Bertrada von Montfort

Bertrada von Montfort (Bertrade de Montfort) (* 1070; † 14. Februar 1117 in der Abtei Fontevrault bei Saumur), war die Tochter von Simon I. von Montfort l'Amaury und Agnes von Évreux.

Sie heiratete in erster Ehe Fulko IV., Graf von Anjou, genannt der Zänker (le Rechin), durch den sie die Mutter von Fulko V. von Anjou wurde, dem späteren König von Jerusalem und Vater von Gottfried Plantagenet, wodurch sie zu den Stammmüttern der Anjou-Plantagenet und damit des englischen Königshauses gehört.

1092 verliebte sich der französische König Philipp I. in Bertrada – sie war wegen ihrer Schönheit berühmt –, verstieß seine erste Frau Bertha von Holland, angeblich, weil sie zu dick geworden war (Wilhelm von Malmesbury schrieb: quod illa praepinguis corpulentiae esset, a lecto removit), ließ aber etwa zeitgleich Bertrada entführen, und heiratete sie tags darauf, am Pfingstsonntag, den 15. Mai 1092, obwohl beide noch verheiratet waren – ein politisch sinnloses Unternehmen mit verheerenden Folgen, da Papst Urban II. den König 1095 auf der Synode von Clermont feierlich exkommunizierte. Das Paar bekam vier Kinder, die im Jahr 1104, dem gleichen Jahr, als Philipp Bertrada ebenfalls verstieß, als ehelich anerkannt wurden.

Nach dem Tod Philipps († 29. Juli 1108) stellte sie sich gegen den legitimen Erben aus Philipps erster Ehe, Ludwig VI., und versuchte vergeblich, ihren eigenen Sohn, Philipp, auf den Thron zu setzen. Nach ihrem Scheitern ging sie ins Kloster Hautes-Bruyères bei Chartres.


Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Bertha von Holland Königin von Frankreich
1092–1108
Adelheid von Savoyen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herr von Montfort — Die Herrschaft und spätere Grafschaft Montfort( l’Amaury) um den Hauptort Montfort l’Amaury bestand mindestens seit dem Beginn des 11. Jahrhunderts. Sie lag im heutigen Département Yvelines in der Île de France. Die Herren und Grafen von Montfort …   Deutsch Wikipedia

  • Richard von Montfort — († wohl November 1092 vor Conches en Ouche) war ein Herr von Montfort l Amaury und Épernon aus dem Haus Montfort l Amaury. Er war der erste Sohn des Simon I. von Montfort aus dessen zweiter Ehe mit Agnes von Évreux. Richard folgte seinem älteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Montfort-l'Amaury — Die Herrschaft und spätere Grafschaft Montfort( l’Amaury) um den Hauptort Montfort l’Amaury bestand mindestens seit dem Beginn des 11. Jahrhunderts. Sie lag im heutigen Département Yvelines in der Île de France. Die Herren und Grafen von Montfort …   Deutsch Wikipedia

  • Amalrich III. von Montfort — (französisch: Amaury; † 1137) war ab 1101 Herr von Montfort l Amaury sowie ab 1118 Graf von Évreux. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Nachkommen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Simon I. von Montfort — Wappen der Herren von Montfort Simon I. (* vor 1038; † 25. September, wohl 1087) war der dritte Herr von Montfort. Er war der Sohn des Amalrich I. von Montfort und Bertrada von Gometz. Er setzte die Arbeiten an der Burg Montfort l’Amaury, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon III. von Montfort — Familienwappen Simons III. von Montfort Simon III. von Montfort, genannt der Kahle, (franz: Simon le Chauve de Montfort; † 13. März 1181[1]) war ein Herr von Montfort, Rochefort und Épernon, sowie Graf von Évreux …   Deutsch Wikipedia

  • Bertrada — Unter dem Namen Bertrada sind vor allem bekannt: Bertrada die Ältere (* 660, † nach 721), Mutter des Grafen Heribert von Laon, die Gründerin der Abtei Prüm, sowie ihre Enkelin Bertrada die Jüngere († 12. Juni 783), Ehefrau Pippins des Jüngeren… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Montfort-l'Amaury — Das Haus Montfort war eine Familie des französischen und anglonormannischen Adels, die ab dem Beginn des 11. Jahrhunderts bezeugt ist. Ihr Stammsitz war die Burg Montfort in der Region Yvelines. Der unhistorische Namenszusatz l’Amaury dient vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Montfort-l’Amaury — Das Haus Montfort war eine Familie des französischen und anglonormannischen Adels, die ab dem Beginn des 11. Jahrhunderts bezeugt ist. Die Familie ist Mitte des 14. Jahrhunderts ausgestorben. Ihr Stammsitz war die Burg Montfort in der Region… …   Deutsch Wikipedia

  • Amaury III. (Montfort) — Amalrich III. von Montfort (französisch: Amaury; † 1137) war ab 1101 Herr von Montfort l Amaury sowie ab 1118 Graf von Évreux. Biografie Er war ein Sohn von Simon I. von Montfort und Agnes von Évreux. Er folgte seinem Bruder Simon II. als Herr… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”