Benkner Büchel
Benkner Büchel, Ansicht von Süden
Linthebene mit dem Benkner Büchel, Ansicht von Norden, vom Bachtel aus gesehen
Benkner Büchel von Reichenburg aus gesehen.

Der Benkner Büchel ist eine Erhebung mit einer maximalen Höhe von 605 m ü. M.. Er steht auf dem Gebiet der Gemeinde Benken in der Linthebene, rechts des Linthkanals. Oben liegt eine Streusiedlung, die durch eine Strasse mit dem Dorfkern verbunden ist. Eine Sehenswürdigkeit ist der Maria-Bildstein.

Der Benkner Büchel ist ein Molassehügel, der von Gletschern der Eiszeit abgerundet wurde, ein sogenannter Rundhöcker. Er besteht aus einem hochwertigen Sandstein, der zu den typischen Molassegesteinen gehört. Dieses Gestein entstand, als sich vor etwa 30 Millionen Jahren im Gebiet des heutigen Benkner Büchels unter der Last der heranrückenden Alpen ein sogenanntes Molassebecken bildete.

Maria Bildstein («Gfrörer-Chappeli») ist ein Wallfahrtsort und geht auf einen 1519 errichteten Bildstock zurück. Aber erst im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts kamen in nennenswerterer Anzahl Pilger zu diesem Wallfahrtsort. Eine Kapelle wurde 1848 errichtet. Zwischen 1881 und 1883 wurde ein Neubau und 1966 die heutige Kirche errichtet.

47.1811111111119.0113888888889915

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benkner — steht für einen Familiennamen: Otto Benkner (1909–1996), saarländischer Schachspieler eine Ortsbezeichnung: Benkner Büchel, eine Erhebung in der Schweizer Gemeinde Benken Diese Seite ist eine Begriffsklärun …   Deutsch Wikipedia

  • Tuggner See — Der Tuggenersee (Alternativschreibweise: Tuggner See oder Tuggnersee) ist ein um 1550 verlandeter See in der Linthebene, auf dem Gebiet der Schweizer Kantone St. Gallen und Schwyz. Er wurde nach der Gemeinde Tuggen benannt. Der Tuggenersee… …   Deutsch Wikipedia

  • Tuggnersee — Der Tuggenersee (Alternativschreibweise: Tuggner See oder Tuggnersee) ist ein um 1550 verlandeter See in der Linthebene, auf dem Gebiet der Schweizer Kantone St. Gallen und Schwyz. Er wurde nach der Gemeinde Tuggen benannt. Der Tuggenersee… …   Deutsch Wikipedia

  • Benken (SG) — SG dient als Kürzel für den Schweizer Kanton St. Gallen und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Benken zu vermeiden. Benken …   Deutsch Wikipedia

  • Benken SG — SG ist das Kürzel für den Kanton St. Gallen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Benken zu vermeiden. Benken …   Deutsch Wikipedia

  • Linthebene — mit dem Benkner Büchel, vom Bachtel aus gesehen Die Linthebene ist eine geographische Region in der Ostschweiz zwischen dem Zürichsee und dem Walensee, die nach dem Fluss Linth benannt ist. Politisch gehört die Region zu den Kantonen Schwyz, St.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tuggenersee — Der Tuggenersee (Alternativschreibweise: Tuggner See oder Tuggnersee) ist ein um 1550 verlandeter See in der Linthebene, auf dem Gebiet der Schweizer Kantone St. Gallen und Schwyz. Er wurde nach der Gemeinde Tuggen benannt. Der Tuggenersee… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Bildstein — Darstellung von 1848 Maria Bildstein ist ein Marienwallfahrtsort auf dem Benkner Büchel bei Benken im schweizerischen Kanton St. Gallen. Er verfügt über eine Wallfahrtskirche, einen Kalvarienberg, einen Bilderhort, ein Priesterhaus sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Schänis — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Jakober — (* 21. Januar 1953) ist ein Schwyzerörgelispieler, ehemaliger Kapellmeister und selbständiger Musikproduzent. Er ist heimatberechtigt in Glarus und wohnt heute auf dem Benkner Büchel in Benken. Bevor er sein eigenes Unternehmen „Oergelihuus“… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”