Birgit Herdejürgen

Birgit Herdejürgen (* 15. April 1965 in Nordenham) ist eine deutsche Politikerin (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur 1984 absolvierte Birgit Herdejürgen ein Studium der Sozialökonomie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, welches sie 1989 als Diplom-Sozialökonomin beendete. Anschließend arbeitete sie beim Statistischen Landesamt in Kiel und wechselte 1991 zur Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Steinburg. Danach war sie von 1994 bis 1995 bei Gesellschaft für Technologieförderung im Kreis Steinburg und von 1995 bis 1998 in der Projektplanung und -begleitung im Rahmen einer Konversionsmaßnahme in Itzehoe tätig. Nebenberuflich studierte Birgit Herdejürgen von 1994 bis 1999 Sozialpädagogik an der Fachhochschule Kiel.

Birgit Herdejürgen ist verheiratet.

Partei

Sie ist 1991 in die SPD eingetreten und gehörte von 1995 bis 2003 dem SPD-Kreisvorstand Steinburg an. Seit 1998 ist sie Vorsitzende des Kreisverbandes Steinburg der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

Abgeordnete

Birgit Herdejürgen gehörte von 1998 bis 2003 dem Kreistag des Kreises Steinburg an.

Seit 2000 ist sie Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein. Sie gehört dem Vorstand der SPD-Landtagsfraktion an und ist finanzpolitische Sprecherin der Fraktion sowie Vorsitzende des Fraktionsarbeitskreises Finanzen. Sie gehört dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur HSH Nordbank an.

Birgit Herdejürgen ist 2000 als direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Steinburg-Ost und 2005 sowie 2009 über die Landesliste der SPD in den Landtag eingezogen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herdejürgen — ist der Familienname folgender Personen: Birgit Herdejürgen (* 1965), deutsche Politikerin (SPD) Helga Herdejürgen (1938–2001), deutsche Klassische Archäologin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung me …   Deutsch Wikipedia

  • Brigit Herdejürgen — Birgit Herdejürgen (* 15. April 1965 in Nordenham) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordnete 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hep–Her — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (17. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein in der 17. Wahlperiode (27. Oktober 2009 bis voraussichtlich 2012), gewählt wurde dieser in der Landtagswahl vom 27. September 2009. Die konstituierende… …   Deutsch Wikipedia

  • SPD Schleswig-Holstein — Vorsitzender Logo Ralf Stegner   Basisdaten Vorsitzender: Ralf Stegner …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 12. Bundesversammlung (Deutschland) — Die zwölfte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2004 zusammen, um einen neuen Bundespräsidenten zu wählen. Bereits im ersten Wahlgang konnte Horst Köhler mit 604 Stimmen die notwendige Mehrheit erreichen und sich gegen Gesine Schwan durchsetzen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”