Bettina von Oesterreich

Bettina von Oesterreich (geb. von Scheven, * 8. Mai 1967 in Lüdenscheid) ist eine deutsche Bankmanagerin.

Nach verschiedenen Positionen als Analystin und Bereichsdirektorin in der Deutschen Bank-Gruppe wechselte Bettina von Oesterreich 2005 zur Württembergischen Hypothekenbank AG Stuttgart, die von der Hypo Real Estate Bank International AG übernommen wurde.

Seit 2007 war sie Mitglied des Vorstandes der Hypo Real Estate Holding AG München und dort als Chief Risk Officer für das Risikomanagement verantwortlich. Das Risikomanagement unter Führung von Frau von Oesterreich wies laut einem Prüfungsbericht der Bundesbank, welcher im Rahmen der notwendigen staatlichen Hilfsmaßnahmen für die Bank erstellt wurde, starke Defizite auf, die laut den Prüfern nicht hätten toleriert werden dürfen. [1]Im Zusammenhang mit den durch die Finanzkrise verursachten Schwierigkeiten bei der Hypo Real Estate zog sie sich zum 31. Januar 2009 von diesem Posten zurück.[2] Außerdem war sie Mitglied des Aufsichtsrates der Hypo Real Estate Bank AG München und Member of the Board der Hypo Public Finance Bank Dublin und der Quadra Realty Trust Inc. New York.

Bettina von Oesterreich ist eine der wenigen Frauen, die bisher in Deutschland eine Vorstandsposition in einem DAX-Unternehmen übernommen haben. Weitere Beispiele sind Ellen Schneider-Lenné (Deutsche Bank), Karin Dorrepaal (Schering), Christine Novakovic (HypoVereinsbank) und Sabine Drzisgas (MAN).

Bettina von Oesterreich ist verheiratet mit Constantin von Oesterreich, dem Risikovorstand der HSH Nordbank.[3]

Einzelnachweise

  1. Spiegel-Online 27. Mai 2009: BaFin-Prüfbericht. Wie die HRE in die Katastrophe schlitterte
  2. Meldung im Manager-Magazin vom 26. Januar 2009, abgerufen am 16. August 2009
  3. Kopper setzt seine HSH-Vorstände durch, wissen.de, 20. Oktober 2009, abgerufen am 3. Februar 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bettina von Österreich — Bettina von Oesterreich (* 8. Mai 1967 in Lüdenscheid) ist eine deutsche Bankmanagerin. Nach verschiedenen Positionen als Analystin und Bereichsdirektorin in der Deutschen Bank Gruppe wechselte sie 2005 zur Württembergischen Hypothekenbank AG… …   Deutsch Wikipedia

  • Constantin von Oesterreich — (* 22. April 1953 in Hamburg) ist ein deutscher Bankmanager. Er ist Risikovorstand der HSH Nordbank. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Mitgliedschaften 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Oesterreich — Österreich bezeichnet: die Republik Österreich, ein Mitgliedstaat der Europäischen Union eine Markgrafschaft, Herzogtum und Erzherzogtum (ab dem 10. Jh.), siehe Geschichte Österreichs Österreichischer Reichskreis (1512–1806) Kaisertum Österreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pseudonymen — Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen Die Liste soll alphabetisch nach den Pseudonymen sortiert sein. Die Einträge sollen formatiert sein, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Namensverkürzungen (z. B. Rudi… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Theodor von Chézy — (* 21. März 1806 in Paris; † 14. März 1865 in Wien) war Schriftsteller, Romancier, Übersetzer und Journalist. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Julius Aquila und Peter Heberle. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit und Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von Gutmann — Wilhelm Ritter von Gutmann Wilhelm Wolf Isaak Ritter von Gutmann (* 18. August 1826 in Leipnik, Mähren; † 17. Mai 1895 in Wien) war ein österreichischer Unternehmer. Er gründete und führte das größte Kohleunternehmen in Österreich Ungarn …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Oe — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Österreich (Begriffsklärung) — Österreich bezeichnet: Republik Österreich, ein demokratischer Bundesstaat in Europa Herzogtum Österreich (ab dem 10. Jh.), Hausmacht der Babenberger um Wien Erzherzogtum Österreich (unter und ob der Enns, ab dem 14. Jh.), Erbland der Habsburger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pseudonyme — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen… …   Deutsch Wikipedia

  • GERMAN LITERATURE — Biblical and Hebraic Influences Before the Aufklaerung (Age of Enlightenment), Jewish influences in German literature were essentially biblical and Hebraic. The medieval miracle or mystery plays, in Germany as in England and France, dramatized… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”