Bende Sıra
Filmdaten
Deutscher Titel Bende Sıra
Originaltitel Ich bin dran - Bende Sıra
Produktionsland BRD, Türkei
Originalsprache Türkisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 14 Minuten
Altersfreigabe FSK o.Al.[1]
Stab
Regie İsmet Ergün
Drehbuch İsmet Ergün
Produktion Käte & Ulrich Caspar in Coproduktion mit PLATO Film Istanbul
Musik Enis Rotthoff
Kamera Ilker Berke
Schnitt Isabel Meier
Svenja Cussler
Christoph Oertel (Tongestaltung)
Besetzung
  • Sadi Samer
  • Lorin Merhad
  • Tuana Merhad
  • Coskun Düz
  • Mert Metin Özdemir
  • Semih Aslan
  • Samet Aslan

Bende Sıra (deutsch: Ich bin dran; englisch: It's my turn) ist ein deutscher Kurzfilm der Berliner Malerin und Bühnenbildnerin İsmet Ergün nach eigenem Drehbuch aus dem Jahr 2007.

Inhaltsverzeichnis

Filminfo

Bende Sira

Der in türkischer Sprache abgedrehte Film, der als eine Hommage an das Kino zu verstehen ist, zeigt die armen Kinder Istanbuls beim Spiel. Sie legen regelmäßig ihr Geld zusammen, sobald es für eine Kinokarte reicht. Ein Abzählreim entscheidet dann, wer von den Kindern ins Kino gehen darf. Nach der Vorstellung lauschen alle Kinder gebannt dem Gewinnerkind: Laut Spielregel ist es dazu verpflichtet, den anderen die Filmhandlung zu erzählen. Eines Tages taucht ein Fremder auf, der allen Kindern Geld für eine eigene Karte spendiert…

Bende Sıra, eine deutsch-türkische Co-Produktion, hatte im November 2007 in Berlin Premiere und erhielt eine Anzahl bedeutender Auszeichnungen.

Kritiken

„Ismet Ergün hat es geschafft, mit ihrem Erstlingswerk gleichermaßen zu begeistern und zu berühren. Durch ihre unkonstruierte Inszenierung und der Leichtigkeit dessen, hat sie es geschafft, dass man sich ganz dicht dran fühlt an den Protagonisten.“

Aus der Jurybegründung bei der Auszeichnung des Films als „Bester deutscher Film“ auf dem Interfilmfestival Berlin 2007

Auszeichnungen

  • 2007: Silberner Leopard (Eastman Kodak Award), Internationales Filmfestival von Locarno
  • 2007: Bester deutscher Kurzfilm, Interfilm Berlin Internationales Kurzfilmfestival
  • 2007: Lobende Erwähnung, Interfilm Berlin Kinderfilmfestival
  • 2007: Prädikat „besonders wertvoll“, Filmbewertungsstelle Wiesbaden
  • 2007: Kurzfilm des Monats (Mai), Filmbewertungsstelle Wiesbaden
  • 2008: 2. Preis (Publikumspreis), Bamberger Kurzfilmtage
  • 2008: Lobende Erwähnung, Trieste Film Festival
  • 2008: Kurzfilmpreis der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung
  • 2008: "Special Jury Recognition", Aspen Short Filmfestival Colorado
  • 2008: Besonderer Preis der Jury, Nizza Filmfestival
  • 2008: Goldener Reiter des Publikums, Filmfest Dresden
  • 2008: Bester Kurzfilm, Salerno Filmfestival Italien
  • 2008: Bester Kurzfilm (Publikumspreis), Filmtage Augsburg
  • 2008: Lobende Erwähnung, Napoli Filmfestival Italien
  • 2008: Bester Kurzfilm, Gaia Filmfestival Colorado USA
  • 2008: 2. Preis, Berliner Kurzfilmrolle (Otto-Ludwig-Piffl-Preis)
  • 2008: Special Jury Award, Cinefiesta Puerto Rico (International Competition)
  • 2009: Publikumspreis, Athen Kurzfilmfestival Psarokokalo, Griechenland

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Freigabekarte der FSK

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bende Sira — Filmdaten Deutscher Titel: Bende Sıra Originaltitel: Ich bin dran Bende Sıra Produktionsland: BRD, Türkei Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 14 Minuten Originalsprache: Türkisch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-türkischer Film — Fatih Akın: bedeutender deutschtürkischer Filmemacher (2008 in Cannes) Der Begriff deutsch türkisches Kino (auch: türkisch deutsches Kino, türkisch deutscher Film oder deutsch türkischer Film) ist ein Hilfsterminus aus der Filmwissenschaft.[1] Er …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschtürkischer Film — Fatih Akın: bedeutender deutschtürkischer Filmemacher (2008 in Cannes) Der Begriff deutsch türkisches Kino (auch: türkisch deutsches Kino, türkisch deutscher Film oder deutsch türkischer Film) ist ein Hilfsterminus aus der Filmwissenschaft.[1] Er …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschtürkisches Kino — Fatih Akın: bedeutender deutschtürkischer Filmemacher (2008 in Cannes) Der Begriff deutsch türkisches Kino (auch: türkisch deutsches Kino, türkisch deutscher Film oder deutsch türkischer Film) ist ein Hilfsterminus aus der Filmwissenschaft.[1] Er …   Deutsch Wikipedia

  • Ismet Ergün — (* in Konya, Türkei) ist eine türkischstämmige Berliner Malerin und Bühnenbildnerin, die neben der Theaterarbeit bisweilen auch als Art Director bzw. Produktionsdesignerin beim Film tätig ist. Ihr nach eigenem Drehbuch selbst inszenierter… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-türkisches Kino — Fatih Akın: bedeutender deutschtürkischer Filmemacher (2008 in Cannes) Der Begriff deutsch türkisches Kino (auch: türkisch deutsches Kino, türkisch deutscher Film oder deutsch türkischer Film) ist ein Hilfsterminus aus der Filmwissenschaft.[1] Er …   Deutsch Wikipedia

  • İsmet Ergün — (* 1950 in Konya, Türkei) ist eine türkischstämmige Berliner Malerin und Bühnenbildnerin, die neben der Theaterarbeit bisweilen auch als Art Director bzw. Produktionsdesignerin beim Film tätig ist. Ihr nach eigenem Drehbuch selbst inszenierter… …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Oertel — (* 13. Juni 1960 in Hamm Bockum Hövel) ist ein deutscher Filmkomponist, Sounddesigner und Tonmeister. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmbeispiele 2.1 Als Komponist …   Deutsch Wikipedia

  • Enis Rotthoff — (* 1979)[1] ist ein deutscher Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmmusiken 3 Weblinks 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • İbrahim Erkal — (* 10. Oktober 1967 in Narman, Erzurum) ist ein türkischer Sänger, Songwriter und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie 3 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”