Berwick-Preis

Die Berwick-Preise sind Mathematik-Preise der London Mathematical Society (LMS), die nach dem ehemaligen Vizepräsidenten der LMS William Edward Hodgson Berwick (1888–1944) benannt sind. Senior Berwick Prize und Berwick Prize werden abwechselnd vergeben (also jeweils alle zwei Jahre).

Der Berwick-Preis hieß früher (bis 1999) Junior Berwick Preis. Er wird in ungeradzahligen Jahren vergeben. Der Preisträger muss Mitglied der LMS sein, darf nicht der Royal Society angehören und darf nicht mehr als 15 Jahre Karriere als Post-Doc-Mathematiker hinter sich haben. Preisträger des Senior-Berwick-Preises, der De-Morgan-Medaille, des Whitehead-Preises, des Senior-Whitehead-Preises, des Naylor-Preises und des Pólya-Preises sind ausgeschlossen. Der Preis wird für herausragende mathematische Arbeiten, publiziert in den vorherigen acht Jahren, durch die LMS vergeben. Der erste Preis wurde 1947 vergeben.

Der Senior-Berwick-Preis wird für herausragende Arbeiten eines Mitglieds der LMS vergeben, die in den acht Jahren zuvor von der LMS publiziert wurde. Die Person darf weder die De-Morgan-Medaille, den Naylor-Preis, den Senior-Whitehead-Preis oder den Pólya-Preis der LMS erhalten haben. Er wird in geradzahligen Jahren vergeben. Der erste Preis wurde 1946 vergeben.

Senior-Berwick-Preis

Berwick-Preis

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Junior-Berwick-Preis — Die Berwick Preise sind Mathematik Preise der London Mathematical Society (LMS), die nach dem ehemaligen Vizepräsidenten der LMS William Edward Hodgson Berwick (1888–1944) benannt sind. Senior Berwick Prize und Berwick Prize werden abwechselnd… …   Deutsch Wikipedia

  • Senior-Berwick-Preis — Die Berwick Preise sind Mathematik Preise der London Mathematical Society (LMS), die nach dem ehemaligen Vizepräsidenten der LMS William Edward Hodgson Berwick (1888–1944) benannt sind. Senior Berwick Prize und Berwick Prize werden abwechselnd… …   Deutsch Wikipedia

  • Berwick — ist der Name mehrerer Orte: in Australien: Berwick (Victoria), ein Stadtteil von Melbourne in England: Berwick (Sussex) Berwick upon Tweed in Kanada: Berwick (Nova Scotia) in Neuseeland: Berwick (Neuseeland) in Schottland: North Berwick in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Smith-Preis — Der Smith Preis ist ein jährlich von der Universität Cambridge an zwei Studenten für herausragende Arbeiten in Mathematik (insbesondere angewandter Mathematik) oder theoretischer Physik vergebener Preis. Der Preis wurde 1768 von dem englischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Heath-Brown — David Rodney „Roger“ Heath Brown (* 1952 ) ist ein britischer Mathematiker, der sich mit analytischer Zahlentheorie beschäftigt. Leben und Wirken Heath Brown studierte am Trinity College der University of Cambridge, wo er 1979 bei Alan Baker… …   Deutsch Wikipedia

  • London Mathematical Society — Logo der London Mathematical Society Die London Mathematical Society (LMS) ist die führende Mathematikervereinigung in England. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 A …   Deutsch Wikipedia

  • Terry Wall — Charles T.C. Wall am ICM in Segovia, 2006 Charles Terence Clegg „Terry“ Wall (* 14. Dezember 1936 in Bristol) ist ein englischer Mathematiker, der sich mit Topologie beschäftigt. Wall besuchte das Marlborough College in der Grafschaft Wiltshire… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Wissenschaftspreisen — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Abelpreis (neben der Fi …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Heath-Brown — David Rodney „Roger“ Heath Brown (* 1952 ) ist ein britischer Mathematiker, der sich mit analytischer Zahlentheorie beschäftigt. Roger Heath Brown (links), Oberwolfach 1986 Leben und Wirken Heath Brown studierte am Trinity College der University… …   Deutsch Wikipedia

  • John Toland (Mathematiker) — John Francis Toland (* 1949) ist ein nordirischer Mathematiker, der sich mit Analysis und partiellen Differentialgleichungen und Hydrodynamik beschäftigt. Toland ging 1960 bis 1967 auf das St. Columb´s College in Derry und studierte dann an der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”