzhou, Changzhou, Huaian, Zhenjiang und Nanjing.… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft (Frauen) 1998 — Die Basketball Weltmeisterschaft der Damen 1998 fand vom 26. Mai bis 7. Juni 1998 in Deutschland statt. Ausgetragen wurden die Spiele in Münster, Wuppertal, Rotenburg an der Fulda, Karlsruhe, Dessau, Bremen und Berlin. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft — Die Basketball Weltmeisterschaft, ein Turnier für Basketball Nationalmannschaften, wird von der FIBA alle vier Jahre veranstaltet. Inhaltsverzeichnis 1 Weltmeisterschaften der Herren 1.1 Übersicht aller Weltmeisterschaften 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft (Damen) 2006 — Die Basketball Weltmeisterschaft der Damen 2006 fand vom 12. September bis 23. September 2006 in Brasilien statt. Ausgetragen wurden die Spiele in São Paulo (Ibirapuera) und Barueri (circa 30 Kilometer von Sao Paulo entfernt). Das Turnier wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Weltmeisterschaft 1950 — FIBA World Championship 1950 1. Basketball Weltmeisterschaft Anzahl Nationen 10 Weltmeister Argentinien  Argentinien (1. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”