Beechcraft T-6
Beechcraft T-6 Texan II
T-6A Texan II der US Air Force
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland:
Hersteller: Hawker Beechcraft
Produktionszeit: seit 2003
Stückzahl: > 700 (Stand 21. Juni 2011)

Die Beechcraft T-6 Texan II, ursprünglich Raytheon T-6, ist ein leichtes Turbopropflugzeug des amerikanischen Herstellers Hawker Beechcraft. Es wird zur primären Schulung und Ausbildung von militärischen Luftfahrzeugbesatzungen verwendet, da es ein ähnliches Flugverhalten wie ein leichter Jet besitzt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die T-6 ist eine Weiterentwicklung der aus der Schweiz stammenden Pilatus PC-9. Das von Beechcraft überarbeitete Flugzeug erhielt in Anlehnung an die T-6 Texan die Bezeichnung Texan II. Sie wird von Hawker Beechcraft, der ehemaligen Raytheon Aircraft, in Wichita (Kansas) gebaut.

Es wird von der US Air Force und der US Navy zur Grund- und Fortgeschrittenenausbildung im Joint Primary Aircraft Training System-Programm von Piloten, Navigatoren und Waffenoffizieren verwendet. Durch die gemeinsame Beschaffung nur eines Flugzeugtyps für die US-Luftwaffe und -Marine sollen Kosten eingespart werden. So löst es in den USA die veralteten T-37B Tweet und T-34C Turbo Mentor ab.

Die Pilotenausbildung ENJJPT einiger europäischer NATO-Staaten auf der US-Luftwaffenbasis Sheppard Air Force Base, findet seit Sommer 2008 auch mit diesem Trainingsflugzeug statt; so bildet auch die deutsche Luftwaffe ihre Flugschüler damit aus. Deshalb wurde erneut ein Teil der dortigen Flugzeuge gekauft[1]; diese werden jedoch mit US-Hoheitsabzeichen geflogen.

Weitere Staaten, deren Luftwaffe die T-6 zur Ausbildung einsetzen, sind Kanada (CT-156 Harvard II), Griechenland, Marokko, Irak (T-6A) und Israel (T6-A Efroni).[2]

Konstruktion

Das Flugzeug ist ein einmotoriger Tiefdecker mit einem Pratt & Whitney Canada PT6-Turbopropmotor und einem Hartzell-Vierblattpropeller. Die Maschine verfügt über ein einziehbares Fahrgestell. Die Sitze für den Flugschüler und den Ausbilder sind hintereinander angeordnet.

Versionen

T-6A

Griechische T-6 mit Zusatztanks

Im Dezember 2001 bestellte die US Air Force die erste Serie der Texan II. Die Auslieferung begann 2003. Bis 2008 soll sie die T-37 vollständig ablösen. Parallel dazu ersetzt auch die Marine ihre T-34 durch das neue Modell.

Die Kosten für eine Texan II betragen ungefähr sechs Millionen US-Dollar. Ein Viertel der Kosten wird durch die von Martin-Baker entwickelten Schleudersitze verursacht.

T-6B

Die T-6B wird seit 2005 angeboten und verfügt über ein Glascockpit mit einem Head-Up-Display, sechs Multifunction-Displays und einer HOTAS-Steuerung.

Die griechischen Versionen der T-6A und der T-6B können Waffen mitführen, darunter Bomben, Raketen und an den Tragflächen befestigte Geschütze. Die T-6B verfügt über zusätzliche Bordsysteme für die Kampfausbildung und kann daher auch als leichtes Kampfflugzeug eingesetzt werden.

Die US-Marine erhielt ihre ersten beiden Maschinen dieses Typs am 3. September 2009. Sie wurden an die Naval Air Force Station Whiting Field in Florida ausgeliefert. Die erste Staffel mit 15 Maschinen soll im April 2010 einsatzbereit sein. Insgesamt will die US Navy 260 T-6B beschaffen.[3]

T-6C

Wie T-6B, aber mit Vorrichtungen unter dem Flügel für Zusatztanks.

