Bilsdorf (Nalbach)
Bilsdorf
Gemeinde Nalbach
Koordinaten: 49° 23′ N, 6° 49′ O49.3838888888896.8219444444445196Koordinaten: 49° 23′ 2″ N, 6° 49′ 19″ O
Höhe: 196–237 m ü. NN
Fläche: 3,37 km²
Einwohner: 1.264
Eingemeindung: 1974
Postleitzahl: 66809
Vorwahl: 06838

Bilsdorf ist der kleinste Ortsteil der Gemeinde Nalbach. Der Ort liegt in der Primsmulde im Landkreis Saarlouis des Saarlandes an der Prims. Saarbrücken liegt etwa 25 km südöstlich.

Die kleine Bauernsiedlung wurde im 10. Jahrhundert erstmals erwähnt. Möglicherweise hieß der Gründer des Ortes Buling. 1891 wurde die Kapelle erbaut. Die 1924 erbaute Schule wurde nach der Schließung 1976 zum Veranstaltungsort, der Steinberghalle, umgebaut. Der 1961 erbaute und 2006 geschlossene Kindergarten soll künftig als Dorfgemeinschaftshaus fungieren. Von 2006 bis 2008 wurde in unmittelbarer Nähe des Ortes Steinkohle abgebaut, was zu ständigen Erdbeben führte und massive Proteste seitens der Bevölkerung nach sich zog. Die Pfarrkirche "Herz Jesu" war über Jahre an Montagen immer wieder Versammlungsort für Demonstrationen Bergbaubetroffener gegen den Kohleabbau in dieser Region. Nach Einstellung des Bergbaues in der Primsmulde am 23. Februar 2008 ist die Bevölkerung von Bilsdorf wieder zur Ruhe gekommen.

Sehenswert ist der Auenwald in der Primsmulde. Hier wurde auch eine Weiheranlage durch den Angelsportverein angelegt.

Politik

Der Ortsvorsteher von Bilsdorf ist Detlef Germowitz. Nach den Kommunalwahlen vom 7. Juni 2009 ergab sich die folgende Sitzverteilung im Ortsrat: Die Mehrheit besitzt die CDU mit 66,8 % (6 Sitze), die SPD erhielt 33,2 % (3 Sitze).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilsdorf — ist Ortsname von Bilsdorf (Nalbach), Ortsteil von Nalbach im Saarland Bilsdorf (Luxemburg), ltz. Bilschdref Siehe auch Pilsdorf Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidu …   Deutsch Wikipedia

  • Nalbach — Nalbach …   Wikipédia en Français

  • Nalbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Nalbach — In der Liste der Baudenkmäler in Nalbach sind alle Baudenkmäler der saarländischen Gemeinde Nalbach und ihren Ortsteilen aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste im Amtsblatt des Saarlandes vom 22. Dezember 2004.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Klein — (1990) Anne Klein (* 2. März 1950 in Bilsdorf (Nalbach); † 23. April 2011[1] in Berlin) war eine deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Gebiets- und Verwaltungsreform im Saarland 1974 — Mit dem Gesetz über die Neugliederung der Kreise und Gemeinden vom 19. Dezember 1973 wurden mit Wirkung vom 1. Januar 1974 aus den bisher 345 saarländischen Gemeinden 50 neue Gemeinden gebildet. Die ehemaligen Gemeinden sind als Ortsteile mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicht eingekreiste zum Heiligen Römischen Reich zugehörige Territorien und Stände — Reichskreiseinteilung am Anfang des 16. Jahrhunderts. Die kreisfreien Territorien sind Weiß dargestellt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ortsteile im Saarland — Nicht selbständige Stadt und Gemeindeteile des deutschen Bundeslandes Saarland Siehe auch: Städte und Gemeinden im Saarland Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • Körprich — Gemeinde Nalbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Herz-Jesu-Kirche — ist der Name zahlreicher, vor allem römisch katholischer Kirchen, die durch dieses Patrozinium der Verehrung des heiligsten Herzens Jesu, dem geöffneten Herz des Gekreuzigten, nach seinem Tod am Kreuz als Quelle der Sakramente und der Kirche in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”