Birecik

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Birecik
Wappen von Birecik
Birecik (Türkei)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Provinz (il): Şanlıurfa
Koordinaten: 37° 2′ N, 37° 59′ O37.02537.976944444444450Koordinaten: 37° 1′ 30″ N, 37° 58′ 37″ O
Höhe: 450 m
Einwohner: 46.020[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 414
Postleitzahl: 63 xxx
Kfz-Kennzeichen: 63
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Faruk Pınarbaşı (SP)
Webpräsenz:
Landkreis Birecik
Einwohner: 85.921[1] (2008)
Fläche: 790 km²
Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner je km²
Kaymakam: Ozan Balcı
Webpräsenz (Kaymakam):

Birecik, das alte Birtha (syrisch-aramäisch für Palast), ist eine Kreisstadt in der Provinz Şanlıurfa im Südosten der Türkei nahe der Grenze zu Syrien. Der kurdische Name ist Bêrecûg, der arabische al-Bīrā البيرا und der französische aus der Zeit der Grafschaft Edessa Bile. In der Antike hieß die Stadt Makedonopolis. Birecik liegt etwa auf halber Strecke zwischen Gaziantep und Şanlıurfa (Edessa) am Euphrat, über den hier die zweitlängste Flussbrücke der Türkei führt.

Birecik hatte Anfang 2005 46.238 Einwohner. Die Mehrheit der Bevölkerung ist muslimisch. Bis zum ersten Weltkrieg waren etwa 20% der Bevölkerung Christen, davon etwa ein Drittel Armenier. 1895 fand auch hier ein Pogrom gegen diese Volksgruppe statt[2]. Als Birtha war Birecik bis 1977 Titularbistum der römisch-katholischen Kirche. In Birecik lebte bis zur Emigrationswelle in den 1980er Jahren eine der größeren jesidischen Gemeinschaften der Türkei [3].

Mit seinem reichen baulichen Erbe ist Birecik Mitglied der European Association of Historic Towns and Regions (EAHTR)[4]. 9 km von Birecik entfernt liegt der Birecik-Stausee, dessen Bau die antike Stadt Zeugma in seinen Fluten verschwinden ließ [5].

Lange Zeit lebte in Birecik die letzte bekannte freie Population des Waldrapp (Geronticus eremita) im Ost-Mittelmeer-Raum, bis im Jahre 2002 eine weitere kleine Population in Syrien entdeckt wurde [6].

Galerie

Weblinks

Siehe auch: Liste von Burgen und Festungen in der Türkei, Euphrat-Staustufe Birecik

Einzelnachweise

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 26. November 2009
  2. encyclopedia.jrank.org Birecik
  3. Gernot Wießner: „ … in das tötende Licht einer fremden Welt gewandert” In: Robin Schneider (Hrsg.): Die kurdischen Yezidi. Ein Volk auf dem Weg in den Untergang. Pogrom 110. Gesellschaft für Bedrohte Völker, Göttingen 1984. ISBN 3-922197-14-0; S. 31–46 Online als pdf
  4. historic-towns.org
  5. Dartmouth Flood Observatory - Der Birecik-Damm
  6. Die Waldrapp-Kolonie am oberen Euphrat, Journal of Ornithology 2005, pdf 873 kb

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Birecik — (Greek: polytonic|Βίρθα and later Macedonopolis or Makedonopolis; Latin: Birtha; Arabic: al Bīrā البيرا; Kurdish: Bêrecûg), also formerly known during the Crusades as Bile, is a town and district of Şanlıurfa Province of Turkey, on the River… …   Wikipedia

  • Birecik — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Birecik —   [ birɛdʒik], Stadt in der südostanatolischen Provinz Urfa, Türkei, 450 m über dem Meeresspiegel, 28 400 Einwohner; wichtiger Flussübergang am Euphrat, der ab hier schiffbar ist …   Universal-Lexikon

  • Birecik — Original name in latin Birecik Name in other language Apamea, Birecik, Biredzhik, Birejik, Birijik, Биреджик State code TR Continent/City Europe/Istanbul longitude 37.02944 latitude 37.99028 altitude 451 Population 44284 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Birecik — is., k i, öz. Şanlıurfa iline bağlı ilçelerden biri …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Birecik Dam — is one of the 21 dams of the Southeastern Anatolia Project of Turkey,is located on the Euphrates river 60 km downstream of Atatürk Dam and 8 km upstream of Birecik town 80 km west of Province of Şanlıurfa in the southeastern region of Turkey It… …   Wikipedia

  • Euphrat-Staustufe Birecik — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Barrage de birecik — Localisation Pays …   Wikipédia en Français

  • Barrage de Birecik — Géographie Pays   …   Wikipédia en Français

  • Northern Bald Ibis — Adult Conservation status …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”