Białopole (Bogatynia)
Białopole
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Białopole (Polen)
Białopole
Białopole
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Landkreis: Zgorzelec
Geographische Lage: 50° 53′ N, 14° 54′ O50.88333333333314.9Koordinaten: 50° 53′ 0″ N, 14° 54′ 0″ O
Einwohner:

130

Telefonvorwahl: (+48) 75
Kfz-Kennzeichen: DZG
Ausschnitt aus dem Meilenblatt

Białopole (deutsch Sommerau) ist ein Dorf mit ca. 130 Einwohnern in der Gemeinde Bogatynia, Powiat Zgorzelecki, Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Ortschaft liegt zwischen Sieniawka und Opolno Zdrój und gehört zur Gmina Bogatynia. Im Norden wird sie durch den Tagebau Turów und im Süden durch die über den Heideberg (tschech. Vřesový vrch) verlaufende Landesgrenze mit Tschechien begrenzt.

Geschichte

Der Ort wurde erstmalig 1381 als Buschvorwerk erwähnt. Südöstlich des Buschvorwerks entstand eine weitere Ansiedlung, die wie das Buschvorwerk zur Herrschaft Oberullersdorf gehörte. Der kleine Ort, der den Namen Sommerau erhielt, besaß eine eigene Ortsgerichtsbarkeut. Gepfarrt waren die Sommerauer nach Reibersdorf. 1773 verkauften die Herren von Kyaw das Rittergut Oberullersdorf an die Einsiedel, die es mit der Standesherrschaft Reibersdorf vereinten. 1847 hatte Sommerau 218 Einwohner. Nach der Aufhebung der Grundherrschaften in Sachsen bildete Sommerau ab 1856 eine eigene Gemeinde in der Amtshauptmannschaft Zittau, während das Buschvorwerk Teil der Gemeinde Oberullersdorf wurde.

Im Wald westlich des Dorfes befand sich im 18. und 19. Jahrhundert eine Fichte von seltenem Wuchs. Die oberen Seitenäste des stark verbogenen Baumes hatten sich im Laufe der Jahre zu kleineren senkrechten Stämmchen entwickelt, so dass dieser stark an eine Harfe erinnerte. Die Sommerauer Harfe war ein beliebtes Ausflugsziel und Objekt künstlerischer Darstellungen, bis sie 1895 bei einem Unwetter umstürzte.

Während der Inflationszeit errichtete der Bauerngutsbesitzer Ewald Geißler auf seinem Hof ein großes Windrad, das den Strombedarf seiner Familie deckte. 1930 lebten 254 Einwohner in Sommerau, das damals aus 45 Häusern mit einem Gasthaus bestand. 1938 erfolgte die Einweihung eines Zollhauses an der Straße ins böhmische Kohlige, dessen Funktion nach der Annexion des Sudetenlandes überflüssig wurde und nach dem Krieg nie wieder durch den Zoll genutzt wurde.

Nach 1945 wurde der Ort polnisch und die deutschen Bewohner vertrieben. Mit der Tagebauerweiterung und dem Beginn des Abrisses von Rybarzowice, dessen letzten Gebäude am 25. Juli 2000 dem Braunkohletagebau zum Opfer fiel, wurde seit den 1980er Jahren die Verbindungsstraße von Zittau/Sieniawka nach Bogatynia südlich um die Grube verlegt und führt nun durch Białopole.

Literatur

  • Tilo Böhmer/Marita Wolff: Im Zittauer Zipfel. Historischer Streifzug durch Reichenau und seine Umgebung., Lusatia-Verlag, Bautzen, 2001, ISBN 3-929091-85-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bogatynia — Bogatynia …   Deutsch Wikipedia

  • Białopole, Lower Silesian Voivodeship — Infobox Settlement name = Białopole settlement type = Village total type = image shield = subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Lower Silesian subdivision type2 = County subdivision… …   Wikipedia

  • Gmina Bogatynia — Infobox Settlement name = Gmina Bogatynia other name = Bogatynia Commune settlement type = Gmina total type = Total image shield = POL Bogatynia COA.svg subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision …   Wikipedia

  • Oberullersdorf — Kopaczów …   Deutsch Wikipedia

  • Wetzwalde — Václavice …   Deutsch Wikipedia

  • Kohlige — Uhelná …   Deutsch Wikipedia

  • Guślarz — f1 Výhledy / Guślarz Höhe 569 m Lage zwischen Jasna Góra und Horní Vítkov an der tschechisch polnischen Grenze Gebirge Isergebirge …   Deutsch Wikipedia

  • Sommerau — ist der Name folgender geographischer Objekte: Sommerau (an der Ruwer), Gemeinde im Landkreis Trier Saarburg in Rheinland Pfalz Ortsteile: Sommerau (Eppenschlag), Ortsteil der Gemeinde Eppenschlag, Landkreis Freyung Grafenau, Bayern Sommerau… …   Deutsch Wikipedia

  • Opolno-Zdrój —   Village   …   Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen polnischer Orte — In dieser Liste werden polnische Namen von Orten (Städte, Flüsse, Inseln etc.) den jeweiligen deutschen Bezeichnungen gegenübergestellt, die sie zu Zeiten trugen, als die Gebiete, in denen sie sich befinden, zum Deutschen Reich oder Österreich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”