CT-156 Harvard II

Vierundzwanzig CT-156 Harvard II wurden von Bombardier Aerospace für die NATO-Pilotenausbildung in Kanada gebaut und an die kanadischen Streitkräfte verleast. Das Cockpit und andere Einzelheiten entsprechen dem strahlgetriebenen Schulflugzeug CT-155 Hawk, das ebenfalls von der NATO genutzt wird.

AT-6

Die AT-6 ist eine Version für die amerikanische Ausschreibung vom November 2009 für den Wettbewerb um ein leichtes Kampf- und Aufklärungsflugzeug (LAAR - Light Attack Armed Reconnaissance Aircraft) der US-Luftwaffe. Die Maschine soll nach ihrem Erstflug bis Anfang 2010 die grundlegenden Flugtests abgeschlossen habe. Es handelt sich um eine strukturell verstärkte Variante, die mit einem stärkerem PT6A-68D Triebwerk (820 kW) ausgestattet ist. Sie verfügt über ein Cockpit mit EFIS-Bildschirmen, HUD und HOTAS-Steuerung.[4]

Technische Daten (T-6A)

Training auf der Naval Air Station Pensacola
Kenngröße Daten
Besatzung 1 + 1
Länge 10,20 m
Spannweite 10,19 m
Höhe 3,30 m
Leermasse 2.087 kg
max. Startmasse 2.958 kg
Höchstgeschwindigkeit 573 km/h
Reisegeschwindigkeit 426 km/h
Dienstgipfelhöhe 10.670 m
Reichweite 1.700 km
Triebwerke ein Pratt & Whitney Canada PT6A-68 Turboprop mit 820 kW

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Die Schulflugzeuge der Luftwaffe
  2. Hawker Beechcraft T-6A Providing Primary Jet Training to Iraqi Air Force. 20. Juli 2010, abgerufen am 22. Juli 2010.
  3. FliegerRevue Oktober 2009, S.8, US Navy erhält erste T-6B
  4. FliegerRevue April 2010, S.24-27, Die Rückkehr der COIN-Flugzeuge

Weblinks

 Commons: T-6 Texan II – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beechcraft T-6 Texan II — T 6 Texan II Un T 6A Texan II de la USAF. Tipo Avión de entrenamiento Fabricantes …   Wikipedia Español

  • Beechcraft T-34 Mentor — Beechcraft T 34B Mentor T 34B du Training …   Wikipédia en Français

  • T-6 Texan II — infobox Aircraft name = T 6 Texan II caption = A USAF T 6A Texan II out of Randolph Air Force Base type = Trainer aircraft manufacturer = Raytheon Aircraft Company Hawker Beechcraft designer = first flight = introduction = retired = status =… …   Wikipedia

  • T-6 — Die Abkürzungen T6, T 6 oder T 6 bezeichnen Preußische T 6, eine preußische Dampflokomotive Württembergische T 6, eine württembergische Dampflokomotive North American T 6 (Texan), ein US amerikanisches Ausbildungsflugzeug aus der Zeit des Zweiten …   Deutsch Wikipedia

  • T 6 — Die Abkürzungen T6, T 6 oder T 6 bezeichnen Preußische T 6, eine preußische Dampflokomotive Württembergische T 6, eine württembergische Dampflokomotive North American T 6 (Texan), ein US amerikanisches Ausbildungsflugzeug aus der Zeit des Zweiten …   Deutsch Wikipedia

  • Beechcraft T-34 Mentor — T 34 Mentor Un T 34B Mentor del 5º Escuadrón de Entrenamiento (VT 5) de la Armada de los Estados Unidos en 1976. Tipo Avión de entrenamiento Fabricante …   Wikipedia Español

  • Beechcraft T-34 — Beechcraft Bonanza …   Deutsch Wikipedia

  • Raytheon T-6 — Beechcraft T 6 Texan II …   Deutsch Wikipedia

  • North American T-6 Texan — T 6 Texan / SNJ / Harvard T 6G Texan en la época de la Guerra de Corea. Tipo Avión de entrenamiento Fabricante …   Wikipedia Español

  • Raytheon T-6 Texan II — T 6 Texan II T 6A Texan II ВВС США на АБ Рэндольф Тип учебный …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”